Blinkfeed: HTC schaltet Werbung beim Nutzer

HTC hat verlauten lassen, dass man die beliebte Blinkfeed-App dazu nutzen wird, um Promotion-Aktionen zu fahren. Das Ganze ist erst einmal ein Test, den Nutzer in den USA, United, Kingdom, Taiwan, China und Deutschland über sich ergehen lassen müssen. Promotion-Aktionen – nennen wir es ruhig Werbung – kommen also direkt auf euren Bildschirm, dies können Angebote von HTC sein, aber es könnten auch Partner des AdNetworks sein, so könntet ihr beispielsweise Apps von Twitter, Appia oder Yahoo zur Installation angeboten bekommen.

htc werbung

Laut HTC soll die Werbung relevant sein, man teilt aber nicht mit, wie und mit welchen Daten man diese Relevanz misst.

Bei der Blinkfeed-Werbung bekommt man keinen Banner oder ein Pop-up zu sehen, sondern eben einen typischen Blinkfeed-Post, der entsprechend als „Sponsored“ gekennzeichnet ist. HTC teilt mit, dass man eine Möglichkeit schaffen werde, diese Werbeeinblendungen zu deaktivieren.

Man hoffe aber, dass sie dem Nutzer einen Mehrwert bieten. Wie eingangs erwähnt: das Ganze soll erst einmal ein Test sein, man weiss noch nicht, ob das Ganze überhaupt in andere Märkte kommt.Und liebe HTC-Nutzer, was sagt ihr dazu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. „Werbung“ und „Mehrwert für den Nutzer“ in einem Satz….. da fragt man sich doch, was die ein Bild von Ihren Käufern haben. Von den Käufern, die bereit sind, ~600 EUR für so ein schickes HTC-Modell auszugeben… die werden dann mit Mehrwertwerbung beglückt. Sehr gut gemacht liebes HTC-Management.

  2. Da gibt es schon so viel Werbung auf Webseiten und Apps, da brauche ich nicht auch noch welche direkt auf meinem Homescreen von meinem täglichen Begleiter.
    Ein Smartphone sollte weiter zur Effizienz genutzt werden und nicht um sich „relevante“ Werbung anzuschauen.

    HTC Nein Danke! Sollte ich das auf meinem Homescreen zu sehen bekommen ist es aus und vorbei mit HTC.

  3. Ein Satz mit X…. Danke HTC sowas is schon dreist! Am besten ist dann immer die Behauptung „Es ist nur ein Test…“ Ein Test wozu…? wie blöd ich bin oder wie sehr ich mich verarschen lasse? das macht das ganze doch nicht besser! Sorry HTC falscher Weg! baut lieber gescheite Phones als die letzten treuen Kunden zu vergraulen!

  4. Thomas Baumann says:

    Mehrwert für den Nutzer? Das ist so ein Versuch Sch…. zu vergolden. Wirklichen Mehrwert hat hier nur einer. Und da die Geräte von HTC – wennauch gut – nicht grade preiswert sind verstehe ich das nicht. Und wenn das nicht deaktivierbar ist würde ich von den Geräten absehen und abraten.

    Da will sich HTC selber in’s Knie schießen und überlegt jetzt ob es wohl weh tun könnte. Egal, einfach probieren.

    Zumal ich diesen ganzen Sponsored Kram eh meide. Wenn ich ne App, Webseite, whatever installiere / besuche dann weil ich danach gesucht habe, in Blogs und Foren drüber gelesen habe oder weil Freunde sie empfohlen haben, aber garantiert nicht so.

  5. Daneben könnte ein Iphone doch glatt wieder preiswert wirken, und ist ganz ohne Fremdwerbung. Aber ich benutze den Stock Launcher nicht, von daher egal.

    Apps, wo der Werbedreck nicht durch Kauf oder Spende entfernt werden kann, fliegen sowieso vom Gerät. Twitter ist mittlerweile ein heisser Anwärter für die nächste Flugstunde, aber bei Nutzungszeiten von 0,5h pro Woche bisher nicht so wichtig.

  6. Das wird sicher gut angenommen. Welcher Nutzer freut sich nicht über noch mehr Werbung.

  7. Da erfreut man sich wieder einmal mehr über über AdAway, Root und die vielen freien Entwickler von XDA, etc. um genau solchen Bull…. loszuwerden.

  8. Die Geräte sollten wie Blei in den Regalen liegen bleiben und HTC das Genick brechen – als abschreckendes Beispiel für andere Firmen.

  9. wenn BWLer Entscheidungsträger sind kommt sowas dabei raus …

  10. hm wenn ich auch nur einmal ne Werbung von denen bekomme an wird das nächste Telefon nicht mehr von hic sein =)

  11. Meine Güte, die haben das Geld ja wirklich nötig! Wieviel wollen die denn dadurch einnehmen, mehr als 3 Dollar je Gerät?

    Ich habe mich so auf das HTC ONE M9 gefreut, aber das aufdringliche LOGO mit dem hässlichen schwarzen Balken auf der Frontseite war mir ein Graus! Wie ein NoName Produkt, welches einem das LOGO -penetrant,, auf allen Seiten & in Übergröße – aufdruckt.

    Schade HTC, hiermit wird der Untergang eingeläutet und der Verbraucher vergisst so etwas nicht. Hätte man das HTC Smartphone 50 Euro günstiger mit Werbung angeboten, so in etwa wie Amazon Fire Tablets, das wäre ein Weg gewesen, aber bestimmt nicht so.

    Ich sehe schon Verkaufszahlen und Preiseinbrüche wie z.B. bei Ebay, ähnlich wie bei dem FirePhone von Amazon 🙂

  12. Super Idee, wo kann ich mein neues KOSTENLOSES (weil werbefinaziertes) Smartphone entgegennehmen?

  13. I’m here wegen der comments.

    PS: HTC teilt mit, dass man eine Möglichkeit schaffen werde, diese Werbeeinblendungen zu deaktivieren.

  14. @Pitrell: Was auch im Text steht 🙂

  15. @caschy: Hat von den Empörten aber vermutlich keiner gelesen. 🙂

  16. Das ist ja toll. Ich darf die Werbung die mir ungefragt aufgedrängt wird wieder entfernen. Als Kunde ist es wahrscheinlich deutlich einfacher HTC aus meinem Leben zu entfernen: ich muss denen einfach kein Geld mehr geben

  17. Als Opt-IN bei der Ersteinrichtung des Smartphones wäre es OK. Aber als Opt-Out und dieses noch nachträglich als „Update“ oder so, geht einfach nicht … und wirkt wie der Ausverkauf des Tafelsilbers.
    Seit gefühlt 4 Jahren manövriert sich HTC sebstverschuldet weiter in die *** – bis auf das One (M7) nur Fehlentscheidungen! Es ist für das Unternehmen schon längst kurz vor 12 und als Nächstes darf/muss nur noch ein großen Glockenschlag kommen – entweder mit einem Hammer-Produkt oder dem Aufkauf. Ich befürchte eher das Zweitere….schade eigentlich!

  18. @yves
    „„Werbung“ und „Mehrwert für den Nutzer“ in einem Satz….. da fragt man sich doch, was die ein Bild von Ihren Käufern haben.“

    Egal welches Bild sie haben, sie wollen es ändern. Zu ihren Gunsten. Und wenn man an die oft in der Gesellschaft anzutreffende Geiz-ist-geil-Mentalität denkt, braucht es dazu wohl nur ausreichend Geduld, befürchte ich.

    Meine Theorie:
    Der Mehrheit wird es irgendwann egal sein und diejenigen, die mittels Root das Problem zu ihrer Zufriedenheit lösen können, kaufen eben auch weiterhin solche Geräte.

    Fazit:
    HTC freut sich und verdient somit an den meisten Smartphones doppelt. Und Samsung fängt sicherheitshalber schon mal an, seine Werbepartner für ein gleichwertiges System zu sensibilisieren.

    Schauen wir mal, wie sich das bis zum 17.06.2016 entwickelt haben wird.

  19. hell.mood says:

    Liebe Leute, ihr solltet bedenken, dass wir hier nur die Minderheit der Kunden darstellen. Die Mehrheit der weniger technik-affinen Nutzer werden das Opt-Out gar nicht finden (wollen) und sich mit der Werbung abfinden. Selbst wenn sie die Abschaltung durchführen, wird HTC – wenn sie halbwegs schlau sind – auch ab und zu mal ein paar kleine Goodies auf diesem Wege vergeben (Vergünstigungen, Cloud-Speicher, Gutscheine oder dergleichen) und schon bleibt Otto Normalverbraucher doch dabei, nur um das nächste vermeinliche Schnäppchen mitnehmen zu können.

  20. Deswegen kaufe ich mir niemals ein Samsung, HTC oder LG Smartphone …

  21. Ich finde es nicht ok. Mehr stört mich aber dass seit dem letzten Update im Sperrbildschirm Werbung (yelp Gastronomie aus der Umgebung) angezeigt wird. Diese kann ich meines Wissens nicht deaktivieren, weiß da jmd etwas?

  22. HTC gibt wirklich alles um ihren Niedergang noch mehr zu beschleunigen. Werbung zusätzlich zum Kauf eines teuren Smartphones ohne Gegenwert (keine Vergünstigungen beim Hardwarekauf etc.) wird auch bei den „normalen Nutzern“ sicherlich auf sehr wenig Gegenliebe stoßen.