Base-Kunden bekommen VoD-Dienst Watchever für 3,99 Euro im Monat

Mehrwert-Dienste für kleineres Geld bringen als im Einzelpaket, dies ist das Motto vieler Telekommunikationsanbieter. Telekom-Kunden bekommen so zum Beispiel den verbrauchten Traffic bei Spotify nicht angerechnet, erhalten so also einen geldwerten Vorteil. E-Plus macht es anders und bringt mit Base ein interessantes Angebot für Film- und Serienfans. Neu- und Bestandskunden können, sofern sie sich für 24 Monate an Watchever binden, die Film- und Serien-Flatrate für 3,99 Euro bekommen. Hier lassen sich dann die Filme und Serien via Smartphone, aber auch am Tablet oder TV anschauen.

watchever_775x362

Laut eigenen Aussagen hat man bei Watchever derzeit 13.00o Serien und Filme im Angebot. Sollte man sich nicht an das 24 Monate dauernde Angebot halten wollen – vielleicht, weil andere Dienste in Deutschland nachziehen, dann kann man auch zum normalen Tarif buchen, hier werden dann 8,99 Euro monatlich fällig. 3,99 Euro für den Dienst, das ist ein durchaus interessantes Angebot, zumal man mit Watchever auf drei Geräten gleichzeitig drei verschiedene Titel schauen kann.

Zum Vergleich: Amazon Instant Video kostet 49 Euro im Jahr, liegt preislich also nicht viel höher als das 24 Monats-Angebot von Watchever, kann dafür aber bislang nicht auf herkömmlichen Android-Geräten oder via Google Chromecast wiedergegeben werden (erfordert aber für den guten Preis keinen weiteren Mobilfunkvertrag). Was sagen denn die mitlesenden Base- / E-Plus-Kunden dazu, die vielleicht bislang separat Watchever geschaut haben? Wird jetzt auf 24 Monate umgestellt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Jetzt geht der Kampf um das Fernsehen los! Bin mal gespannt wohin uns das bringt!

  2. Hast vergessen zu erwähnen, dass man bei Amazon noch eine Menge andere Dienste inklusive hat, die dieses Angebot deutlich in den Schatten stellen.

  3. DesignKrit says:

    Eine interessante Wandlung, wie ich finde:
    Die Mobilfunkkonzerne wandeln sich langsam nachdem im reinen Mobilfunk-Segment aufgrund von Preiskämpfen mit Prepaid- und Discount-Anbietern und den All-Net-Flats für ab 20€/Monat nur noch wenig zu holen ist. Das lukrative Standbein SMS (1000 SMS kosteten nie mehr als 1 Cent. Wurden jedoch z.T. für 0,19€/SMS verkauft: Verhältnis 189,99€ Gewinn bei Kosten von 0,01€) ist längst weg gebrochen.

    Base schien mir insgesamt schon immer recht innovativ. Netz-interne Flatrates als andere noch nicht daran dachten. Bausatz-Tarife. Und nun öffnet man sich mit als erster der EU und tut sich mit Diensten wie Spotify und Watchever zusammen.

    Warum ist das Ganze interessant und was hat es mit gutem Design zu tun?
    Bei gutem Design geht es primär darum den Nutzer in dem was er tun möchte zu unterstützen, sprich Hürden abzubauen. Das ist es was amazon im Bereich des Onlineshoppings, PayPal im Bereich des Online bezahlens sowie Facebook und Google mit ihren Login-Systemen erkannt haben.
    Jeder hat ein Handy, jeder hat sich über viele Jahre an die monatliche Mobilfunkrechnung gewöhnt. (Selbst jetztige Prepaid-Kunden verstehen das Konzept und ich bin mir sicher dass diese zu mindest einmal im Leben einen Mobilfunkvertrag hatten.)
    Die Hürde sich bei wieder einem anderen Dienst (Spotify, Watchever etc.) anzumelden, Kontodaten zu hinterlegen, sich um eine etwaige Kündigung kümmern zu müssen. Schriftverkehr, Authentifizierung, Vertragsabschluss…bei der Fülle an Diensten für viele Nutzer unangenehm.
    Doch die Handyrechnung flattert eh ins Haus.

    Das Einzige was zu kritisieren bleibt:
    24 Monatsverträge? Nicht mehr zeitgemäß. Es ist alles viel zu Schnelllebig geworden.
    Sowohl im Mobilfunk, als in jedem anderen Segment (Entertainment, Fitnessstudio etc.)

    Das muss man Apple lassen. Anstatt 2 Jahres Vertrag zieht man die Kunden durch proprietäre Software und Hardware in das eigene Ökosystem.
    Die Entscheidung zu „bleiben“ ist somit nicht extern durch einen „Knebelvertrag“ motiviert, sondern wird intern aus dem Kunden heraus geformt. Man will sich selbst nicht eingestehen wechseln zu müssen. Man hat ja schließlich investiert 😉
    Geschickt, geschickt.

  4. Rallimann says:

    Base wird für mich immer interessanter:

    All in plus mit 5GB, EU Roaming, Napster und watchever würde alles abdecken, was ich brauche, dazu noch das 5S und ich bin mit etwas über 50,-€ monatlich dabei. (z.B. bei handyschotte.de)

    iphone mind. 20,-€ monatlich, nach 24 Monaten hat das Gerät ja auch noch einen gewissen Wert, wenn man das noch berücksichtigen würde, müsste man noch mehr als 20,- € monatlich ansetzen, und 500,-€ ist auch schon als Kaufpreis niedrig angesetzt.
    Für Napster zahle ich 10,-€ im Monat und watchever 9,-€

    Kosten also für eine Allnet Flat mit 5GB und Roaming Option, (Festnetznummer gibt es noch on top) ungefähr 10,-€ im Monat

    Wenn ich mir nicht vor 2 Monaten das 5S gekauft hätte, würde ich jetzt ins Grübeln kommen.

    Vortiel jetzt: Kein e-plus netz, Mobilfunkvertrag, sowie napster und watchever sind jederzeit zum Monatsende kündbar.

  5. Mich würde mal interessieren ob die Netz-Vorurteile wirklich nur Vorurteile sind oder tatsächlich noch aus gutem Grund bestehen.

    Gibt es dazu Daten?

  6. Rallimann says:

    Ich würde meine Nutzung vorab mit einer Prepaid karte testen

  7. Sparbrötchen says:

    @Rallimann
    > mit einer Prepaid karte testen
    Eine Prepaid Karte wird nicht funktionieren, denn auf der verlinkten Base Seite steht unter 2.

    Voraussetzung ist das Bestehen eines zur Buchung der Option berechtigenden BASE bzw. E-Plus Mobilfunklaufzeitvertrages

  8. Watchever ist mist, da macht mir mein netflix abo mehr spaß

  9. Sparbrötchen says:

    @Rallimann
    Unabhängig davon läuft noch die 3 Monate für 8,99 € Watchever Testaktion
    http://www.watchever.de/landing/3fuer1aktion

  10. Ich habe mein Tablet mit Dully-Vertrag bei ePlus. Mein Handy war vor kurzem noch bei D1, nun D2. Beides gemeinsam ergänzt sich großartig. Insgesamt bin ich immer wieder überrascht, wenn ich H+ auf einem Campingplatz in Bad Nirgendwo habe. Auf Autobahnen hingegen möchte ich mich nicht auf das E+-Netz verlassen müssen. Fazit: e+ ist immer noch um Welten besser als O2 (Meinung von vor zwei Jahren), wo man immer volles Netz hatte, aber weder Anrufe noch Daten übertragen wurden.

  11. Herr Hauser says:

    @ M3gaFr3ak

    Dann lies mal folgendes:

    Ein Kommentar
    Falsche Erwartungen: Der große Netflix-Irrtum
    http://www.dwdl.de/meinungen/45637/falsche_erwartungen_der_grosse_netflixirrtum/

  12. „Was sagen denn die mitlesenden Base- / E-Plus-Kunden dazu, die vielleicht bislang separat Watchever geschaut haben? Wird jetzt auf 24 Monate umgestellt?“

    Ja.

  13. Rallimann says:

    @Sparbrötchen, richtig, die läuft bei mir auch noch.
    Und ebenso ein napster Gutschein, ich habe aber in den letzten 3 Jahren sicher 18 Monate Napster voll bezahlt. Und watchever siche auch schon insgesamt 6 monate.

    Für meinen letzten 11 tägigen Urlaub habe ich allein fürs handy 30€ fürs datenroaming bezahlt.

    Amazon Prime (inkl. Instant) habe ich auch, da es aber auf dem ATV nicht läuft, werde ich es nicht für 49,-€ verlängern.

    Für mich würde das schon passen. Aber diese 24-Monatsbindung ist sowas von 1996.

  14. während meiner base-zeit hätte ich am meisten über ein vorhandenes brauchbares netz gefreut welches meistens abwesend oder grottenschlecht war

  15. Ihr stellt die Tarifoption falsch dar! Bei 24 Monate Laufzeit gibt es Watchever bei Base für 3,99€ im Monat und nicht zu 8,99€. Bei 8,99€ ist diese Option bei Base MONATLICH kündbar. Ich selbst nutze die 24 Monate zu 3,99€ zudem XXL Internetflat incl. Music Flat. Zudem kann man über diesen Watchever Account auf 3 Endgeräten gleichzeitig Filme/Serien schauen. Also zum Bsp. Smart-TV, PC, Handy gleichzeitig. In Familien sicher von Vorteil.

    Nun kann sich ja jeder selbst aussuchen, ob 24 Monate zu je 3,99 € oder monatlich kündbar zu 8,99 € je Monat. Freiheit kostet in diesem Falle leider etwas mehr.