BKA-Lagebericht: Cyberkriminalität weiterhin zunehmend

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat seinen Lagebericht für das vergangene Jahr vorgelegt. Die Tendenz: Auch im vergangenen Jahr haben Delikte der Cyberkriminalität wie auch in den Jahren zuvor, weiter zugenommen. Das BKA beziffert die Anzahl an Delikten mit rund 108.000 Fällen – ein Zuwachs um 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zur Einordnung: 2015 hatte man noch rund die Hälfte an Straftaten im Cybercrime-Bereich ausmachen können. Die fortschreitende Digitalisierung und Professionalisierung der „Szene“ tun da ihr Werk. Zudem sei es auch einfacher, für weniger versierte Täter Zugang zu Schadsoftware oder anderen Werkzeugen zu erlangen.

Durch Homeschooling und Homeoffice seien, so das BKA, weitere Angriffspotenziale hinzugekommen. Mit steigender Bedeutung der Impfstoffproduktion gegen das Corona-Virus seien zudem auch Pharmakonzerne verstärkt unter den Opfern von Angriffen. So auch Impfportale und andere Bestandteile der Impfstoff-Lieferkette. Auch Lösegeld-Erpressungen von Unternehmen durch verschlüsselte Daten („Ransomware-Attacken“) seien weiter die größte Bedrohung für deutsche Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Während die Fallzahlen weiter zunehmen, bleibt die Aufklärungsquote konstant: Knapp jeder dritte Fall werde aufgeklärt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. wird in zukunft mehr werden. all der ganze müll aus dem real life kommt halt auch ins digitale.

    • Man sollte es positiv sehen. Wachstum schafft Arbeitsplätze. Gilt auch hier. IT Forensik, IT Security usw.

    • Digital Life ist halt auch nur ein Abklatsch des Real Life, nur während im Real Life sich Schwächen noch kaschieren lassen, sind die im Digital Life gnadenlos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.