Bookmarks: Delicious wurde verkauft

Anfang bis Mitte 2000 waren Social Bookmark-Dienste das große Ding, alles wurde irgendwo privat oder öffentlich geteilt, alle von euch werden diese Dienste wie Mr. Wong oder Delicious kennen. Irgendwann kam dann das große Sterben der unzähligen Dienste und derer Klone, viele planten einen Relaunch – doch meistens ging das in die Hose.

Bildschirmfoto 2014-05-08 um 17.25.59

Delicious gab heute bekannt, dass man übernommen wurde, ein Preis wurde nicht genannt – auch soll sich nichts für die Kunden ändern, diese sollen weiterhin Links sichern und teilen können. Ich selber habe mich eine kurze Zeit für Social Bookmarks interessiert, dann doch festgestellt, dass die lokale Nutzung besser ist – seit Xmarks und Co sind die Lesezeichen ja eh synchronisierbar, sodass ein Web-Dienst keinen Mehrwert bietet. Wie schaut es bei euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Seit Jahren zufrieden bei Pinboard. Jeder Link aus Feedbin und Twitter wird dorthin geschickt und später gelesen. Dank aktvierter Archive Option wird von jedem Lesezeichen ein Snapshot gemacht.

  2. Na wie passend, dass ich neulich noch überlegt habe wieder zu Delicious zurückzukehren, da ich mit Instapaper unzufrieden war. Vor wenigen Stunden gab es dann ein Redesign bei Instapaper und das sagt mir schon viel eher zu.

    Da ich häufig auf unterschiedlichen Rechnern mit unterschiedlichen Browsern unterwegs bin und keine Plugins installieren möchte und auch keine Spuren meiner Bookmarks hinterlassen möchte, ist eine Onlinelösung für mich deutlich sinnvoller.

  3. Ich nutz del.icio.us ganz massiv in Verbindung mit dem WordPress Plugin Postalicious für meine wöchentlichen Lingpeitschen-Artikel. Total praktisch dafür!

    Das letzte Mal als ich Xmarks ausprobiert habe, war das Tool nicht in der Lage Firefox und Chrome zu syncen und hat mir damals sämtliche Favoriten zersäbelt. Kriegen die das mittlerweile hin? Innerhalb eines Browser braucht man da heute ja keine Tools mehr für.

  4. Hab ich nie wirklich benutzt, da ich irgendwie den Sinn nicht so ganz für mich entdeckt habe.

    @Sebastian: funktioniert bei mir seit Jahren hervorragend zwischen Firefox und Chrome. Habe mir auch noch nie eine Bookmark-Liste zerschossen damit. Man muß nur bei der ersten Einrichtung darauf achten, wie man synct. Also: Server belassen und lokale löschen. Macht man es umgekehrt sind die gespeicherten bei Xmarks weg. Mache aber auch immer mal wieder einen Bookmark-Export aus Firefox – besonders wenn ich das Plugin neu einrichten muss, falls was schiefgeht.

    Wieso ist Delicious für WordPress sinnvoll?

  5. Delicious nutze ich seit kurzer Zeit wieder, da ich auch gerne ein öffentliches Verzeichnis nutze. Pinterest finde ich aber auch zunehmend interessanter

  6. Ich hab mir auf meiner Synology einen eigenen Bookmark Server eingerichtet. Nennt sich Shaarli und ist klein, schnell, funktionell mit Tagging. PHP braucht man, keine DB. Bookmarklet für alle Browser und eine winzige App für Android – fertig ist der fixe Delicious Klon und alle Daten sind schön bei mir, nicht bei einer Datenkrake.

  7. Interessant wird wohl die Entwicklung von Google Stars:

    http://stadt-bremerhaven.de/google-stars-googles-neues-lesezeichen-system/

  8. Ich habe Delicious nicht wegen der Social-Funktionen genutzt, sondern wegen der guten Tagging-Möglichkeiten. Leider hat sich die Suche und überhaupt Integration in Firefox (früher halt z.B. direkt via STRG-D aufrufbar – heute nicht mehr) vor ein paar Monaten verabschiedet – witzigerweise mit dem Argument, daß Delicious jetzt BESSER integriert in Firefox wäre.
    Isses aber nicht :-(. Zumindest was die Nutzung als privaten (obgleich mehr oder weniger öffentlichen) Bookmarking-Dienst betrifft.
    Es dauert (durch direktes Aufrufen der Delicious-Seite) auch viel länger, einen Bookmark hinzuzufügen…

    Xmarks hat bei mir z.B. keine Duplikate erkannt (also doppeltes Hinzufügen zugelassen).

    Kann jemand einen synchronisierenden Dienst auf Tagging-Basis empfehlen? Möglichst als Firefox-Addon?

  9. Ich nutze Netvouz.com wegen der besseren Suchmöglichkeiten. Schnell und einfach. Im Gegensatz zu Browserlesezeichen habe ich meine Bookmarks überall zur Verfügung. Das finde ich schon sinnvoll.

  10. @Guntram versuch mal https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/delicious-incsearch/

    Delicious war super solange die eigene Firefox Sidebar funktionierte, da waren die Bookmarks lokal gesynct, man konnte schnell welche hinzufügen, Links nachträglich anpassen und das wichtigste super schnell und variable suchen, nämlich in Tags und Namen gleichzeitig (es wurde schon wären der Eingabe gesucht). Die Website von Delicious ist Mist.
    Ich brauche eine flexible Suchfunktion und Tagging.
    Bitte: Back to the roots

  11. @Guntram
    Ich raff gerade nicht, wozu du diesen Dienst verwendet hast. Friefox kann verschlagworten, nach den Schlagworten suchen und Favoriten synchronisieren. Was fehlt, ist die Veröffentlichung. Aber die nutzt du ja gar nicht, also warum reicht Firefox nicht?

  12. Ich nutze Readability für Artikel. Der Dienst ist stark unterbewertet, solltest du mal testen und vorstellen.

    Der Rest meiner Bookmarks sind einfach URL-Shortcuts in nem Ordner. Das klingt Ghetto aber mit Dropbox sind die überall verfügbar (plattformunabhängig), in OS X schnell per Spotlight zu finden, und mit den Tags in Mavericks geht das noch besser.

  13. @saujung: Soweit ich mich erinnere, ging Firefox bei zu vielen Lesezeichen ziemlich in die Knie (muß das noch mal probieren).
    Und irgendwie war(!) Delicious übersichtlicher…
    Aber vielleicht gewöhne ich mich doch noch dran?

  14. An alle die taggen willen, geht doch wunderbar von Haus aus in Chrome und Firefox!

    Beim Anlegen eines neuen Lesezeichens unter Name einfach noch paar Schlagworte hinzufuegen. Die werden von der internen Suche der beiden Browser (URL Bar) wunderbar gefunden.

  15. @orschiro
    Der Firefox hat dafür sogar ein eigenes Feld namens Schlagwörter, was mir beim Chrome schon immer gefehlt hat. Ich trenne nun mal gerne Name von Schlagwörtern, ich bin ein wenig pedantisch. 🙂

    @Guntram
    Ich kann natürlich nur für meine Lesezeichen-Sammlung sprechen: Ich schätze sie auf etwa 500 ein, ca 100 davon verschlagwortet, und die Suche in der Lesezeichen-Seite Strg+B geht mehr oder weniger augenblicklich. Ich nehme keine Verzögerung wahr.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.