Bundestrojaner II

Jau, et l?uft bereits. Wann darf ich mir eine Nummer auf den Arm t?towieren lassen? Darf ich sowas schreiben, ohne in Angst leben zu m?ssen, nachts abgeholt zu werden? Jetzt noch – aber wie sieht es in 2-3 Jahren aus, wenn jetzt doch eh alle der Meinung sind „ich alleine k?nne ja nichts ausrichten“? Hat keiner Angst vor dem totalit?ren ?berwachungsstaat?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. es gibt kein Tatoo auf’m Arm, sondern ein Chip wird unter die Haut gepflanzt und mit einem Scanner kann jeder smtliche Daten wie:

    Adresse, Blutgruppe, Finanzen, Arbeitgeber,Lebenslauf, Beurteilungen,Erkankungen,Aufenthaltsort (per GPS ), letztes Abendessen, soz. Kontakte, wie war die letzte Verdauung u.s.w., abfragen.

    Klar das die Daten, weil es ja praktischer ist, auf einem zentralen Server gespeichert werden…

  2. Das dient doch alles nur unserer Sicherheit. Kapiert das doch endlich mal. Stell Dir mal vor Deine Mutter geht Samstags ins Stadion. Und da kapert so ein Irrer eine Easy-Jet Maschine in Holzwickede. Der berwltigt den Piloten, fliegt eine groe Schleife und strzt sich in die Sdkurve des Iduna Parks. Groes Geheule. Auerdem, ich habe nix zu verbergen.

  3. Gut die Verdauungsdetails, finde ich, sind nun wirklich berflssig. 😉
    Mir wrde das ganze bis hin zu einem bestimmtem Ma nichts machen, aber an Puls und sonstigen Krperfunktionen sehen zu knnen, dass ich grade sonstwas mache…da hrts auf.
    Soweit isses ja auch noch nicht.

    Grundstzlich, wie gesagt, bis zu einem annehmbaren Ma, also okay – fr mich.

  4. Moin moin,

    @verschwender
    Siiischer dat, siiischer
    Die Terroristen werden auch vorher natrlich alles per email und webseite breitreten. Ist natrlich einfacher erst einmal 80 Millionen Menschen unter Generalverdacht zu stellen, um dann festzustellen das man wieder mal versagt hat und die Terroristen diemal aus Italien kommen und von dort aus alles geplant haben.

    Und zum anderen, das Internet ist zwar kein rechtsfreier Raum, aber er ist ein grenzberschreitender Raum. Somit wre es recht zweifelhaft, wenn ein Bundestrojaner pltzlich auf einem Rechner in einem anderen Land rumschnffelt. Zumindest solange, wie es keine global-einheitlichen Gesetze gibt.

    Das Grundgesetz schtzt mich, meine Familie und mein Heim. Dieses Gesetz soll pltzlich an der Telefonleitung meiner Wohnung ein Schlupfloch finden? Na herzlichen Dank auch.

    mfg
    ixxi

  5. Ich sag nur der Staat macht eh was er will. Da kann man nix machen selbst wenn du Demonstrieren wrdest, wrden die das durchsetzen.

  6. Wenn man jetzt noch wsste was der Bundestrojaner genau ist, knnte man doch klatt nen Gegenangriff starten :devil:

  7. Hey, habt ihr s schon vergessen?

    Wir Leben in einem freien Staat in einem freien Glauben, in einem freien Europa in einem freien Erdteil in einer freien Welt, in einem freien Planetensystem, in einer freien Galaxie in einem freien Universum ….

    …und ein so unbedeutendes etwas wie der Mensch glaubt doch tatsächlich darüber Bestimmen zu können, wie diese Freiheit aussieht, nur weil er dazu etwas geschrieben hat was sich Recht und Gesetz nennt?

    Selbst Gott, würde seinen Kopf schütteln, wenn er die unzähligen Millionen Rechtsbücher und deren phantasievollen ausschweifenden und größtenteils nicht menschen gerechte Inhalte zu sehen bekäme ….

    … hat Er es doch mit ein paar Geboten uns ganz einfach vorgegeben wie s zu funktionieren hat ..

    Nein, hier geht es um Macht …schon immer ging es um Macht und es wird auch bei künftigen Generationen NUR um MACHT gehen.

    Denn Sie entbindet von allem Menschlichen und dient nur dem eigenen Schweinehund. Amen kann ich da nur noch sagen und gute Nacht