Caption: Mac-App findet Untertitel

Vielleicht ist es für den einen oder anderen Film- oder Serienfreak hilfreich: Caption. Hierbei handelt es sich um ein Open Source-Tool für macOS, welches auf die Jagd nach Untertiteln geht. Hiebei habt ihr logischerweise nicht nur die deutsche Sprache zur Auswahl, sondern noch zig andere. Das Tool arbeitet nach Download und Ausführung auf verschiedene Arten: Ihr könnt euch entsprechende Subs über die Suche herunterladen, alternativ versucht das Tool selbständig diese zu finden, hierfür muss die Mediendatei einfach in das entsprechende Feld gezogen werden. Alternative? Sub-it. Ebenfalls macOS, ebenfalls Open Source.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Ich hoffe ja der Screenshot ist nicht selbstgemacht…

  2. @Sebastian: Das sind die Suchvorschläge des Programms, wenn du nach etwas suchst. Du musst dafür nicht in Besitz einer Serie sein.

  3. Ich schwöre seit Jahren auf SubsMarine am Mac. Es kostet recht viel, ist aber ein sehr angenehmes Programm und hat mich nie im Stich gelassen.

  4. Auf welche Datenbanken greift das Programm denn zu? Ich benutze seit Jahren einfach subscene.com

  5. Sparbrötchen says:

    @Chris
    Das Programm sucht auf aktuell nur auf opensubtitles.org

    Sieht man u.a. im Code https://github.com/gielcobben/Caption/blob/master/app/containers/Home.js ab Zeile 54

  6. Sieht man auch am Traffic. Das Programm verbindet sich mit 104.25.132.104 (OpenSubtitles) und auch noch mit nem Google-Server für Tracking/Analytics.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.