Canalys: Erstes Quartal 2022 zeigt Rückgang bei Smartphone-Nachfrage

Die Analysten von Canalys haben einen neuen Bericht zu den weltweiten Smartphone-Verkäufen im ersten Quartal dieses Jahres veröffentlicht. Demnach seien die Auslieferungszahlen im ersten Quartal aufgrund aktuell vorherrschender, ungünstiger Wirtschaftsbedingungen um 11 Prozent zurückgegangen.

Schuld sei aber auch die derzeit eher träge Nachfrage nach neuen Smartphones. Den Markt weiter angeführt hat Samsung mit 24 Prozent Anteil, gefolgt von Apple (18 Prozent) und Xiaomi (13 Prozent). Oppo und vivo setzten sich auf Platz 4 und 5 fest. Ich vermute mal, dass sich die Wirtschaftssituation dieses Jahr nach und nach auch wieder bessern wird, Lieferengpässe und dergleichen dann vielleicht Richtung Ende des Jahres wieder der Vergangenheit angehören könnten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Die Nachfrage nach Smartphones sinkt jetzt seit 5 Jahren. Der Markt ist etabliert und gesättigt.

    Interssant ist, dass die chinesischen Anbieter alle verlieren und einstige Größen wie ZTE und Huawei sind inzwischen verschwunden.

  2. Tja Xiaomi geht die Luft aus und geht den Weg von Huawei. Zurzeit ist BBK mit seinen Tochtermarken der neue Stern am Himmel.

    Doch selbst dort merkt man, dass man mit Billigsmartphone kein Geld verdient.

    Erstaunlich das Apple bald verdrängt werden sollte aus den top 5 von chinesischen Herstellern. Inzwischen sieht es eher aus als geht man Richtung Platz 1 Richtung Samsung.

  3. Persönlich: Die Migration von wichtigen um nicht zu sagen kritischen Apps auf ein neues Gerät ist abhängig vom Service-Anbieter ein PITA. Zudem tritt bei der Produktpolitik der Gerätehersteller immer deutlicher eine Konsumentenverachtung hervor (Kürzen von Features, Mängel bei der Geräte- und Softwarequalität). Neu bei mir hinzugekommen: Chinesische Hersteller stehen aus politischen Gründen auf der schwarzen Liste (und das von einem ehemaligen begeisterten Nutzer von Huawei-Hardware, von 3G-Sticks über Minidrucker bis hin zu Flagship-Smartphones). Rechnerisch haben sich meine Smartphone-Käufe von ehemals 6 p.a. auf 0,3 reduziert.

  4. China hat sich nicht geändert nur deine Haltung gegenüber China. Mich würde interessieren, weshalb der Sinneswandel von selbst ? Weiter hast du chinesische Produkte wohl nicht gekauft, weil du ein Fan von China bist, sondern von günstiger und guter Technik. Warum nun die Politik miteinbeziehen in den Kauf von Technik, wenn diese anscheinend früher keine Bedeutung dabei hatte ? Weiter wird quasi fast jedes elektronische Gerät gesamt oder zum Teil in China gebaut bzw. Mit teilen gebaut, welche in China produziert wurden. Theoretisch darfst du nun gar nichts mehr an solchen Geräte laufen, wenn du wirklich verhindern willst, dass dein Geld nach China geht.

    • Sie wissen schon das eine massive Verlagerung aus China hin nach Malaysia, Vietnam, Thailand und Philippinen stattfindet? Sony Smartphones werden in Japan gebaut.

    • #1: China hat sich geändert und damit meine Meinung über es. Wem das noch erklärt werden muss, ist die Mühe einer Erläuterung nicht wert.
      #2: [geistloses Boykott-Gefasel] Was ich darf ist im übrigen ’none of your business‘.

  5. Cloudworks says:

    Erstaunlich, daß Google mit der Pixel-Reihe trotz reichhaltiger Werbemaßnahmen nicht aus dem Quark kommt.

    • Das liegt am Design. U Boot Design der aktuellen Reihe stößt mich ab. Apple hat das bessere Design. Samsung ein neutrales gefälliges Design.

      Ansonsten sind Google Pixels sehr gut. Da gibt’s nichts daran auszusetzen.

  6. Kein Wunder das die chinesischen Hersteller abstürzten, jede Woche bring Oppo, Xiaomi…
    3 neue Modelle ohne größere Änderungen bei den Spezifikationen heraus.

    Vom Pixelwahn Sinn über linsen Wahnsinn ohne Besserung. Als ob 5 Linsen, wovon 3 Fake sind, bessere Bilder machen als 2 gute.

  7. Es fehlen ganz einfach Innovationen. Beispiel IPhone, was hat sich da Real in 5 Jahren getan, außer das übliche Zeug wie schneller CPU, bessere Kamera usw. 5G ist mit Sicherheit kein Verkaufsargument, das haben auch Umfragen gezeigt, nur ein geringer Anteil der Nutzer kauft wegen 5G ein neues Smartphone. Kurioserweise hat Apple sogar mehr verkauft, anscheinend war hier die Langlebigkeit und die Updates ausschlaggebend. Nutzt jemand den Lidar Scanner aktiv? Für mich ist das nur Spielerei das vielleicht 10% der Nutzer wirklich aktiv nutzt, genauso ein unnötiger Kram wie 3D Touch.

    Eine schnellere CPU in den Smartphones bringt eigentlich auch nicht wirklich etwas, ob WhatsApp und 0.5 oder in 0.2 Sekunden starten juckt doch kein Mensch. Deswegen wird Apple bestimmt auch den A15 eine Ehrenrunde drehen lassen.

    Software Features finde ich persönlich können durchaus ein Verkaufsargument sein. Warum tun sich die Hersteller da so schwer?

    Beispiel Google mit dem Pixel 6 / Pro, das Smartphone hat mich echt überrascht, überall gibt es Software Innovationen im System integriert, angefangen bei dem Übersetzer über die geniale Kamera Software bis hin zur Musik Erkennung. Die Kamera hat nette Gimmicks integriert, dass mir das Fotografieren seit langer Zeit Mal wieder Spaß macht, einfach Mal alles ausprobieren und staunen was alles möglich ist. Der instand Übersetzer ist wirklich super, gibt’s auch für iOS. Die Musikerkennung habe ich mittlerweile getestet, ist sie aktiviert erkennt sie praktisch jede Art von Musik, in dem Nutzer seiner Umgebung und zeigt sie auf dem Sperrbildschirm an. Google Assistent, ganz ganz stark, im Auto bekommt man eine Nachricht, man klickt sie im Display von Android Auto an und lässt sie abspielen, man bekommt sie von Google vorgelesen, kann direkt antworten und wird gefragt ob man noch was ändern oder so senden will, kurz gesagt der Assistent interagiert mit dem Nutzer, einfach nur top, dagegen kann Siri und Co einfach nicht mithalten. Es gibt noch einiges mehr. So müssen inovationen aussehen kein Kram der Niemand braucht. Solche Kleinigkeiten können andere Hersteller ganz schnell blass aussehen lassen und wer will so Spielereien nicht haben?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.