Braun Audio bringt Premium-Smart-Speaker der neuen LE-Serie auf den Markt

Braun Audio will an die Glanzzeiten des Braun-Konzerns anknüpfen, der vor allem unter dem Chefdesigner Dieter Rams international Aufmerksamkeit erregte. Sein minimalistischer Stil war etwa auch dem ehemaligen Apple-Designer Jony Ive ein Vorbild. Nun erscheint eine Neuauflage der Lautsprecher der LE-Serie, welche das klassische Design mit moderner Technik kombinieren soll.

Die smarte Premium-Lautsprecher-Serie umfasst drei unterschiedliche Größen, die LE01, LE02 und LE03. Erhältlich sind diese in zwei Farbvarianten (Schwarz, Weiß). Die Lautsprecher lassen sich einzeln, als Stereo-Paare aber auch via Multiroom-Funktion verwenden. An den Speakern gibt es jeweils an der Oberseite Bedienelemente, etwa zum Pausieren der Wiedergabe, aber auch die Verbindung mit und Steuerung über eine Begleit-App ist möglich. Chromecast built-in soll dabei für mehr Flexibilität sorgen. Auch der Google Assistant ist kompatibel. Wer eher im Apple-Kosmos zu Hause ist, kann AirPlay 2 einspannen. Generell sind natürlich Verbindungen via Bluetooth möglich.

Eine Privatmodus-Taste trennt die integrierten Mikrofone physisch vom Strom. Preislich müsst ihr euch je nach Modell aber auf etwas gefasst machen: Das große Flaggschiff-Modell LE01 ist für 1.199,00 Euro zu haben. Der etwas kleinere LE02 kostet 799,00 Euro. Der Kompaktlautsprecher LE03 ist in seiner Standardversion für 379,00 Euro und als limitierten Sonderedition für 399,00 Euro erhältlich. Sollte euch das neutrale Design ansprechen, kann man sich das natürlich überlegen, wenn auch der Klang passt. Der ist aus der Ferne freilich nicht zu beurteilen.

Beim Kauf eines LE-Lautsprechers mit Bodenständer lädt Braun Audio seine Kunden zu einem Konzerterlebnis freier Wahl ein. Die Aktion gilt für alle Braun Händler und wird ab 1. August in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgerollt (jeder Kunde kann beim Kauf mit Bodenständern, einen Konzertgutschein im Wert von 50 Euro lösen). Die Aktion läuft bis 31.12.2021. Außerdem wird die Aktion „Braun 100“ verlängert. Sie gilt für alle Braun-Jubiläumsprodukte. Kunden können unter https://braun100jahre.de/ ihren Kaufbeleg hochladen und jeder 100. registrierte Einkauf wird kostenlos erstattet.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Nachdem D Rams trotz hohen Alter noch aktiv ist, würde mich seine Meinung interessieren

  2. Ich hatte den LE02 Weihnachten mal da. Tolles Gerät, echt schick und auch gut, stabile Verbindung.
    Letztlich ist es die Frage, ob man den Google Assistant koppeln will. Alexa wäre mir lieber und Siri am liebsten.

    Die Preise sind gesalzen, der Klang jedoch sehr gut.
    Letztlich habe ich mich für zwei Sonos Beam anstelle eines LE02.

  3. Schon schick die Lautsprecher. Leider etwas außerhalb meines Preisrahmens, den ich bereit bin für Lautsprecher zu zahlen 🙁

  4. Die LE01 auf Stands schon sehr schick. Aber technisch fehlt mir da einiges, wobei ich Fan der BMR-Treiber bin. Aber lediglich AUX Eingang, keine Roon-Ready Zertifizierung. Dann ganz gewiss paar Taler drauf legen und in die KEF LS50 Wireless II investieren.

  5. Ich habe mir zwei LE01 mit entsprechenden Ständern gekauft. Ich habe sie behalten und betreibe sie an einem Cambridge Alva TT zum Hören meiner Vinyl-Sammlung. Der Klang ist richtig gut. Das Design ist phänomenal, aber wie immer Geschmackssache. Von der Connectivity her hätte ich die Lautsprecher jedoch fast zurück geschickt. Braun / Pure informieren zu wenig, dass es sich um Lautsprecher im Google-Assistant Universum handelt. Alle Tests / Kurztests in den einschlägigen Zeitschriften schreiben, dass der Lautsprecher auch ohne Google-Konfiguration zu betreiben ist (was auch stimmt), aber es bleibt auch beim einfachen „Betreiben“. Das Pairing als Stereo-Paar funktioniert nur über die Google-App. Der Knaller, der mich fast zum zurück senden getrieben hat war, dass das Stereo-Paar im AirPlay-Kosmos als zwei einzelne Lautsprecher angezeigt wird und diese auch im Mono-Betrieb verbleiben. Für Musikgenuss via AirPlay ein K.O.-Kriterium. Der Beweggrund, weshalb ich die Lautsprecher behalten habe: habe den Alva TT Plattenspieler via AUX an einen Lautsprecher angeschlossen (Cinch auf 3,5“ Klinke) und wenn beide Lautsprecher stereo gepaired sind, dann ertönt feinster Stereo-Sound über beide Boxen, wobei die Boxen untereinander wireless (wahrscheinlich via Chromecast-Protokoll) verbunden sind. Das klingt dann mit zwei LE01 echt toll und sieht im Wohnzimmer klasse aus. Im übrigen: der Braun-Support wusste von dem Stereo-Klang über Aux-Input und wireless pairing zweier Lautsprecher nichts und war dankbar über ein feedback meinerseits …

  6. Bitte fallt nicht auf diese Marken-Leichenfledderei rein!

    Wenn man sich auf der Webseite anschaut um wen es sich bei Braun Audio handelt, wird großspurig von „Seit 1921 hat sich Braun einen beachtlichen Ruf für die Kreation von eindrucksvollen Designs und verbraucherorientierten Produkterlebnissen erarbeitet.“ gesprochen.

    Tatsächlich jedoch gibt es von Braun seit circa 1990 keine Unterhaltungselektronik mehr. Das „Braun Audio“ ist eine an Proctor & Gable (USA, Ohio) verscherbelte MARKE – das hat NICHTS, wirklich GAR NICHTS mit dem zu tun was Braun jemals war. Und auch Proctor & Gable steht NICHT hinter diesem Produkt! Die Lautsprecher kommen von PURE International, einer kleinen Firma aus Großbritannien die bekannt ist für DAB Kofferradios! Und 2013 gab es schonmal ein Braun Audio Produkt, durchgereicht von einer ANDEREN britischen Firma!

    Jetzt stellt sich nur noch die Frage wessen Produkte Proctor & Gable in 5 Jahren wieder unter diesem Label verkaufen wird – vermutlich nicht die von Pure International. Wirklich Braun ist hier NICHTS. Bitte nicht drauf reinfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.