Bring!: iOS-App der smarten Einkaufsliste mit „Mit Apple anmelden“

Die Einkaufs-App Bring! kennen sicherlich viele unserer Leser. Smarte App für das Erstellen eines Einkaufszettels, das Ganze sogar mit anderen Personen teilbar. Die Anbieter machen es ganz nett, bieten Facebook, E-Mail oder Google zur Anmeldung an, alternativ kann Bring! auch ohne Account genutzt werden. Vielleicht für Nutzer mit iPhone und iOS 13 interessant: Als einer der ersten Anbieter von Apps hat man „Mit Apple anmelden“ durch ein App-Update nachgeschoben. Hier wird dann der Apple-Account des Gerätes genutzt, der Nutzer dabei entscheiden, ob er die Mail-Adresse mit dem Anbieter teilt oder auch nicht. Entscheidet er sich, dies nicht zu tun, so wird an die Mail nur weitergeleitet.

Und weil es sicher keiner auf dem Schirm hat, hier noch kurz einmal erklärt: Diese von Apple erstellten Relay-Mails, bzw. die Adressen können eingesehen werden. In der Apple-ID unter Passwort und Sicherheit sieht man „Apps, die deine Apple-ID verwenden. Dort sieht man dann die Apps und die Adressen. Die Weiterleitung lässt sich deaktivieren, die Adresse aber auch komplett löschen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Es fehlt der Hinweis, dass man dieses Feature erst mit iOS 13 nutzen kann.

  2. Wie schnell sind denn solche Relay-Emails einsatzbereit und als Forwarder aktiv? Wenn ich mir an eine solche Adresse zum Test selbst eine E-Mail schicke, gibt es nur eine 550 5.1.1 bad mailbox name Fehlermeldung vom Server…

  3. Bei Bring hat mich immer gestört, dass man nicht mehr sehen kann, ob etwas auf der Einkaufsliste nun fehlt oder einfach schn gekauft wurde. Deshalb wird hier ‚pon‘ eingesetzt (das dann aber andere Sachen nicht so schön kann, iOS-only, z.B.).

    Kennt ihr Aternativen?

  4. Hallo Caschy!

    ich habe die letzten Tage meine Super App veröffentlich. Sie bietet neben gemeinsamen Einkaufslisten mit Push-Benachrichtigungen auch die alle Discount- und Markenmärkte sowie deren Angebote in der Nähe.

    iOS: https://apps.apple.com/de/app/super-app-einkaufslisten/id1478735079

    Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=link.superapp

    Website: https://www.superapp.link/

    Über die Aufnahme in die Liste oder einen kurzen Test würde ich mich natürlich sehr freuen!

    Viele liebe Grüße,

    Jan

    P.S.: Die Super App speichert, im Vergleich zu anderen Einkaufslisten-Apps, keine Nutzerdaten außerhalb Deutschlands.

    • Hallo Jan!
      Gerade deine Einkaufsliste ausprobiert, ist leider überhaupt nichts für mich. Wenn ich „Milch“ suche, möchte ich einfach nur Milch auf meine Liste setzen, nicht aber die sieben Dutzend Produkte, in denen „Milch“ vorkommt.
      Ich finde es toll, dass alles nur lokal gespeichert wird, um so unverständlicher, dass dann alle Produkte online und mit Ortung gesucht werden müssen.
      Ich denke, Super ist eine gute App für Leute, die sehr spezifische Sachen kaufen wollen/müssen, aber noch nicht so ganz alltagstauglich. Aber YMMD. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.