Chrome 85.0.4183.102 ist für Linux, macOS und Windows erschienen

Google hat seinen Browser Chrome auf einen aktuellen Stand gebracht. Chrome 85.0.4183.102 ist für Linux, macOS und Windows erschienen – und eure Browser-Instanz sollte vielleicht einmal aktualisiert werden. Im Menü unter „Über Chrome“ könnt ihr das Ganze checken, falls sich der Browser das Update nicht schon selbst gezogen hat. Mit Chrome 85.0.4183.102 schließt Google gleich fünf Schwachstellen, die den Status „Hoch“ haben. Der Zugang zu Fehlerdetails kann laut Google eingeschränkt bleiben, bis die Mehrheit der Benutzer mit einem Fix den Browser aktualisiert hat. Man werde auch Beschränkungen beibehalten, wenn der Fehler in einer Bibliothek eines Drittanbieters existiert, von der andere Projekte in ähnlicher Weise abhängen, die aber noch keine Fehlerbehebung durchgeführt haben. Für zwei der Lücken gab es schon ein Preisgeld, einmal 10.000 und einmal 20.000 Dollar. Was die anderen „wert“ sind, steht noch aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das mag ich an Chrome:
    Google zahlt ordentlich Preisgelder, während Microsoft ehr knausrig ist und Mozilla knapp bei Kasse.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.