CES 2015: HERE und BMW arbeiten für vernetztes Fahren zusammen

Und wieder einmal sende ich schöne Grüße aus Las Vegas. HERE, ein Anbieter für digitale Karten, ortsbasierte Dienste und Navigationslösungen, hat gestern eine Zusammenarbeit mit der BMW AG rund um das vernetzte Fahren verkündet. HERE kennen viele von euch ja sicherlich durch die Tatsache, dass es von Nokia ist und auch Lösungen für Offline-Karten auf Android-Smartphones bereitstehen.

dash1

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentieren HERE und BMW erste Ergebnisse der gemeinsamen Entwicklungen. Auf dem Stand von HERE können Messebesucher, die es nach Las Vegas verschlagen hat, den BMW-Dienst „Intelligent Drive“ unter die Lupe nehmen. Zur Personalisierung von Fahrzeugtechnik nutzt dieser Dienst Funktionen der HERE Location Cloud – etwa für intelligente Empfehlungen zum Parken und Tanken, für das Teilen von Fahrtzielen sowie entsprechend berechneten Ankunftszeiten oder für aktuelle Sicherheitswarnungen zu Gefahrenstellen, Geschwindigkeitsbegrenzungen und dem Verkehr.

RTI

HERE zeigt weiterhin eine speziell für den bayerischen Automobilhersteller entwickelte App (Android/iOS), die Fahrer von der ursprünglichen Reiseplanung bis hin zur Zielankunft auf ihrem gesamten Weg begleitend unterstützt. So hilft die App unter anderem dabei, geparkte Autos wiederzufinden oder das im Auto eingebaute Navigationssystem mit den auf dem Smartphone gespeicherten Lieblingsorten zu synchronisieren. Weitere Features wie Fußgängernavigation, lokale Suche und „Augmented Reality“ unterstützen die Reisenden dabei, auch ohne Auto zu ihrem Ziel zu gelangen.

watch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. haben die nicht schon vor ein paar monaten angekündigt zusammenzuarbeiten ? oder waren das nur gerüchte. trotzdem cool. die könnten bald auch was „real time traffic“ angeht tomtom konkurrenz machen.

  2. Was hat das mit der Samsung-Smartwatch auf dem unteren Bild auf sich?

  3. BMW benutzt ja jetzt schon RTTI, welches sich aus verschiedensten Daten zusammensetzt und nicht nur die Staumeldungen aus dem Radio berücksichtigt. Hat mir letztens echt geholfen, obwohl Radio vom Stau nichts wusste…. @Lentille, das untere Bild ist wahrscheinlich die Gear S mit der man seinen i3 überwachen/fernsteuern kann 🙂

  4. Das obere Bild hat auch nichts damit zu tun. Aber sieht halt ganz nett aus;)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.