beyerdynamic Free Byrd: Neue TWS-Kopfhörer mit ANC vorgestellt

Der Markt an TWS-Kopfhörern ist gut gefüllt. In nahezu beliebigen Preiskategorien gibt es die kabellosen Ohrhörer inzwischen. Und auch beyerdynamic mischt auf diesem Markt bereits seit langer Zeit mit. Mit den „beyerdynamic Free Byrd“ nun auch mit neuem Modell.

Auf den Namen „Free“ hört der jüngste Portfolio-Zuwachs der Byrd-Reihe. Hierbei handelt es sich um kabellose In-Ear-Kopfhörer (TWS). Besonders beim Sound will man überzeugen – der sei „authentisch“ und eben der bekannte „beyerdynamic Sound“. Zehn Millimeter-Treiber seien verbaut, so das Unternehmen.

Die Verbindung zum Smartphone erfolgt mittels Bluetooth 5.2. Google Fast Pair ist für eine schnelle Ersteinrichtung mit von der Partie. In Sachen Codec kommen aptX Adaptive sowie AAC zum Einsatz. Auch setzt man auf die „Qualcomm-dual-2-mic“-Technologie, die für eine hohe Sprachqualität bei Anrufen – auch in unruhigen Umgebungen – sorgen soll. Jeweils zwei Mikrofone am Ohrhörer kommen zum Einsatz. Über jene kann man auch Sprachassistentinnen Alexa oder Siri zurate ziehen.

Für einen optimalen Tragekomfort kann man zwischen fünf Ohrstücken aus Silikon wählen. Zudem sind auch drei Memory-Foam-Ohrstücke dem Lieferumfang beiliegend – soll dann auch bei sportlichen Aktivitäten im Ohr halten. Für Gamer dient ein Low-Latency-Modus der Synchronisierung von Ton und Bild.

Ansonsten? Die IPX4-Zertifizierung verspricht einen Schutz gegen Spritzwasser – ob nun bei Regenschauern oder im Training. Einstellungen können über die MIY-App getätigt werden. Unter anderem lässt sich dort auch die Mimi Sound Personalization einrichten, die den Sound ans eigene Gehör anpasst. Mittels Equalizer kann man dann auch noch manuell Hand anlegen und beispielsweise Profile erstellen.

Ebenfalls mit von der Partie: Eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC). Man setzt hier auf eine Hybrid-Technologie: gleichbleibende Soundqualität ohne Umgebungsgeräusche will man da bieten. Ein Transparenzmodus spielt Umgebungsgeräusche zudem auf Wunsch auch verstärkt ein.

Aufgeladen werden die Free Byrd wahlweise über USB-C oder kabellos via Qi. Binnen zehn Minuten sollen wieder 70 Minuten Hörvergnügen drin sein, bei voller Aufladung dann bis zu elf Stunden.

Das Ganze hat seinen Preis. Für die Free Byrd ruft beyerdynamic einen Preis von 229 Euro aus. Verfügbar sind die TWS-Kopfhörer ab sofort in Black und Grey.

Ohrhörer
Wandlerprinzip Dynamisch
Arbeitsprinzip Geschlossen
Übertragungsbereich 10 Hz – 22.000 Hz
Bautyp In-Ear
Gewicht (pro Ohrhörer) 7 g
 
Ladecase
Gewicht 60 g
 
Batterie/Laden
Batterietyp Lithium-Ionen
Laufzeit Musik 11 h
Ladebuchse USB-C
 
ANC/Transparenzmodus
ANC-Type Digital
Transparenzmodus vorhanden Ja
 
Mikrofon
Signal-Rauschabstand 64 dB
Mikrofontyp MEMS, omnidirektional
 
Bluetooth
Bluetooth Version 5.2
Sprachverbesserung Qualcomm cVc (8. Gen.), 2 Mics
Google Fast Pair Ja
Amazon Alexa built-in Ja
Firmware update possible Ja (über App)
Low Latency Mode Ja
 
Umweltbedingungen
Schutzart IPX4
Zubehör und Lieferumfang 5 Paar Ohrpassstücke Silikon, Größe XS, S, M, L, XL
3 Paar Ohrpassstücke Schaumstoff, Größe S, M, L
USB-Kabel zum Laden, Kurzanleitung in 9 Sprachen und Booklet (eine umfangreiche Bedienungsanleitung steht online ebenfalls zur Verfügung)
Unverbindliche Preisempfehlung 229 €

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.