Bertha: Tank-App kann jetzt auch mit Bertha Pay bezahlen


Die Daimler AG hat mit Bertha eine App, die Nutzer über Preise an umliegenden Tankstellen informiert. Gelöst über ein Ampelsystem sieht man so sofort, wo man am günstigsten seinen Tank wieder auffüllen kann. Bertha kann ab sofort auch mit Bertha Pay genutzt werden, man kann also die Bezahlung des Tankvorgangs direkt in der App erledigen, muss sich unter Umständen nicht in eine Schlange stellen, sondern kann direkt weiter düsen.

Während Bertha die Preise von rund 15.000 Tankstellen vergleicht, kann die Bezahlfunktion bislang aber nur bei rund 400 Tankstellen verwendet werden. Auch diese erkennt man direkt auf der Karte, sie sind mit einem zusätzlichen Euro-Symbol gekennzeichnet. Die Bezahlung erfolgt per VISA oder MasterCard, diese müssen dazu einmalig in der App hinterlegt werden.

Alle Funktionen der App in der Übersicht:

* Bertha vergleicht Spritpreise der rund 15.000 meldepflichtigen Tankstellen in Deutschland und zeigt Nutzern, wo sie am schnellsten, günstigsten oder passendsten tanken können.
* Persönliche Einstellungen wie Tankkarte, Kraftstoffart etc. sind einfach in der App einstellbar
* Neue Bezahlfunktion Bertha Pay bisher an rund 400 Partnertankstellen
* Direktes Bezahlen unmittelbar vom Fahrzeug aus
* Modernes User-Interface macht Bedienung einfach und übersichtlich
* Die App ist kosten- und werbefrei

Weitere Informationen zur App und zu Bertha Pay findet ihr an dieser Stelle. Den Download im Google PlayStore und im Apple App Store. Nutzt ihr solche Apps, um günstige Tankmöglichkeiten zu finden oder fahrt ihr einfach dann an die Tanke, wenn es nötig ist?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

18 Kommentare

  1. Die Funktion gibt es gefühlt schon seit einem halben Jahr

  2. Das finde ich ziemlich nützlich, wobei ich nicht glaube, dass da besonders viele Tankstellen mitmachen werden. Die Tanken verdienen ja meist über ihre Shops am meisten Geld und weniger über Benzin. Die wollen eigentlich, dass man drin bezahlt und sich zu zusätzlichen Einkäufen verleiten lässt, sonst könnte man längst einfach an der Zapfsäule bezahlen.

  3. Heute morgen erst aufmerksam drauf geworden, vorhin das erste Mal ausprobiert. Funktioniert wunderbar und wird weiter genutzt. Dazu schöne, cleane App.

  4. Kann Bertha schon seit einem Jahr oder so. Die hauen nur immer dasselbe Changelog raus.

  5. Der Preis ist mir egal, ich tanke wenn die Sharing-Karre so weit runter ist, dass man fürs tanken belohnt wird. Gibt es echt Leute, die in der Knechtschaft für ihr Auto auch noch durch die Gegend gurken um 2€ beim Tanken zu sparen? Alle zu viel Zeit, oder zu wenig Ideen, wie man sein Leben mit Freude leben kann? Ich käme mir als Sklave einer primitiven Maschine ja irgendwie komisch vor… 😉

  6. „Bertha“ klingt echt nach Daimler Fahrerin! 😀

  7. Danke für den Tipp, kannte die App noch nicht. Hat meine bisherige „CleverTanken“ direkt abgelöst, weil sie auch optisch sehr gut daherkommt im Vergleich.

    • Damit verzichtest Du wohl auf dem Preisvorteil durch ‚Clever Tanken“, welcher Dir gerade an HEM-Tanken eine ‚Tiefpreisgarantie‘ für den 5 km-Umkreis bietet.

  8. Diese Bezahlfunktion gefällt mir. Weil ich auf die Gesichter der Leute neben mir gespannt bin, wenn ich direkt nach dem Tanken losfahre, ohne reinzugehen. Die halten mich doch für einen Tankbetrüger.

    Bei uns hier in Berlin machen übrigens die günstigen HEM-Tankstellen mit.

  9. Bekomme ich eine Quittung zum ausdrucken beim bezahlen?

  10. Warum ne App? Kann mein Navi mit TomTom Dienste in meinem Hyundai vom Werk aus. Und navigiert mich direkt auch hin.

    Hat Daimler das nicht in seinen Navis integriert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.