Bericht: Apple HomePod mini soll 99 Dollar kosten, Infos zu den iPhone-12-Modellen

In der nächsten Woche geht es wieder bei Apple rund. Das iPhone-12-Event steht vor der Tür und soll vier neue Modelle mitbringen, von denen nicht alle direkt in den Handel gehen sollen – so wird die Pro-Max-Ausgabe erst für den November erwartet. Dinge, die weit hinten in der Gerüchte-Kiste lagen – nennen wir sie einmal AirTags oder gar die Kopfhörer AirPods Studio – sollen hingegen nicht zu sehen sein.

Ob man einen neuen HomePod sieht, ist ebenfalls fraglich. Immerhin gibt es zu jenem nun Aussagen – aus der gleichen chinesischen Quelle, die sich schon zu den neuen iPhones geäußert hat. Demnach ist kein komplett neuer HomePod zu erwarten, sondern ein 8,4 cm großer HomePod mini – Damit wäre er nur halb so groß wie der aktuelle HomePod.

Rein technisch soll da auf einen S5-Chip gesetzt werden – und das ganze Paket dann für 99 Dollar in den Handel kommen. Mitte November könnte der Spaß zu haben sein – dürfte, wenn es so kommt, gut passen, Stichwort Vorweihnachtszeit. Und die iPhones? iPhone 12 (6,1 Zoll) kostet ab 799 US-Dollar, iPhone 12 Pro (6,1 Zoll) liegt bei ab 999 Dollar, iPhone 12 Pro Max (6,7 Zoll) bei ab 1.099 Dollar und eben das iPhone 12 Mini (5,4 Zoll) ab 699 US-Dollar. Sollen alle mit 5G arbeiten und ohne Kopfhörer und Netzteil ausgeliefert werden. Alle vier iPhones können Dolby Vision direkt aufnehmen, so heißt es.

Interessant: Apple soll neues Zubehör planen, darunter eine Hülle, die am unteren Ende einen Magsafe hat. Das Kabel wird also nicht mehr zum Laden klassisch angesteckt, sondern magnetisch angeklippt. Mal schauen, ob blödsinniges Gerücht oder Tatsache. Spannend klingt es allemal.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    HomePod für 99 Dollar …. na super grad wo in diesem Jahr den Haushalt mit 3x Echo und 3x Echo Dot ausgerüstet habe inkl. Amazon PrimeMusic Unlimited.
    Mal schauen was der deutsche Markt dann sagt preistechnisch und wie die günstigen HomePods sich einordnen lassen.

    • Wie ist denn der aktuelle HomePod mit der Sonos One zu vergleichen? Überlege von zwei Sonos One zu zwei HomePods zu wechseln. Muss aber mal noch die vor und Nachteile recherchieren

      • Ich hab beides im Haus. Der HomePod für sich allein betrachtet, ist schon besser im Klang. Meine Meinung. Aber im Gesamtkontext der Steuerung und der Konnektivität, finde ich Sonos besser. Kommt drauf an, wie viele Lautsprecher man hat, wie sieht die Bude aus, was macht man im Smart Home etc….

        • Danke für die Antwort. Ich überlege eben deshalb weil ich eigentlich lieber Siri als Alexa nutze. Aber erstmal muss sowieso Spotify darauf laufen…

          • Sonos Beam, iPhone:

            „Hey Siri, spiele Liz Wright im Schlafzimmer“ – läuft. Wie von Apple Musik gestreamt

            Aber ja, das Kommando muss halt von einem iOS Gerät kommen. Die Sonos selbst spricht kein Siri

      • Hallo Tobias , Homepod können nur airplay 2 , m. W kein Bluetooth (gut das können die Sonösse auch nicht) aber auch nicht über die Heimnetz-IP-Adresse von einem Windows-PC aus angesprochen. Das geht mit meinen Sonössen , die kann ich aus dem Windows -Dateimanager über die Funktion „Abspielen auf Gerät“ (rechte Kontext-menü-Taste) dazu bringen sich direkt aus dem Dateimanager mit komppatiblen Audio-Formaten (kein HighRes) anstreamen zu lassen. Dann kommt man auch ohne Tricks wie Airfoil für Windows klar , das bei mir unter Win 10 leider nicht zuverlässig läuft, so daß ich natives Airplay 2 nicht nutzen kann. ist vermutlich eine DLNA-Funktion , die Sonösse melden sich eben als Ziel für Audiodateien im Heimnetz an.

  2. Natürlich ist es nicht ganz überraschend, aber ich habe dennoch gehofft, dass das kleine iPhone 12 (m.E. das wirkliche Pro) günstiger wird… 🙁

  3. MagSafe wäre schon eine schöne Sache. Allerdings müsste ich mir dann wohl ein neues Dock kaufen. Und es wäre auch die Frage, welche Hüllen-Hersteller auf den Zug aufspringen, sofern möglich.

  4. Auf das Laden mit z.B. Magsafe angesprochen, gibt es ja wohl einen Chip im iPhone. Wenn man nicht mit dem originalen Netzteil lädt, dann kann er zerstört werden.

    Kann es hier zu Problemen bei der Garantie kommen? Ich verwende keine 0815 Netzteile, würde das Pixel 2 XL 18W PD Netzteil verwenden. Nachher ist man gezwungen über eine Powerbank zu laden. Wenn es dann Probleme geben kann, dann würde ich mir das nochmal überlegen.

    Bei Apple wird ja auch erst nach anderen Fehlern gesucht und dann wird das ursprüngliche Problem nicht repariert, mit dem Verweis auf das andere Problem.

    • Das ist Quatsch. Mein Apple Netzteil habe ich nicht einmal benutzt, nur meine Anker / Aukey / UGreen Netzteile weil die alle 18W unterstützen und mehr als einen Port haben. Geht problemlos. Apple würde eine Menge Ärger bekommen wenn sie Drittanbieter Netzteile ausschließen würden.

  5. Weiss eigentlich jemand ob die Grundkonfiguration der Pros dann 128Gb hat? Dann würde ich mir tatsächlich die 256Gb sparen. Wahrscheinlich muss man wohl auf den 13.10 warten.

  6. 99 EUR für nen Homepod Mini wäre ein guter Preis. Denke, das würde am Markt sehr gut ankommen für Leute die auf Apple Music und Siri setzen wollen. Dennoch würde mich der Preis eher überraschen 🙂

  7. Audionymous says:

    Für 99€ würde ich mir direkt den HomePod kaufen und Alexa verbannen.
    Mal schauen ob es stimmt.

  8. 99€ wäre ja super, dann könnte man auch die Räume mit einem HomePod ausrüsten, in denen der klassische preislich vielleicht schwierig zu rechtfertigen ist. Kann mich mir allerdings beim besten Willen nicht vorstellen, dass Apple diese so günstig anbietet.

  9. Rein technisch soll da auf einen S5-Chip gesetzt werden – und das ganze Paket dann für 99 Dollar in den Handel kommen.

    Zu diesem Preis würde ich mir die Hütte damit pflastern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.