Canon EOS M6: Neue Systemkamera kommt im April für 799 Euro

Canon stellt mit der EOS M6 eine neue Systemkamera vor. Im Gegensatz zu DSLRs benutzen Systemkameras keine Spiegel. Das neue Modell nutzt einen Sensor mit 24,2 Megapixeln im APS-C-Format, Dual Pixel CMOS AF und einen DIGIC 7 Prozessor. Dabei argumentiert der Hersteller, dass die Systemkamera für Fotografen die Qualität biete, die sie auch von digitalen Spiegelreflexkameras gewohnt seien. Mit an Bord ist ein einklappbarer LC-Touchscreen. Verfügbar sein soll die brandneue Canon EOS M6 ab April 2017. Als Preis sagt der Hersteller 799 Euro an.

Denkt dabei daran, dass die Sensoren in DSLRs und Systemkameras viel,viel größer sind als in Smartphones, auch wenn die Megapixel-Zahlen eventuell identisch sind. Deswegen sind mit hochwertigen Kameras gerade bei schwierigen Lichtbedingungen immer noch wesentlich bessere Fotos möglich. Dazu kommt freilich die Flexibilität bei den manuellen Einstellungsmöglichkeiten für Blende, Fokus, ISO und Co. sowie die Möglichkeit unterschiedlichste Objektive zu verwenden.

Canon empfiehlt die EOS M6 speziell für Street-Fotografie. Sie kann bis zu sieben Bilder pro Sekunde knipsen und somit auch spontan Serienbildaufnahmen im richtigen Moment erhaschen. Ist der Autofokus-Messwert gespeichert, sind sogar neun Bilder pro Sekunde möglich. Eine Bildstabilisierung mit fünf Achsen macht die Kamera auch für Video-Freunde interessant. Die Kamera filmt mit bis zu 1080p und 60 fps.

Via Wi-Fi und NFC lässt sich die EOS M6 dann auch ins Netzwerk einbinden oder via Bluetooth mit Smartphones vernetzen. Dann lässt sich die Kamera auch via App bedienen.

Dazu gibt es noch den aufsteckbaren, elektronischen Sucher EVF-DC2, der auch zu anderen EOS M kompatibel ist. Er arbeitet mit 2.360.000 Bildpunkten, 120 Bildern pro Sekunde und deckt 100 % des Blickfeldes ab. Außerdem ist bei Einsatz des Suchers der nahtlose Wechsel zwischen Touchscreen und Viewfinder möglich. Letzterer schaltet sich automatisch an, sobald man das Auge heranführt. Auch der EVF-DC2 wird ab April 2017 im Handel erhältlich sein. Der Preis beträgt 269 Euro.

Ein Dokument mit allen technischen Daten der neuen Canon EOS M6 könnt ihr auch hier als PDF herunterladen. Klingt nach einer interessanten Kamera – ich hätte sogar kürzlich noch selbst Bedarf gehabt, griff aber Anfang des Jahres unter Kombinierung der Media-Markt-Weihnachtsgeschenkkarten und des Saturn-Rabatts zu einer Nikon D5300 zum unschlagbaren Preis von ca. 380 Euro. Jene hat allerdings beispielsweise keinen Touchscreen und ist eben eine DSLR und keine Systemkamera – da scheiden sich natürlich die Geister, was heute sinnvoller ist.

(via Canon)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Es gibt so viele bessere spiegellose Systemkameras als diese, z. B. von Panasonic, Sony oder Olympus. Canon und Nikon sind dagegen eher die Schlusslichter in diesem Bereich. Warum berichtet Ihr jetzt ausgerechnet über dieses Modell und nicht über die anderen?

  2. Wie kann man bitte nur heutzutage so eine Kamera ohne Sucher und ohne 4K auf den Markt werfen? Gegen wen soll sie bitte konkurrieren? Das sind die mFTs durch die Bank durch besser.

  3. Ich vermisse in diesem Blog auch immer mehr eine klare Linie. Ständig flutschen hier mehr News raus aus Bereichen wo das Blog gar nicht herkommt. Zum Beispiel Serien oder jetzt Kameras. In diesen Bereichen liegt nicht die Kompetenz des Blogs. Was sollen so vereinzelte lustlose News aus anderen Bereichen wo eh nur lustlos die Pressemitteilung abgetippt wurde? Glaubt hier jemand das jemand dieses Blog besucht um sich über Kameras zu erkundigen? Wo sind die Zeiten als hier noch was vermittelt wurde? Nur noch Newsschleuder quer durch den Gemüsegarten. Na wer tippt die News am schnellsten? Sorry aber das besondere des Blogs ist nicht mehr da und es lebt auch nicht weil Caschy drei mal im Jahr etwas persönlich angehauchtes postet. Wenn es wenigstens gut aufgearbeitete News werden aber es ist der selbe Brei wie bei auf jeder x-beliebigen Newsschleuder.

  4. Erwähnen sollte man auch die kleine Auswahl an Objektiven im Vergleich zu E-Mount und mFT.

  5. Da kann ich Whistler82 leider nur zustimmen. 95% der Meldungen hier sind nur noch abgetippte PR-Mitteilungen (mit Schwerpunkt auf ein paar willkürliche Lieblingshersteller) oder Changelogs von irgendwelchen Apps.

  6. Ich nutze meine M3 neben meiner 6D sehr zufrieden mit einer Reihe von Objektiven. Die M5 mit dem zu 180° nach unten aufklappbaren Display ist so ein Design-Fail, da waren die Designer wahrscheinlich besoffen und es war nur ne Frage der Zeit bis die M5 ersetzt werden würde.

    Von den Specs her ist die M6 gut, zumindest für jene, die im Canon Ökosystem bleiben möchten, denn Canon macht für mich die besten Objektive für den Ottonormal-Bürger und mit dem passenden Adapter sind die EF-Objektive ja auch an einer EOS M nutzbar.

    Wer noch nicht im Canon-Lager unterwegs ist kann was das reine Kameragehäuse angeht vermutlich bei Sony o.a. glücklicher werden.

  7. Es gibt auch gute Adapter für EF auf mFT, so dass man Canon-Objektive auch an State-of-the-Art Systemkameras nutzen kann. Ich kann mich den meisten Kommentatoren hier nur anschließen. Die Kamera ist leider alles andere als ein Highlight und ein Beweis mehr dafür, dass Canon weit hinterher hinkt. Keine Meldung wert.

  8. Mein Eindruck-Gerade weil hier das Bloggebiet weit gefächert ist,hat es für mich und wahrscheinlich auch für andere Blog-LeserInnen immer mal was dabe, was sie interessiert. Hauptsache der symphatische Blogstyl bleibt der Gleiche !!!
    Idee ans Blogteam- Man(n) sollte mal eine Frau finden, die hier mit-schreiben kann!!??

  9. Auch wenn das hier nicht meine erste Anlaufstelle für Themen zu Kameras oder Spielen ist freue ich mich dennoch über Beiträge dazu in diesem Blog. Man will ja nicht immer nur mit Fachidioten in den jeweiligen Foren fachsimpeln, sondern auch mal lesen was andere Menschen dazu denken 🙂 von daher, weiter so. Das einzige was ich manchmal nicht nachvollziehen kann sind höchstens Beiträge zu Dingen, die eh nicht nach Deutschland kommen. Irgendwelche Neuheiten, USA- oder China-only etc. sowas könnte man sich höchstens sparen, aber Kameras oder Final Fantasy? Immer her damit 🙂