Bundestag: Debatte über europaweite Regulierung des Kryptomarkts

Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestags kam kürzlich zusammen. Anlässlich der Kursverluste auf den Kryptomärkten war auch dieser ein Thema. Im Bericht des Ausschusses für Finanzstabilität äußerte man sich dahingehend, dass man keine Stabilitätsrisiken im deutschen Finanzsystem durch Krypto-Token sieht. Grund dafür: Die Marktkapitalisierung ist weiterhin „vergleichsweise gering“.

Die zunehmende Verflechtung mit dem „klassischen Finanzsystem“ gibt allerdings Anlass für erhöhte Wachsamkeit und Regulierungsforderungen. Immerhin haben die Kursverluste doch einige Marktakteure und auch Anleger aus Deutschland Auswirkungen – darunter auch Auszahlungssperren.

Die Aufsicht über Kryptodienstleister und -verwahrer obliegt der Finanzaufsicht BaFin. Vonseiten der Bundesregierung forderte man da mehr Aufklärung über Volatilität und Spekulations-Anlagen von Kryptowährungen. Auch auf EU-Ebene sind erste Verhandlungen über einen Regulierungsrahmen angelaufen. Im Deutschen Bundestag ist man sich über den Regulierungsbedarf bzw. dessen Ausmaß nicht ganz einig.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Cash is King says:

    Es war nie vorgesehen, dass Kryptowährungen anonym oder dezentral sein sollten. Das war ein reines Werbeversprechen, um die Akzeptanz zu fördern. Anfangs wurde dafür sogar in Kauf genommen, dass im Darknet illegale Waren mit Kryptowährungen bezahlt werden konnten. Jetzt, wo Kryptowährungen im Mainstream angekommen ist, wird der Sack zugemacht. Das Ergebnis wird die totale globale Überwachung jeglicher Finanztransaktionen sein. Schöne neue Welt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.