Bowers & Wilkins: Formation Suite mit Apple AirPlay 2 für Design-Fetischisten

Bowers & Wilkins hat für Audio-Freunde sein neues Multiroom-System namens Formation vorgestellt. Bestandteil sind mehrere Audiokomponenten, die sich aber allesamt auch einzeln erwerben und für sich nutzen lassen. Der Hersteller will mit diesem System laut eigenen Aussagen sowohl eine Komplettlösung bieten als auch smarte Fähigkeiten kredenzen. Dabei nutzt man ein recht prägnantes Design, das allerdings auch seinen Preis hat.

Bonus für Apple-Nutzer: Die Bowers & Wilkins Formation Suite bietet Apple AirPlay 2. Aber auch Spotify Connect unterstützt man. Das Multiroom-Musiksystem verfügt zudem über 24-Bit-Audio-Auflösung. Dabei arbeiten die Komponenten kabellos und bauen sich ein eigenes Mesh-Netzwerk zur Kopplung und Synchronisation auf. Daher werde das heimische Wi-Fi-Netzwerk nicht gestört.

Die einzelnen Komponenten sind das Lautsprecherpaar Formation Duo, der Formation Wedge, der Subwoofer Formation Bass sowie die Soundbar Formation Bar und der Formation Audio, ein Hub, der es ermöglicht, z. B. einen Plattenspieler in das System zu integrieren. Im Zusammenspiel vereint die Formation Suite laut Bowers & Wilkins die Klangqualität einer High End-Anlage mit dem Komfort eines smarten Soundsystems. Die Elemente lassen sich frei miteinander kombinieren und auch in unterschiedlichen Räumen verwenden.

Dabei hat der Hersteller passend zum System auch die Bowers & Wilkins Home App für Android und Apple iOS in petto. Sie lässt sich über den App Store bzw. Google Play bereits herunterladen. Man verspricht die Multiroom-Synchronisation innerhalb einer Millisekunde. Die Synchronisation im gleichen Raum geschieht mit unter einer Mikrosekunde Latenzzeit. Die einzelnen Komponenten sind allesamt in der Farbe Schwarz zu haben – die Formation Duo und Formation Wedge zusätzlich jedoch auch in Weiß. Günstig ist der Spaß jedoch nicht, wie ihr den Angaben zu den einzelnen Geräten entnehmen könnt.

Formation Bar

  • Wireless-Soundbar
  • Ausstattung: Apple AirPlay 2, Spotify Connect, Roon Ready, Bluetooth, Dolby Digital, Digital Signal Processing (DSP), Digital Verstärker, Dynamic EQ
  • Chassis: 3 x 25mm entkoppelter doppellagiger Kalottenhochtöner, 6 x 65mm Glasfasergewebe Tiefmitteltöner
  • Frequenzbereich: 40 Hz bis 28 kHz
  • Leistung: 6x 40 W
  • Verbindungen: Digital Audio In (Toslink), Netzwerk (RJ45 Ethernet oder WiFi), USB – nur Service, Bluetooth v4.1, Class 2 (aptX HD, AAC, SBC)
  • Maße / Gewicht: 109 x 1240 x 107 mm / 5,5 kg
  • Preis: 1.249 Euro

Formation Audio

  • Wireless Audio Hub
  • Ausstattung: Apple AirPlay 2, Spotify Connect, Roon Ready, Bluetooth, High Performance Analog/Digital-Konverter (ADC), High Performance Digital/Analog-Konverter (DAC)
  • Schnittstellen: Digital Audio In (Toslink), Analog Audio In (2 x RCA), Digital Audio Out (1 x RCA), Analog Audio Out (2 x RCA), Network (RJ45 Ethernet oder WiFi), USB – nur Service, Bluetooth v4.1, Class 2 (aptX HD, AAC, SBC)
  • Maße / Gewicht: 44 x 215 x 263 mm / 1 kg
  • Preis 699 Euro

Formation Bass

  • Wireless-Subwoofer
  • Ausstattung: Digital Signal Processing (DSP), Digital Verstärker, Dynamic EQ
  • Chassis: 2 x 165mm Langhub Bass-Chassis
  • Frequenzbereich: 20 Hz bis 150 Hz
  • Leistung: 250 W
  • Schnittstellen: Netzwerk (RJ45 Ethernet oder WiFi), USB – nur Service
  • Maße / Gewicht: 254 x 281 x 260 mm / 12,5 kg
  • Preis: 1.099 Euro

Formation Duo

  • Wireless-Lautsprecher
  • Ausstattung: Apple AirPlay 2, Spotify Connect, Roon Ready, Bluetooth, Digital Signal Processing (DSP), Digital Amplifier, Dynamic EQ
  • Chassis: 1x ø25 mm Carbon Dome-Hochtöner, 1x ø165 mm Continuum-Tief-/Mitteltöner
  • Frequentbereich: 25 Hz bis 33 kHz
  • Leistung: 2 x 125 W
  • Schnittstellen: Netzwerk (RJ45 Ethernet oder WiFi), USB – nur Service, Bluetooth v4.1, Class 2 (aptX HD, AAC, SBC)
  • Maße / Gewicht: 395 x 197 x 305 mm / 10,6 kg
  • Preis 1.999 Euro ( pro Speaker) / 3.999 Euro im 2er-Set

Formation Wedge

  • Wireless-Musiksystem
  • Ausstattung: Apple AirPlay 2, Spotify Connect, Roon Ready, Bluetooth, Digital Signal Processing (DSP), Digital Verstärker, Dynamic EQ
  • Chassis: 2 x 25mm entkoppelter doppellagiger Kalottenhochtöner, 2 x 90 mm FST Mitteltöner, 1 x 150mm Subwoofer
  • Frequenzbereich: 35 Hz bis 28 kHz
  • Leistung: 2 x 40 W (Hochtöner), 2 x 40 W (Mitteltöner), 1 x 80 W (Subwoofer)
  • Schnittstellen: Netzwerk (RJ45 Ethernet oder WiFi), USB – nur Service, Bluetooth v4.1, Class 2 (aptX HD, AAC, SBC)
  • Maße / Gewicht: 232 x 440 x 243 mm / 6,5kg
  • Preis 999 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

11 Kommentare

  1. Total hässlich und viel zu teuer.

  2. Design ist Geschmacksfrage, der Wedge Formation als Nachfolger vom Zeppelin spricht mich schon an und hat einen hohen WAF-Faktor. Zudem ist der Klang sicher wieder erstklassig. Ein „zu teuer“ sehe ich hier nicht, Design kostet eben Aufpreis. Möchte sich schließlich nicht jeder urhässliche Nuberts etc. ins schicke Wohnzimmer stellen. 😉 Trotzdem werden es bei mir demnächst eher wieder ein Paar Stereo-LS wie die KEF LSX oder die Dynaudio Xeo.

    • Die KEF LSX kann ich wärmstens empfehlen, befinden sich in der Version „Green“ bei mir sehr zufriedenstellend im Einsatz. Bekommen per Firmware-Update demnächst auch Airplay 2.

    • „der Wedge Formation als Nachfolger vom Zeppelin“

      Ich hatte eher auf einen Zeppelin Wireless 2 gehofft, der Wedge gefällt mir garnicht vom Design und vom Preis, 999€ ist eine ganz schöne Hausnummer.

      • Ja stimmt schon, der Zeppelin war vom Design her so einfach wie zeitlos. Aber was hätte man noch anders machen sollen bei einem Nachfolger mit gleichem Design.

  3. Naja, ich finde sie schick und der Preis ist angemessen, bedenkt man was für eine Qualität B&W liefert. Hab selber kein Bedarf, bin jemand der sich lieber vor seiner HiFi Anlage setzt um Musik zu hören.

  4. Haraldeluxe says:

    Ganz witzig dass die Formation Duo im Zweierset €1 teurer ist als zwei einzelne.

  5. Wer mal B & W Tonqualität auf hohem Niveau hören möchte kann die panik city in hamburg besuchen, die Udo-Lindenberg-Live-Ausstellung . Die Soundanlage in den Ausstellungsräumen ist laut Auskunft des Personals von B & W und klingt echt Spitze !

  6. Die Tendenz von HiFi-Herstellern zu Airplay 2 anstelle von Chromecast Audio scheint sich ja zu verstetigen. Wobei mich in diesem Falle wundert daß man CC-Audio nicht an bord hat denn m. W. kann Airplay 2 nur bis 44,1kHZ bei 48 Bit Wortbreite auflösen , die DA-Wandler in den Aktivspeakern von B & W können da ja mehr , und CC-Audio – m. W. nicht das normale CC für Video – kann 96 kHz bei 24 Bit Audio-Auflösung übertragen. Aber wie ich schon mal schrieb Cchromecast-Audio wird wohl von Google nicht genügend gepusht , vertreiben ja ihre eigenen Pucks nicht mehr . Die waren gut und preiswert . Android-Nutzer werden dann wohl Bluetooth nutzen müssen um auf diese Komponenten zu streamen. Wird Zeit daß es natives Airplay 2 für Anderoid gibt smile

    • Sorry muß mich da selbst korrigieren : da sind mir zwei zahlen durcheinander gegangen : Airplay überträgt nur 44,1 kHz bei 16 Bit , die Aple-TVs können auch 48 kHz , ebenfalls 16 Bit Wortbreite , aber eben für Video-Ton , bei dem 48 kHz wohl üblich sind . Sorry für die Verdrehung smile . Wobei m . W. die Wandler z. B. Airport Express 2. Generation auch höhere Aufsösungen können.
      Hätte mir übrigens auch nen neuen zeppelin mit Airplay 2 gewünscht – die Dinger klingen für ein One-Box-System einfach wirklich gut . Da mein Sparschwein das nicht hergibt wird aus den neuen LSP für zu Hause wohl nix – es sei denn die Lottofee zieht mal die richtigen Kugeln … aber auch das nützt mir wohl nix weil ich nicht mitspiele smile . Und als Nichtraucher kann ich noch nicht mal das Rauchen aufgeben um das Geld für B & W -hardware zu sparen – lach !

  7. Leider gibt es von B&W kein Softwareupdate auf Airplay 2 für die alten und teuren Geräte, da die „base hardware requirements“ anders sind. Komisch nur, dass viele andere Hersteller ihre deutlich günstigeren Speaker einfach mit einem Update aufrüsten können.

    https://twitter.com/bowerswilkins/status/1001799333736583168

    Durch die Vorstellung dieser Dinger hier ist jetzt auch klar, warum es kein Update geben wird. Mal sehen was andere Hersteller so für Speaker im Programm haben… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.