CES 2013: Sony stellt Xperia Z vor

Bislang Gerücht, nun offiziell: die neuen Smartphones von Sony. bereits im Vorfeld hatte es gelakte Pressefotos der beiden Boliden gegeben, selbst verursacht durch Sony.

Xperia-Z_Lifestyle_Mot5_lowres

Das Sony Xperia Z dürfte Sonys neues Schlachtschiff 2013 werden. Das 5 Zoll große Gerät mit Android 4.1 Jelly Bean beherbergt einen 1.5 GHz starken Prozessor von Qualcomm, hierbei handelt es sich um einen Quadcore. Das Sony Xperia Z verfügt weiterhin über LTE-Konnektivität und einen ganz neuen 13 Megapixel Exmor RS Kamera Sensor. Ein nicht zu verachtender Punkt in der immer wichtiger werdenden mobilen Fotografie.

Wie auch das Nexus 4 von LG ist das Sony Xperia Z auf der Vorder- und Rückseite mit Glas versehen. Aber das Sony Xperia Z hat einen Vorteil: es hat einen Steckplatz für eine micro SD-Karte. Ebenfalls mit an Bord: NFC und WLAN. Eine Besonderheit dürfte sein, dass das Sony Xperia Z auch wasserdicht ist.

Xperia-Z_purple_front40_lowresDas 12,7 cm (5″) große Full-HD-Display mit 1920 x 1080 Bildpunkten verfügt über eine Pixeldichte von 443 ppi und eine Helligkeit von 500 cd. Bei der Entwicklung des Reality-Displays, das dank Mobile BRAVIA Engine 2 eine sehr hohe Auflösung schafft, hat Sony seine TV-Technologie auf ein Smartphone übertragen .

Die 13 Megapixel-Kamera (16-facher Digitalzoom) mit Schnellstartmodus schafft es in weniger als einer Sekunde vom Standby aus zum geschossenen Foto. Zugleich profitiert das neue Smartphone von Technologien der Sony-Digitalkameras: Mit dem Exmor RS Sensor verfügt es als eines der ersten Smartphones der Welt über eine Hochkontrast-Foto- und Videofunktion (HDR). Dank HDR sollen selbst bei starkem Gegenlicht scharfe Bilder entstehen – für überzeugende Aufnahmen in jeder Umgebung.

Trotz des 7,9 mm dünnen Gehäuses ist das Xperia Z äußerst robust: Es ist mit einem stabilen und kratzfesten Mineralglas und einer Schutzfolie auf der Vorder- und Rückseite ausgestattet und weist mit IP55/IP57 eine der höchsten Zertifizierungen für den Schutz gegen Staub und Wasser auf (staubgeschützt, Schutz gegen zeitweiliges Eintauchen (1 m für 30 min) und gegen Strahlwasser (Düse)).

Xperia-Z_black_back_lowresZur Schonung der Batterie ist das Xperia Z mit dem Stamina-Modus ausgestattet. Damit lässt sich die Standby-Zeit verlängern: Apps, die viel Strom ziehen, werden bei ausgeschaltetem Display automatisch beendet und sofort wieder gestartet, sobald der Bildschirm aktiviert wird – der Akku ist übrigens 2330 mAh stark.

Der interne Speicher des Smartphones beträgt 16 GB (bis zu 12 GB frei verfügbar) und kann optional mittels einer micro-SD-Speicherkarte um bis zu 64 GB erweitert werden.

Das Xperia Z wird voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals 2013 in den Farben Schwarz, Weiß und Lila für 649,- Euro (UVP) erhältlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. na das ist doch mal etwas…scheinbar haben sie aus dem ganzen aufschrei rund ums SXS und vergleichbaren geräten etwas gelernt und mal wieder den µ-SD slot verbaut…aber bei dem ersten foto mit dem typen im anzug im pool musste ich etwas schmunzeln…warum sollte man sowas machen 😀

  2. @ st1age: Weil ers kann! 😉

  3. Klingt ja nach einem so richtig geilen Telefon, was ich mir mal wieder nicht leisten kann. Aber trotzdem … Das Ding hätte ich gern!

    Liebe Grüße
    mkrueger

  4. den slot lassen sie mit absicht weg, denn du sollst deine daten den firmen in den rachen schieben.. nur doof, dass bei den meisten handytarifen so wenig traffic ist..

    generell ist das handy schon mal ne kampfansage.
    ich werde aber dennoch erst mal bei meinem Asus Padfone 2 bleiben..

    auch würden mich mal fotos im vergleich zum Nokia 920 interessieren

  5. Mist, und ich hab mir letzten Monat noch das Xperia T gekauft, da das N4 ja nicht zu kaufen ist. Ich bin zwar mit dem T sehr zufrieden, aber das hier ist nochmal ne Ecke besser als das N4 und kein Kompromiss.
    Doppelte Leistung zum T, mehr Akku, ein besserer Photosensor UND vor allem IP57.
    Aber das ist bei Technik ja immer so: Kauf dir was und mach dann die Augen zu, denn ein paar Tage später gibt es mehr „Bang for a buck“.

  6. Wow. Sony hatte ich eigentlich nicht am Radar.
    Klingt aber so, als wär es das Handy, auf das ich gewartet habe.
    Wasserdichtheit ist ein wichtiger Punkt für mich, könnte mein Defy ablösen.
    Preis ist halt auch oberklasse…

  7. Definitiv ein Muskelprotz. Eine Kampfansage an die Konkurrenz. Es bleibt interessant

  8. Rückseite aus Glas .. außer dass es (im Auge des Betrachters) gut aussieht, hat es sich (zumindest beim Nexus 4) als eher schlechte Wahl erwiesen. Selbst auf minimalen Schrägen (z.Bsp. Sofa & Co, …) rutscht das Nexus 4 unmotiviert der Schwerkraft folgend sonst wo hin.
    Da wäre Sony, anstatt einem vermeintlichem Trend zu folgen, lieber bei einer Beschichtung der Rückseite ala Xperia-T-V-J geblieben. Warum man das gebogene und dadurch handliche Arc-Design der 2012er Xperia Modelle aufgegeben hat, weiß wohl auch keiner. Gerade bei Geräten jenseits der 4 Zoll lagen die Sony Geräte auf Grund der gebogenen Rückseite vergleichsweise gut in der Hand.

  9. mit Ausnahme der Glasrückseite ist das Ding ziemlich cool und löst einen deutlichen „Haben will“-Reflex bei mir aus. Mein letztes Sony war ein W810i und das war eines der wenigen Handys die ich 3 1/2 Jahre im Einsatz hatte. Alles was davor und danach kam hat keine 2 Jahre überlebt (teils wegen Defekt, teils wegen „Haben will“ anderer Geräte.

  10. Seit der ersten Erwähnung ist es das erste Handy seit langem, dass mir gefällt und das meinem Galaxy 1 den Rang ablaufen könnte. Schickes Teil mit ordentlichen inneren Werten. Ich werde mal schauen, wie sich die Preissituation und die Standfestigkeit des Handys bis Herbst so entwickelt…
    Bei den ersten Käufern zu sein hat sich bei Elektronik aller Art noch nie bewährt.

  11. Gerade ein Vergleichsvideo mit dem S3 gesehen. Das Xperia Z ist tatsaechlich kleiner, als das S3, trotz groesserem Display. Nicht schlecht.

  12. Sorry, aber da muss ich drüber lachen. Sony spricht hier von einem Flaggschiff für 2013 und dann bekommen sie es nicht mal auf die Reihe, die Neueste Version von android anzubieten, sondern kommen noch mit 4.1. ich kaufe mir doch im März kein Handy für 650 Euro, wenn es noch mit der alten Version kommt. Vermutlich gibts dann Mitte des Jahres ein Update auf 4.2, wenn schon längst android 5 raus kommt:-) das deutet wohl auf tophandy mit schlechter updatepolitik hin. bin hier wohl der einzigste, aber ich finde das schwach. Von einem Flaggschiff erwarte ich Neueste Software… Würde euch das gar nicht stören?

  13. Mit seiner 13-Megapixel-Kamera und dem Full-HD-Display ist das kaum noch ein Handy und mehr eine exklusive Kamera mit Vorschaufunktion. Und die Qualität der Kamera ist aus meiner Erfahrung bei Sony immer sehr gut. Ich kann es kaum erwarten das Handy zu kaufen. Das wird besser als Samsung Galaxy S3 oder Apple’s iPhone5.