CheapCast: aus altem Android-Gerät einen Spar-Chromecast basteln

Googles Billig-Stick für gepflegtes Streamen ist in aller Munde, ich versuchte in den USA einen zu bekommen: keine Chance. Sowohl Chromecast, als auch das Nexus 7 war in allen Best Buy-Läden in New York ausverkauft. Chromecast kann man in einer Light-Variante aber bald selber basteln, sofern ein altes Android-Gerät zur Verfügung steht, möglich soll es die App CheapCast von Sebastian Mauer machen.

CheapCast ist ein Chromecast-Emulator für Android, kann aber nur WebView darstellen, nicht WebRTC – die Tabs können also nicht übertragen werden. Dennoch nicht ganz unspannend für Menschen mit altem Android-Gerät und Bastel-Ambitionen. Bis die erste Version erscheint, könnt ihr den alten Androiden ja anderweitig einsetzen: 17 tolle Dinge, die du mit deinem alten Android-Gerät noch machen kannst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Ein altes Android-Gerät war aber bestimmt teurer als der aktuelle Chromecast. Also passt der Name irgendwie nicht…

  2. Spar-Chromecast. Kein WebRTC, klingelt es? 😉

  3. Ein altes gerät hat aber oft auch kein HDMI Ausgang bzw Anschlussmöglichkeit für ein Adapter