CCleaner für Android veröffentlicht

Anfang April 2014 veröffentlichte die Firma Piriform die erste Betaversion des CCleaners für Android. In Ansätzen verfolgt das Tool hier die gleichen Aufgaben, wie auf dem Desktop-Rechner – nämlich die Analyse von Speicherplatz und die Identifikation von überflüssigen und damit löschbaren Dateien. CCleaner für Android hat weiterhin einen Task-Killer und die Möglichkeit, Apps im Batch-Modus zu entfernen. ccleaner-androidHier wird ersichtlich: nicht zwingend ein Tool, welches man installieren muss – es sei denn, man will wirklich automatisiert den Browserverlauf, Anruflisten und Co von einem Cleaner löschen lassen – was man löscht, ist ja einstellbar. Dennoch: bei mir wird die App keinen Stammplatz erspielt haben. Die Nutzung solcher Tools ist immer mit einem kleinen Risiko verbunden, zwar leistet der CCleaner auf der Windows-Plattform seit Jahren einen guten Job, dies muss aber nicht heißen, dass er dies auch auf der Android-Plattform macht. Neugierige Benutzer sollten vielleicht ein Backup oder zweites Test-Smartphone zur Hand haben.

CCleaner
CCleaner
Entwickler: Piriform
Preis: Kostenlos+
  • CCleaner Screenshot
  • CCleaner Screenshot
  • CCleaner Screenshot
  • CCleaner Screenshot
  • CCleaner Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich hatte bisher auch noch keinen Nutzen an solchen Tools erkannt, aber vielleicht belehrt mich da jemand eines besseren.

  2. HerrRolltgern says:

    Diese ganzen Cleaner, egal ob für Windows, Android, Mac OS oder sonst was sind der letzte Schrott. Man kann nicht nachvollziehen was sie genau tun, was sie wo löschen und ähnliches.

    Das war vielleicht mal unter Windows XP Zeiten nötig, aber heute braucht das niemand und wenn ich dann sehe das CCleaner unter Windows irgendwelche Registry-Einträge löscht oder sonst was verschiebt, dann kann mir niemand erzählen das das auch nur iwas bringt.

  3. Android das neue Windows der mobilen welt. 😀

  4. Ich sehe da auch keinen persönlich Nutzen für mich. Außerdem kümmert sich Android sehr gut selber um solche Sachen.

  5. Einen vernünftigen Cookiecleaner bräuchte ich mal. Ich möchte gar nicht wissen wieviele trackingdinger da im System sind.

    ————————
    Diese ganzen Cleaner, egal ob für Windows, Android, Mac OS oder sonst was sind der letzte Schrott. Man kann nicht nachvollziehen was sie genau tun, was sie wo löschen und ähnliches.
    ————————
    Ähm?!?!? Der CCleaner schreibt durchaus hin WAS er reinigt. Klar, man kann Systemwiederherstellungspunkte z.B. auch umständlicher löschen. Aber warum sollte man das tun? Gibt genug Dinge die er gut kann.

  6. @Jo: Aberglaube! 😉
    Ich nutze schon lange AndroidDevices und konnte dabei schon viele solcher „Expertenmeinungen“ widerlegen.
    A) Bei der Deinstallation von Apps bleibt immer wieder mal Müll außerhalb des internen Speichers übrig und mit diesen Apps kann man diese sehr einfach löschen. Ginge natürlich auch manuell, aber eben nicht so komfortabel.
    B) Android kümmert sich um den Speicher und Taskmanager sind deshalb überflüssig: Komisch ist, dass bei vielen gecachten Apps das Gerät sehr träge reagiert. Sobald man diese entfernt flutscht es wieder. Ich dachte das macht Android selbst perfekt? Scheint irgendwie nicht so zu sein 😉

  7. Ist halt nun die Frage, ob ich endlich den CleanMaster entsorgen kann. Dieser wurde mit den Jahren leider immer mehr aufgeblasen und wirkt mittlerweile eher bremsend als dass er das System beschleunigt. 🙁

    Vielleicht ist der CCleaner ja nun eine brauchbare alternative. 🙂

    MfG Steve

  8. Clean Master hab ich auch entsorgt. Easy Cache Cleaner macht nicht so viel TamTam beim reinigen und funzt auch. An „SD Maid“ probier ich mich ein wenig aus.

  9. Ich nutz gerade App-Cache-Cleaner für die automatisierte Cache-Bereinigung, den CleanMaster für das Aufräumen der Dateireste und Protokolle (Suchen, SMS, Anrufe,..).

    Werde mir aber nun einmal die SD-Maid ansehen. Scheint ja doch recht spannend zu sein.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.