Anzeige

Bleep: BitTorrent bringt sicheren Chat Bleep für alle (und auf die iOS-Plattform)

Was macht eigentlich Bleep, der dezentrale und sichere Peer2Peer-Messenger aus dem Hause BitTorrent? Den habe ich im Verlauf seiner Entwicklung hier im Blog diverse Male beleuchtet – allerdings habe ich bislang von einer ernsthaften Nutzung abgesehen. Kontakte fehlten mir – Optik, Bequemlichkeit und auch die Funktionen.

bleep

Aber – vielleicht schauen sich jetzt ja noch ein paar Nutzer mehr den Messenger an, denn ab sofort ist Bleep auch für die iOS-Plattform zu haben. Hiermit befindet man sich in illustrer Runde, war die Messenger-Software bis dato doch für OS X, Windows und Android zu haben. Bleep benötigt keine persönlichen Informationen, lediglich einen Spitznamen für euch.

Ihr bekommt dann einen Key, den ihr mit anderen Nutzern teilen könnt – diese können dann mit euch Kontakt aufnehmen. Optional: Man kann seine Mail-Adresse und seine Telefonnummer hinterlegen, wenn man gefunden werden will. (Will man nicht). Mit dem finalen Erscheinen von Bleep hat man auch neue Funktionen einfließen lassen, so kann man beispielsweise Nachrichten verschicken, die sich beim Leser nach einer Weile von selbst zerstören.

Schaut euch ruhig einmal den Beitrag im BitTorrent-Blog an, wenn ihr mehr erfahren wollt, alternativ wühlt euch durch meine alten Bleep-Beiträge, wo ich den Messenger ohne speichernde Server im Hintergrund etwas näher beleuchte. Und verratet mir: wollt ihr Bleep eine Chance geben? Falls ihr einen Testnutzer sucht, der Blogger eures Vertrauens ist vielleicht online:

9579c14a6913d38c750f7778f807f33ee82e448400d86916b2b11faa8fce746d,caschy

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ja ja, Fragmentierung ist total super für solche Messenger… Warum nicht noch ein paar mehr davon?

  2. bleep web client mit der ios app zu verbinden, dass beide den gleichen key verwenden ist nicht möglich. Hier wird nur ein szenario mit qr code unter android angegeben. dieses ist unter ios aber nicht möglich. also doch noch ein bisschen beta.
    @caschy – ich schreib dir auch gerne über bleep, hab jetzt aber kein bock mit zwei verschiedenen keys (web/ios) zu arbeiten. Da warte ich dann mal noch ein bisschen, bis das betastadium gänzlich der vergangenheit angehört.
    Grundsätzlich scheint mir bleep sehr interessant zu sein, auch wegen der möglichkeit der telefonie. tricksen wir die nsa diesmal wirklich aus, oder?

  3. Macht für mich (nutze viele Messenger als Early Adopter) auch keinen Sinn mehr

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.