CES 2015: Samsung mit Lautsprecher-Humpty Dumpty

15955680410_d5a0d30e09_o

Nicht nur Smartphones, Rechner, Notebooks und Tablets sind auf der CES zu Gast, mittlerweile findet man dort alles vor, was einen Akku oder einen Stecker hat. Gerade der Bereich Home Entertainment rund um TV und Audio ist in den letzten Jahren gewachsen und so werden wir dort einiges zu sehen bekommen. Schon im Vorfeld zeigt Samsung nun, was es zu sehen – besser: zu hören – gibt.

Lautsprecher, die Multiroom funktionieren und mobil ansprechbar sind, sind gefragter denn je und die omnidirektionalen Lautsprecher WAM7500/6500 sind für Samsung wohl echte Highlight-Produkte. Die Lautsprecher wurden laut Samsung nicht irgendwo in Asien aus der Hüfte geschossen, man hebt hervor, dass die Geräte im neuen Samsung Hightech-Audiolabor in Kalifornien entwickelt wurden.

Die Lautsprecher WAM7500/6500 sind optisch sicherlich nicht jedermanns Geschmack, doch die Form wählte man aufgrund der Tatsache, dass die Lautsprecher „360° Sound“ verteilen sollen, was man mittels proprietärer „Ring Radiator-Technologie“ des Unternehmens ermöglicht.

Neben dem Standlautsprecher Samsung WAM7500 und dem portablen WAM6500 will man auf der CES 2015 in Las Vegas auch noch Curved Soundbars präsentieren, die dann zu den Curved TVs in den Größen 45 bis 78 Zoll passen sollen. Spoiler: Ich habe seit der WM 2014 in Brasilien einen Curved TV und kann sagen: direkt mittig sitzend, in einem bestimmten Abstand – da ist es schon schick und räumlicher. Sitzt man anders, ist der Mehrwert dahin.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Na, die sind ja mal wieder todschick.
    Die Designer sitzen scheinbar nicht in Kalifornien..

  2. @Jon: Ich finde sie nicht so schlimm optisch. Zumindest sind sie auch nicht hässlicher, als die Sonos-Teile. Man muss sich halt entscheiden, ob man Lautsprecher will, die als solche klar erkennbar sind (Sonos), oder welchen, die wie ein phallisches Kunstobjekt anmuten.

  3. In Schwarz oder Dunkelgrau würden die mir besser gefallen.

    Wo findet sich den der schicke Name aus der Überschrift wieder bzw. was hat es damit auf sich (dafür alleine würde ich schon mind 100 € extra zahlen)?

  4. Naja, das Amazon Echo Projekt sieht da um einiges hübscher aus.
    http://www.amazon.com/oc/echo/ref_=ods_dp_ae

  5. @Matze: Google mal und vergleiche die Optik 😉

  6. Sehen aus wie die Geschütztürme („Sentry Turrets“) aus Portal.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.