BlaBlaBus nimmt den Fernbusbetrieb wieder auf

BlaBlaBus ist als Fernbus-Angebot von BlaBlaCar erst letztes Jahr gestartet, um Flixbus & Co Paroli zu bieten – das Fernbus-Angebot hatte sich in den letzten Jahren bekanntlich mehr und mehr zu einem Einheitsbrei entwickelt, da Flixbus gefühlt alle anderen Konkurrenten „verschluckte“. BlaBlaBus fährt derzeit 11 deutsche Städte (unter anderem Berlin und Hamburg), bis zu 17 Mal täglich an.

Ab heute nimmt BlaBlaBus den Fernbus-Betrieb innerhalb Deutschlands wieder auf, ab dem 9. Juli will man dann auch wieder international unterwegs sein. Vorerst startet man daher mit 25 Bussen und will das Angebot wieder schrittweise ausbauen. Von der Nachfrage sei man inzwischen wieder fast auf dem Vor-Corona-Niveau angelangt, so BlaBlaCar.

Inklusive: Ein neues Hygiene-Konzept: Jeder 2. Sitzplatz bleibt frei und wird auch nicht zum Verkauf angeboten. Zudem sind die Busse nun mit Desinfektionsmittel ausgestattet und werden auch täglich desinfiziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.