Anzeige

Bericht: Apple überlegt den Launch des iPhone 12 zu verschieben

Das Coronavirus bringt aktuell so einiges durcheinander. Nicht nur das Leben der Menschen wird gerade notwendigerweise massiv eingeschränkt, auch die Wirtschaft leidet deutlich. Große Unternehmen legen teilweise ganze Produktionslinien still oder fahren die Produktion herunter. Der Dominoeffekt in die Zulieferkette ist immens. Niemand weiß so richtig, wann wieder etwas Normalität einkehrt, doch bis sich alles wieder auf einem normalen Zustand befindet, wird sicherlich noch einige Zeit vergehen.

Auch Apple beobachtet die Entwicklungen auf der Welt und wie der Nikkei berichtet, überlegt man derzeit wohl, den Launch des neuen iPhone, der normalerweise im September stattfindet, um einige Monate nach hinten zu schieben. Das hat wohl viele verschiedene Gründe. Zum einen sieht Apple aktuell nicht den Bedarf der Nutzer in derlei Zeiten ein neues iPhone zu kaufen, da die Prioritäten aktuell ganz woanders liegen. Erst kürzlich haben Statistiken gezeigt, dass der Smartphone-Markt gerade massiv zusammenbricht.

Weiterhin sind die Auswirkungen der Corona-Krise auch im Entwicklungsplan des Smartphones deutlich sichtbar. Reisebeschränkungen haben verhindert, dass Apple mit entsprechenden Zulieferern über Prototypen sprechen und Änderungen vornehmen kann. Weiterhin ist aktuell auch fast die komplette Organisation bis Anfang April im Homeoffice. Einige Zulieferer haben wohl die Information bekommen, Stückzahlen von bestimmten Komponenten erst im August bereitzustellen, obwohl man in den vergangenen Jahren immer schon im Juni lieferte. Andere wiederum haben keine Änderungen im Zeitplan bekommen.

Die Diskussionen über die Verschiebung sollen wohl noch in einem sehr frühen Stadium sein. Da Apple mit dem neuen iPhone, das erstmals mit 5G auf den Markt kommen soll, unbedingt erfolgreich sein muss, scheint es wohl eine sehr wahrscheinliche Entscheidung zu sein. Konkrete Maßnahmen will man wohl im Mai besprechen, wenn sich die Situation rund um das Coronavirus hoffentlich zum Besseren gewendet hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. “Auch Apple beobachtet die Entwicklungen auf der Welt …”

    Boah, ey! Krasser Haufen, die Apple-Jungs! Sehen sich einfach um, was sonst noch so passiert!

  2. Ärgerlich ist, dass sich meine Käufe eigentlich an der Laufzeit meiner AppleCare+ Verträge richten. Mein AC+ für’s iPhone läuft aber logischerweise nur bis September, d.h. ich bin ein paar Monate „ungeschützt“ unterwegs. Kein Beinbruch, allerdings wäre es schon ärgerlich, wenn gerade dann etwas passiert. Ziemlich cool von Apple fände ich es, wenn sie für den Übergang monatsweise AC+ Verlängerungen anbieten würden.

    • Hahahahaha…. als würde Apple sowas jemals machen 😀

    • Wow, es gibt doch Leute die AC kaufen. Nie gekauft und -zum Glück- auch nie gebraucht in 30 Jahren…

      • Eine Versicherung lohnt sich nie, solange man keinen Schaden hat.. Ich wünsche dir, dass deine Geräte weiterhin ein langes, sturzfreies Leben haben! 😉

        • Bei solchen kleinen Produkten lohnt sich eine Versicherung generell nie. Dann das kann man im Problemfall einfach selber direkt bezahlen und die Versicherungsprämie einfach „sparen“.

          Versicherungen sind eher für wirklich hohe Schadenssummen: Auto, Haus. Hier sind die Prämien im Verhältnis zum Wiederbeschaffungswert allerdings tatsächlich niedrig.

          • Kommt auf den persönlichen Einsatzzweck an und ob man in der Schule aufgepasst hat und rechnen kann.

            Apple Care: 169,-
            Displayreparatur: 29,-
            2x Reparatur bei sonstigen Schäden: 99,-
            Batterieservice wenn die Kapazität unter 80% fällt: 0,-

  3. Da ich ehr ein pessimistischer Mensch bin, glaube ich das wir im Mai noch mehr Corona haben als jetzt. Aber der vorteil meiner Lebenseinstellung ist, es kommt immer besser als ich denke. Vlt. führt die Corona Kriese ja auch zu einem umdenken und es werden nicht mehr jedes Jahr neue Modelle rausgehauen sondern nur noch alle 2 Jahre mit den größeren Entwicklungsunterschieden. Seien wir doch mal ehrlich die Unterschiede der Geräte gerade im Highendberich sind im Alltag doch so gering.

    • Naja, Bosch haut zum April einen Schnelltester mit 10 Tests a 24 Stunden raus, pro Test um die 2 Stunden mit 95% Genauigkeit. Wenn die dafür benötigten Geräte in ausreichender Stückzahl vorhanden sein sollten (was sie vermutlich nicht sind), dann wäre ein ganz anderer Weg möglich.

      Man gewinnt dann zwei Tage Zeit, in denen man weitere Infektionen verhindert. Gut möglich, dass sich so Corona schneller tot läuft, weil es sich schlechter verbreiten kann.

      Aber das ist nur Spekulation. Wir können nicht Papiermaske, also wird da auch wieder irgendwas nicht klappen.

    • Hallo Celli, da bin ich voll auf Deiner Seite und es wäre schön wenn nicht erst Corona hätte kommen müssen um da vielleicht ein Umdenken herbeizuführen. Wichtiger als marginale Hardware-Änderungen ist kontinuierliche Verbesserung der Firmware/Betriebssysteme. Die PCs und Smartgeärte an sich sind für viele Jahre leistungsfähig genug und durch geschicktere und die vorgegebene Hardware besser nutzende programmierung läßt sich oft noch der eine oder andere leistungsschub herausholen. habe ein iPhone 8 und das fühlt sich nach 13.4 auch wieder schneller an. Ganz ohne neukauf. Und sogar mein jahrzehnte-alter Denon DP 37 Plattenspieler klingt mit neuem System und neuer nadel wieder so richtig jung smile Wegwerfen ist irgendwie out …

  4. Ich wollte eigentlich mal wieder von Android auf iOS switchen (aktuell Pixel 3) – je später das wird, desto mehr muss ich mir überlegen, was ich mache: Wenn mein Vertrag ausläuft, muss ich mehr bezahlen (Telekom For Friends Rabatt). Ggf. ist es dann günstiger, mit einem anderen Gerät zu verlängern, das dann zu verkaufen und das 12er zu kaufen, sollte es tatsächlich ein „kleines“ geben.

    Aber ansonsten ist mein Handy grade eh nur dazu da, meine VPN-Verbindung zu bestätigen. Bin seit über 2 Wochen im Home Office 😉

  5. Silberknie says:

    Ich warte ja auf das iPhone 9/SE 2. Kommt das wenigstens jetzt noch ?

    • Denke ich nicht, da Fertigung komplett in China und ich glaube Indien. Vermute, solange Corona nicht vorbei ist, wird kaum einer aus dem Ausland kommende Ware nachfragen. Das weiß auch Apple, ausser absoluten Fanboys wird die momentane Nachfrage bei nahe Null liegen. Zumal es in den Zielmärkten des Budgetphone gerade ums nackte Überleben geht, da wird die nächsten Monate Geld nur für Nahrungsmittel und Medikamente ausgegeben.

      Vor Ende des Jahres wird sich da denke ich nichts tun, eventuell auch erst noch später.

    • Ich denke auch, dass da zumindest mittelfristig nichts kommt, auch wenn ich uns hier durchaus auch als Zielmarkt sehe. Es geht ja nicht nur um „günstig“, sondern auch um „wenigstens halbwegs handlich“. Schade, aber auch kein Drama, im Moment gibt es es sicherlich andere Dinge zu regeln.

  6. Ich warte auch erst mal ab technische Geräte stehen jetzt hinten an. iPhone währe diese Jahr mal wider dran auf aktuelle zu gehen iPad pro ist jetzt endlich raus aber aktuell muss ich wohl weiter ohne aus komme.
    Wenn es absehbar ist wie alles weiter geht wird es gekauft aber man sollte erst mal schauen ob die Firma überlebt auch wenn man jetzt noch nicht richtig betroffen ist, kann das noch kommen wenn zu viele ihren Job verlieren leiden alle mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.