Canon-Drucker MX490, MX492, MB2010 und MG7520 starten neu

Kuriose Geschichte für den Leser, eine ärgerliche für Besitzer betroffener Canon-Drucker. Da gibt’s derzeit einige Modelle, die sporadisch neu starten, wenn eine WLAN-Verbindung besteht. Schaut man in das Forum von Canon oder bei Reddit, dann findet man zum Beispiel die Modelle MX490, MX492, MB2010 und MG7520 als betroffen vor. Dementsprechend findet man derzeit auch viele Drucker der genannten Modelle oder deren Tintenpatronen bei eBay oder eBay Kleinanzeigen. Funktioniert sporadisch oder defekt – so werden die Drucker angeboten. Ein Nutzer im Forum bei Canon schreibt, dass er sich helfen konnte, indem er die manuelle Einrichtung des Netzwerks durchführte, solltet ihr betroffen sein, dann probiert das mal aus. Mal schauen, ob Canon da irgendwie mit einer Firmware eingreifen kann.

Ich habe das Problem gelöst, indem ich den Access Point ausgeschaltet habe (oder das Internetkabel vom WAN-Anschluss des Routers abgezogen habe). Der Drucker schaltet sich dann normal ein. Gehen Sie dann zu Setup > Webservice-Einrichtung > DNS-Server-Einrichtung > Manuelle Einrichtung. Konfigurieren Sie eine IP-Adresse aus Ihrem internen Netzwerk, die nicht verwendet wird, oder eine andere IP-Adresse, die kein DNS-Server ist, da der Drucker dann keine Abfragen durchführen kann. Drücken Sie nach der Konfiguration auf OK. Wählen Sie die Option „Nein“ und drücken Sie OK. Warten Sie einige Augenblicke, bis die Konfiguration abgeschlossen ist. Nachdem Sie zum Menü zurückgekehrt sind, drücken Sie die Taste „Home“ am Drucker. Schalten Sie den Zugangspunkt wieder ein oder schließen Sie das Internetkabel wieder an und testen Sie erneut. Bei mir hat diese Lösung funktioniert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Einer der Dirks says:

    Danke für die Information. Meine Eltern riefen gestern Abend an, der Drucker geht nicht mehr an. Es ist zwar ein anderes Modell, aber WLAN ausschalten hat gerade geholfen. Dann muss ich jetzt als IT Support Vor-Ort die manuelle Konfiguration machen (die Geduld, das am Telefon zu machen, habe ich nicht).

  2. Nach HP gleich auf Platz zwei der Druckerhersteller, von denen ich privat nie wieder ein Gerät kaufen würde – abgesehen von dem ständigen Drang/Zwang der Unternehmen einem Tinte zu Preisen teurer als Gold zu verkaufen, ist deren Software-, Sicherheits-, Usability-und Privacy-Verständnis auf dem Niveau der frühen Neunziger eingefroren

  3. @slow mo: Welchen Hersteller kannst Du empfehlen für einen Tintenstrahldrucker?

    • Sebastian says:

      Laser

    • Definitiv keinen Canon, hatte vier der Geräte im Bekanntenkreis im Einsatz, alle vier sind nach zwei bis drei Jahren aufgrund des „Druckkopffehlers“ (glaube Code B200) ausgefallen obwohl alle Geräte bis kurz vorm Ausfall fehlerfrei druckten. Reinigen mit Druckkopfreiniger (wie oft in Foren beschrieben) brachte keine Abhilfe. Bei ersten Drucker bei dem der Fehler auftrat, tauschte ich den Druckkopf aus, er druckte dann wieder etwas über zwei Jahre und viel dann erneut aufgrund desselben Fehlers aus.

  4. Nie wieder einen Canon Pixma. Der Photodruck war nicht so gut wie erwartet/erhofft, daher selten im Einsatz und wegen der obligatorischen Reinigungen abstrus hoher Tintenverbrauch.

  5. Ich habe dem Drucker in meiner Fritzbox App einfach den Internetzugriff abgeklemmt. Das war ne 5 Sekunden Sache. Trotzdem wäre es gut, wenn Canon das Problem lösen kann. Ich wäre auch nicht darüber gestolpert, dass das eine andere Ursache als End of Lifecycle haben kann, wenn mein Arbeitskollege und mein Chef nicht das Geiche Problem gehabt hätten.

    • Vielen Dank für diesen Tipp der das Problem des Druckers meiner Eltern gelöst hat. Der Canon Support war leider ahnungslos.
      Beste Grüsse

    • Super Tipp – vielen Dank. Hat mir sehr geholfen und sollte unbedingt an Canon gemeldet werden bzw. auch hier im Artikel ergänzt werden.

  6. Doppelherz says:

    Gibt es eigentlich auch einen guten Drucker-Hersteller? Canon hat einen super hohen Verbrauch, Epson kann nur schief drucken, ich hab gerade einen von HP, der weder Office Drucker, noch Fotodrucker sein will. Langsam bin ich genervt von den Optionen am Markt.

    • Hans Günther says:

      Wir haben einen Epson ET-4750.
      Der ist eigentlich ganz ok.
      Zudem hält die Tinte extrem lange dankt der großen Tanks.
      Fotos druckt er auf Fotopapier auch ordentlich.

    • Bei uns läuft seit Jahren ein Brother Multidrucker vollkommen problemlos. Gute Fotodrucke bis A3, drahtlos erreichbar (scannen und drucken) von allen Devices des Haushalts, günstige Patronen von Drittanbietern.
      Beste Grüsse

    • Epson EcoTank habe ich als A4 und A3 inkl. kostenloser Tinte für 2 Jahre. Da druckt nichts schief und die Tinte kostet auch nicht das Äquivalent von flüssigem Gold

  7. Bei mir ist auch das Model MB2350 betroffen – der Support meinte am 01.06 dazu: der Fehler tritt seit dem 31.05 bei vielen Usern auf und man arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung.

  8. Marcel Lorenz says:

    Mein MX495 zeigte seit 5. Juni 22 das selbe Problem der Dauerschleife nach Start.
    Lösung: Ohne Wlan starten, dann ‚falsche‘ IP-Adresse eingeben, danach geht z.B. das Kopieren wieder.
    Nach umständlicher Neueinrichtung über die APP: Canon PRINT Inkjet/SELPHY geht Drucken vom Smartphone wieder. …
    Neue Firmware für MX495 gibt es aber noch nicht, oder?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.