BUILD 2019: Microsoft stellt neues Windows Terminal vor [Open Source]

Gerade läuft Microsofts Entwickler-Konferenz BUILD, auf der man allerlei Neuerungen vorgestellt hat wie beispielsweise die kommenden Features von Microsoft Edge oder neue Funktionen für die mobilen Outlook-Apps. Auch die Entwickler und Windows-Liebhaber kommen natürlich auf ihre Kosten.

So hat der Konzern aus Redmond gestern auch ein neues Windows Terminal vorgestellt, welches endlich eine Vereinheitlichung in die bisherige Terminal-Landschaft des Betriebssystems bringt. So könnt ihr mit einer Konsole zukünftig PowerShell, Cmd und das Windows Subsystem for Linux bedienen. Keine separaten Fenster mehr, da nun auch Tabs unterstützt werden, Emojis und GPU-beschleunigtes DirectWrite/DirectX-basiertes Textrendering sind ebenfalls möglich. Auch können Entwickler Themes und andere Anpassungen vornehmen, denn – haltet euch fest – das Terminal ist Open Source.

Wer will, kann also schon einmal einen Blick in das Git von Microsoft werfen. Erste offizielle Preview-Versionen des Terminals werden im Sommer verfügbar sein, die finale Version soll Ende des Jahres folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Windows ist nun endlich auch in der Gegenwart angekommen 😀 Aber ich finde Microsoft hat generell auf der BUILD sehr gute Sachen präsentiert, wobei einige Sachen auch schon längst überfällig waren (z.B. IE-Modus für Edge)

    • Hoffentlich hab sie genug bei Tilix abgeguckt, im Augenblick siehts ja schon mal gut aus 🙂

      Wird auch Zeit großflächig Putty abzulösen, das ist ja leider 1999 stehen geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.