C24 Bank startet, unterstützt auch Apple Pay und Google Pay

Das Finanzierungsportal CHECK24 startet heute offiziell seine Open-Banking-Plattform. Das Besondere laut des Unternehmens: Die neue Bank bietet Kunden nicht nur ein Girokonto und eine dazugehörige Debitkarte, sondern auch (Baufinanzierungs-)Kredite und Tages- oder Festgeldangebote von über 300 Partnerbanken über die CHECK24-Vergleiche. So sollen Kunden immer das individuell beste Angebot finden. Ab sofort können sich Verbraucher die App der C24 Bank im Google Play Store und im App Store von Apple herunterladen. Die Kontoeröffnung erfolgt komplett digital in der App. Die Legitimierung funktioniert über einen Videochat. Das Konto lässt sich über die Mastercard dann auch in Google Pay oder Apple Pay einklinken.

Die C24 Bank will Kunden mit derzeit drei Modellen an Bord holen: Smart-, Plus- und Maxkonto. Das Smartkonto ist ein gebührenfreies Girokonto mit kostenloser Mastercard. Das Pluskonto kostet 5,90 Euro im Monat und beinhaltet die Mastercard mit fünf individuellen Farboptionen. Nutzer können damit einen Cashback in Höhe von bis zu zehn Euro monatlich sammeln und erhalten einen Konto- und Käuferschutz von der ARAG-Versicherung. Das Maxkonto bietet für 9,90 Euro monatlich zusätzlich eine Metallkarte in zwei verschiedenen Farboptionen. Dazu kommen monatliche Cashbacks in Höhe von bis zu 30 Euro, bevorzugter Kundenservice sowie eine gratis Mitgliedschaft im CHECK24-Reise-GoldClub mit laut Anbieter umfangreichen Versicherungsleistungen.

Falls euch das interessiert, findet ihr hier eine Übersicht.

Alle Kontomodelle verfügen über:

  • kostenlose Debitkarte von Mastercard
  • kostenlose Überweisungen
  • bis zu acht kostenlose Bargeldabhebungen im Monat, sofern das Konto aktiv genutzt wird, ansonsten sind es nur 2 Abhebungen
  • optionaler Dispositionskredit zu 6,99 Prozent eff. p. a.
  • Ausgabenanalyse mit Vertragserkennung
  • Multibanking (Verwaltung fremder Konten)
  • bis zu acht kostenlose Pockets (startet demnächst)
  • Mobiles Bezahlen, z. B. mit dem Smartphone

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Und wieder ein Anbieter der nur eine Debit Karte bietet und damit für einige wohl uninteressant.

  2. PeterAuchLustig says:

    Vitamin – C24

  3. Für mich ist diese standardmäßige Integration der Kontoprüfung nach regelmäßigen Ausgaben wie Versicherungen, Strom, Gas und so weiter in Verbindung mit der starken Einbindung von Check24’s Vergleichsportal einfach ein NoGo. Dann doch lieber ein Konkurrenzprodukt.

  4. Wenn bei C24 die Pockets verfügbar sind, dann gerne wieder darüber berichten, dann bin ich dabei. Karte im kostenlosen Tarif schon sehr hässlich, kein Vergleich zu Vivid, aber ich finde Check24 vielleicht etwas seriöser als Vivid, oder irre ich mich da?

    Bei vivid denke ich immer, ist halt die nächste Klitsche, wo keiner weiß, wann die nicht wieder zu machen, da der Markt für Vivid in Deutschland vielleicht zu klein ist, gerade jetzt wo so ein Schwergewicht wie Check24 kommt und die Leute wohl eher dort ein Konto eröffnen, anstatt bei vivid.

  5. Bei der Multibank Verwaltung. Ist dort Paypal auch dabei?

  6. @caschy: *Finanzierungsportal bitte streichen – das ist falsch 😉

    „Vergleichsportal“ ist richtig

  7. Ziemlich uninteressantes Angebot. Der Fokus auf Kreditwerbung und dergleichen nervt mehr, als er nutzt-die prekäre Klientel, die damit angelockt wird, wird vermutlich keine Abschlüsse für die Kredite bekommen, sofern denn eine Prüfung stattfindet.

    Die Bargeldabhebung werden die nach dem ersten Jahr wieder kassieren. Wenn selbst größere Banken wie Ing und DKB da nen Riegel vorschieben, dann kann sich so eine Startupklitsche mit ID Prüfung am Hindukusch das nicht lange leisten.

    Das ganze wirkt von Anfang an billig und unseriös. Die Bezahlvarianten sind albern, da kriegt man für das gleiche Geld auch Konten bei Banken mit eigenem Automatennetz und richtiger Kreditkartenoption (was nur für wenige wichtig ist, aber immerhin hat man dann die Option).

  8. Insider Tipp: „Leute, verwendet Bargeld, sonst isses bald weg.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.