Bug bei Google: iOS-Apps fragten nach Update

Google hat viele seiner iOS-Apps seit dem 14. Dezember – das war der Tag der Einführung der Privacy Labels in iOS –  nicht mehr aktualisiert. Man vermutete, dass Google Angst vor dem Nutzer hat, wenn die Labels zeigen, dass die Apps nicht zimperlich mit Nutzerdaten umgehen. Google kam dann mit einem Statement um die Ecke und versprach, alsbald Aktualisierungen vorzunehmen, bisher ist da aber wenig passiert.

# Vorschau Produkt Preis
1 Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz 872,33 EUR

Nun tauchten bei einigen Nutzern erste Hinweise in den Apps – Gmail, Google App, Maps, Fotos – selbst auf, die besagen, dass die App aktualisiert werden muss und veraltet ist, damit nicht die letzten Sicherheitsfeatures zur Verfügung stehen.

Diesen Hinweis bekam man aber nur bei der Anmeldung in den Apps, wenn man bereits eingeloggt ist, wird man nicht darüber informiert. Ich wollte das Ganze per Ab- und erneuter Anmeldung replizieren, bekam aber den Hinweis nicht. Der Anwender kann diese Seite auch einfach wegdrücken und die App gewohnt nutzen.

Man könnte davon ausgehen, dass es sich um einen Standard-Hinweis handelt, der eine oder andere Nutzer könnte dennoch verunsichert gewesen sein, wie es mit der Sicherheit der App bestellt ist. Google selbst sprach auf Nachfrage von einem Bug. Vermuten könnte man, dass die Entwickler selbst nicht davon ausgingen, dass so lange keine Updates erfolgen und noch ein alter Gegencheck drin war.

Mal schauen, wann Google sein Versprechen der Updates wahrmacht. Lediglich Translate hat bisher ein Update erhalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Bei der YouTube-App sieht man, obwohl das letzte Update 2 Monate her ist, die verwendeten Daten im AppStore

  2. „Nun tauchten bei einigen Nutzern erste Hinweise in den Apps – Gmail, Google App, Maps, Fotos – selbst auf, die besagen, dass die App aktualisiert werden muss und veraltet ist, damit nicht die letzten Sicherheitsfeatures zur Verfügung stehen.“

    Super, die App aktualisieren, damit die letzten Sicherheitsfeatures zur Verfügung stehen.. da update ich doch sofort.. 😉

    • Sorry, jetzt habe ich die Satzkonstruktion verstanden. Ich sollte nichts kommentieren, bevor ich nicht meinen ersten Kaffee ausgetrunken habe. 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.