Anzeige

CES 2013: Lenovo IdeaPad Yoga 11S vorgestellt

Ihr kennt das Yoga 11 von Lenovo? Eigentlich ein klasse Gerät. Dumm nur, dass es ausschließlich mit Windows RT läuft, da es auf der ARM-Technologie basiert. Das mögen manchen Anwender klasse finden, da es auf ihre Nutzungsgewohnheiten passt, ich selber bin nicht von Windows RT überzeugt und gebe Windows 8 Pro den Vorzug.

Lenovo Yoga 11S

Das Lenovo Yoga 11S ist eigentlich ein Notebook mit Touch-Eingabe, allerdings lässt sich das Display einmal komplett auf die Unterseite des Lenovo Yoga 11S klappen, damit man es als vollwertiges Windows 8-Tablet nutzen kann.

Wie eingangs erwähnt kommt keine ARM-Technologie zum Einsatz, sondern Intels Ivy Bridge. Der IPS-Screen des Geräts löst mit 1366 x 768 auf.. Das Lenovo Yoga 11S ist in verschiedenen Ausführungen zu haben, bis zu 8 GB RAM und eine 128er SSD kann verbaut werden. Als maximaler Prozessor ist der Intel Core i5 verbaut, wer es größer mag, der muss zum großen (13) Bruder, dem Lenovo Yoga greifen.

Lenovo Yoga 11S_2

Dieses Gerät ist dann auch mit einem i7 zu haben. Zu haben ist der Spaß ab 799 Dollar, leider erst ab Juni. In der Welt der Technik eine wahnsinnig lange Zeitspanne, in der noch viel geschehen kann. Wie der große Bruder sich so im Alltag macht, versuche ich mal bald herauszufinden, denn das Gerät wartet bereits auf einen Erfahrungsbericht.

Datenblatt lenovo yoha s

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Bin gespannt, was du dann über das Gerät zu erzählen hast. Meine Entscheidung für das Surface RT hing sich mit dem höheren Gewicht der Pro-Variante ab. Bin gespannt, ob es Dir dann als Tablet zu schwer und zu dick sein wird oder nicht.

  2. Gabs das Ding eigentlich schon in einer anderen Variante? Also ein älteres modell? Wenn nein, dann hatte ich schon ein Hands-on mit einem Engineering-Modell und das war ultra genial! Geklappt flach und super leicht, und alles läuft flüssig!!!

  3. Das könnte endlich ein Konkurrent für das Transformer sein, das hierzulande nicht erscheint. Aber bis es rauskommt gibt es wahrscheinlich noch 4 andere, bessere Geräte…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.