CES 2022: Acer stellt drei neue Gaming-Displays vor

Neben neuen Chromebooks hat Acer auf der diesjährigen CES auch andere neue Hardware vorgestellt, darunter Neuauflagen seiner beiden Gaming-Desktops Orion 300 und Orion 5000, vor allem aber auch drei neue Displays für Gamer: die beiden Monitore Predator X32 und X32 FP sowie der 48 Zoll große Predator CG48. Jener könnte auch problemlos als TV-Ersatz fungieren.

Acer Predator X32 und X32 Fp

Beide X32-Modelle sind mit Blick aufs Gaming konzipiert worden. Sie setzen auf 32 Zoll große IPS-Displays. Der Predator X32 schafft eine Bildwiederholrate von 160 Hz, der Predator X32 FP sogar 165 Hz nebst UHD-Auflösung. VESA-DisplayHDR-1000-Zertifizierung sowie eine Farbgenauigkeit von Delta E<2 und eine AdobeRGB-Farbraum-Abdeckung von 99 Prozent sind zu nennen. Beide Bildschirme sind mit einem Quantum-Dot-Panel mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und verfügen dadurch über 576 lokale Dimmzonen für kontrastreiche Bilder.

Neben Nvidia G-Sync Ultimate verspricht man hier außerdem HDR und niedrige Latenzen. Der Predator X32 FP verfügt über vier HDMI-2.1-Anschlüsse. Die Reaktionszeit liegt bei 1 ms und natürlich handelt es sich um einen 4K-Monitor. Ein USB-Typ-C-Anschluss ist integriert, der dann auch ein Notebook laden kann. Hinzu kommt ein KVM-Switch, der gleichzeitig zwei Bildquellen bedienen kann.

Acer Predator CG48

Wer es dann besonders groß braucht oder seinen heimischen Fernseher ersetzen will, der wartet auf den Acer Predator CG48. Jener misst 48 Zoll, liefert 4K und eine Bildwiederholrate von 138 Hz. Auch dabei: DisplayPort 1.4, HDMI 2.1, vier USB-3.2-Anschlüsse und ein USB-Typ-C-Anschluss mit 65 Watt Ausgangsleistung. Jener kann dann ebenfalls optional ein Notebook oder andere Gerätschaften laden. Die Reaktionszeit liegt bei 0,1 ms. Das OLED-Display nutzt HDR10 und deckt die DCI-P3-Farbskala zu 98 Prozent ab.

Das Predator X32 ist voraussichtlich ab Q3 2022 zum UVP von 1.899 Euro verfügbar. Das Predator X32 FP ist voraussichtlich ab Q2 2022 zum UVP von 1.599 Euro verfügbar. Das Predator CG48 ist voraussichtlich ab Q3 2022 zum UVP von 2.199 Euro verfügbar.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.