Bose: Neues Headset mit Noise Cancelling aufgetaucht – Nachfolger der QC35?

Over-Ear-Kopfhörer mit ANC, spielt das Geld keine Rolle, erhält man als Empfehlung sehr oft die QC35 (II) von Bose. Das QC35-Modell ist nun auch schon ein bisschen älter, sodass eigentlich mal ein Update anstehen würde. Bei BestBuy ist nun ein neues Headset von Bose aufgetaucht – „Bose – 700 Wireless Noise Cancelling Over-the-Ear Headphones“ betitelt. Das muss freilich nicht der finale Name sein (Bose hat zum Beispiel eine Soundbar namens 700).

Ein Bild gibt es auch dazu, aber sonst fehlen jegliche Informationen und das Produkt ist auch nicht mehr bei BestBuy auffindbar. Rein von der Optik würde ich das Headset nicht als QC35-Nachfolger sehen, sondern eher der SoundLink-Sparte zuschreiben. Dagegen spricht allerdings der Preis, der liegt nämlich bei 399 Dollar, das wiederum passt als QC35-Nachfolger.

Eventuell sollte man noch eine Weile warten, falls man gerade Interesse an einem Bose-Headset hat. Was haltet Ihr vom Design, das sieht ja schon eine Ecke anders aus als QC35.

Danke Björn!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

23 Kommentare

  1. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Es lohnt sich, z.B. in einem Mediamarkt, mehrere Noise Cancelling Kopfhörer direkt zu vergleichen. Die Bose werden oft empfohlen, habe auch tatsächlich ein gutes NC. Beim Klang konnten sie mich aber nicht überzeugen. Ich habe mich nach dem Hörvergleich für die Sennheiser entschieden. Inzwischen soll das NC hinter der Konkurrenz liegen, aber mir war der Klang wichtig. In den letzten 1 1/2 Jahren habe ich den Kopfhörer als Headset und zum Musikhören genutzt. Meistens unterwegs in Bus und Bahn. Ich bin immer noch zufrieden. Man sollte sich aber generell bewusst machen, dass NC-Kopfhörer niemals alle Geräusche schlucken können.

    • Ja mein Problem war nur. Ja sennheiser klingt besser, aber durch das schlechte NC hört man von dem besseren klang unterwegs nicht viel. Daher war Bose die bessere Entscheidung.
      Da ist das Gesamtpaket aus ruhe und der Klang der übrig bleibt ist besser als bei den anderen. Mir wichtiger gewesen.

      • Ich glaub nicht das es der Nachfolger ist. Das ist nur eine neue Linie.
        Die Überschrift soll nur neue Besucher anlocken.

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Zumindest im Laden habe ich beim NC keine großen Unterschiede gehört. Dort hat man aber eher Stimmengewirr als Hintergrundgeräusch. Klassischen Verkehrslärm kann man natürlich nicht beurteilen.
        Mir reicht es aber bisher, auch an der Bushaltestelle mit vielbefahrener Straße.
        Nervige Gespräche unterwegs werden von allen Kopfhörern nur schwach unterdrückt. Vor allem helle Stimmen von aufgedrehten Pubertierenden oder Kindern wünscht man sich oft gedämpfter 😉

    • Ich zb find den Bose toll vom Klang – hatte diverse Sony usw und bei meiner Art Musik war das eher mau. Grade Kopfhörer und Boxen sind halt sehr subjektiv zu behandeln, da muss jeder selber testen wenn man so viel Geld in die Hand nimmt.

    • Die Amerikaner sind bei NC führend, deshalb gibts für mich auch nur BOSE. Mein Kumpel ist Pilot und der schwärmt von seinen BOSE.

  2. Wenn dem so ist, dann hoffentlich mit wechselbarem Akku. Beim QC35 ist das leider nicht möglich, daher habe ich auf den Kauf verzichtet.

  3. Bowers und Wilkins PX – bitte, gern geschehen

  4. Vor dem Kauf unbedingt verschiedene Modelle durchprobieren:
    Sony WH-1000XM3
    Beyerdynamic Lagoona ANC
    Bose QC35II bzw. den Nachfolger
    Bowers & Wilkins PX

  5. Und ich wette um 10€, dass der Kopfhörer ohne aptX, aptX HD oder LDAC erscheinen wird – wie schon „QC35“. Ein Armutszeugnis für ein Unternehmen wie Bose, das sich selbst im Premium-Segment sieht

  6. Herr Bose says:

    Bose QC25 sind nahezu genau so gut, haben (nur) ein Kabel und sind sehr oft für unter 200€ zu haben. DEAL

    • QC25 sind oft für 140€ zu bekommen und das Noice Canceling unterscheidet sich doch deutlich zum QC35, beim QC25 bekomme ich Kopfschmerzen, beim QC35 nicht. Den QC35 gibt es in letzter Zeit oft für 240€.

  7. Bose darf gern mal wieder OnEar Kopfhörer mit NC bauen. Die QC3 werden immer älter 😉 und hier bedarf es mal ein Ersatz.

  8. Cyber-shot says:

    Sehen hammer aus!

  9. Extreme Qualitätsmängel: Ich habe schon den dritten QC 35 (I sowie II, Austausch) und das wird bei guten Alternativen hoffentlich mein letzter Bose sein. Ich hatte davor auch noch ein ähnliches Bose-Modell mit dem gleichen Mangel (und ebenfalls Austausch):
    Alle Bose fingen nach wenigen Wochen an, im Gelenk an der Ohrmuschel Eigengeräusche beim Gehen oder bei Kopfbewegungen zu machen.
    Dadurch ist der Anspruch HiFi an sich schon hinfällig, wenn der Kopfhörer lautes Knacken und Knarzen beimischt.
    Das entsteht durch die simple Lösung von der Lagerung von Plastikteil in Plastikteil. Auch das im Gelenk geführte Gummikabel spielt dabei große eine Rolle. Ein stoffummanteltes Kabel würde zum Teil helfen. Ich stand im Austausch mit Bose, aber im QC35 II wurde es nicht verbessert.
    Gutes NC, sehe komfortabel, Klang ok, Kopplung mit 2 parallelen Geräten. Gutes Gesamtpaket in einer schrottigen Hülle. Die Bügelverstellung ist übrigens auch viel zu lose. Ohne eine bei mir selbst aufgeklebte Fixierung, muss man bei jedem Aufsetzen neu einstellen.
    Zum Thema Bowers & Wilkins: Ich habe auch einen P7 Wireless. Wenn von der Anwenung auch nicht direkt vergleichbar (Kein NC), aber das Gerät ist ein Ausgeburt von Qualität und Verarbeitung. Ein absolutes Qualitätsprodukt. Leider haben ich den neuen von B&W noch nicht getestet.

    • Also ich habe nach einem BT Wireless Over Ear gesucht, Hauptkriterium war für mich der Klang, habe den Sony 1000mx2 und den qc35II gehört, den Ier kenne ich gut von nem Kollegen. Der Sony ist soweit angenehm, verändert aber immer den Klang, sehr stark unter aktivem ANC. Der Bose fühlt sich so an als würde er sich in den Gehörgang saugen und verändert den Sound in jedem Modus ziemlich übertrieben – muss man mögen. Der PX hat mich umgehauen und ich freue mich seit nem Jahr täglich an dem Gerät. Ohne NC glasklarer Sound und bereits sehr sehr gute passive Geräuschdämpfung wenn die Ohrmuscheln korrekt bedeckt sind. Je nach NC – Modus deutliche, aber im Vergleich zu den anderen geringste Klangveränderungen.
      Kritikpunkte sind: Etwas empfindliche Passform, der Kopfhörer muss in der korrekten Stellung auf den Ohren sitzen, sonst ist der Klang „nur“ gut. Wenn er richtig auf deinem Kopf sitzt, ist der Klang wunderbar, sehr klar, räumlich und neutral, und in der richtigen Position ist der Bass prima.
      Die LED für die Verbindung blinkt in langsamen Rhythmus blau, was in einem stockdunklen Raum auffällt, aber nicht schlimm stört.
      Der Akku ist fest verbaut, ein Wechsel durch b+w liegt aktuell wohl bei 80€.
      Siri erscheint mir über das Headset manchmal etwas träge.
      Positiv ist die Passform allgemein, jeder der den Kopfhörer bei mir probegehört hat fand ihn nicht unangenehm. Die Akkulaufzeit ist mehr als beeindruckend durch den cleveren Standbymodus.
      Extrem gute, stabile Verarbeitung, die wertig aussieht und sich auch so anfühlt.

  10. Ich persönlich habe die Bose QC35 (II) Kopfhörer mal getestet und nutze sie auch privat. Die bieten echt einen Top Sound und sind auch bei Amazon für einen günstigeren Preis erhältlich.
    Danke für deinen Artikel !
    Beste Grüße Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.