Chrome 74 für Android bringt Übersetzer ins Hauptmenü

Wer im Internet unterwegs ist, findet Informationen nicht immer nur auf deutsch- oder englischsprachigen Seiten. Gerade wir hier im Blog haben es oft mit Quellen aus Frankreich, Asien und Co. zu tun. Da hilft Englisch nicht weiter, es wird also ein Übersetzer bemüht – Google Translate. Solltet ihr auf eurem Android-Gerät mit Chrome unterwegs sein, dann könnt ihr mit Version 74 nun direkt aus dem Hauptmenü auf den Übersetzer zugreifen.

Landet ihr also auf einer fremdsprachigen Webseite, reicht ein Tipp auf die drei Punkte oben rechts, wählt den Punkt „Übersetzen…“ aus und schon könnt ihr euch den Inhalt in die Sprache der Wahl übersetzen lassen. Spart euch das Ansurfen des Übersetzers oder das Nutzen der App. Vorher ging das übrigens nur über das Markieren des zu übersetzenden Textes und die Auswahl über das Kontextmenü.

Nutzt ihr Google Translate oder seid ihr mit Alternativen wie Deepl unterwegs?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. Am PC nutze ich nur noch Deepl. Schlägt Google hinsichtlich korrekter Übersetzung um Längen.

    • Schließe mich an!
      Gerade längere Texte mit komplexen Hauptsätzen, Nebensätzen übersetzt Deepl wirklich sehr gut.

      Schade das es (noch?) kein Chinesisch kann, dann wäre es perfekt. Wobei ich auch nicht einschätzen kann ob dies auch bedeutet schwieriger ist.

      /Dev

    • Deepl kenne ich noch gar nicht, schaue ich mir mal an.

  2. Deepl gerade getestet, Danke für den Tipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.