Badabdabdabda: Nintendo Zone bei McDonald’s

Solltet ihr in der nächsten Zeit im Restaurant „Zur Goldenen Möwe“ einkehren, dann kann es gut sein, dass ihr ein paar Gamer trefft, die mit ihrer portablen Spielekonsole unterwegs sind. Ich selber konnte das Spektakel erst einmal sehen, als ich in New York unterwegs war und nach einigen Bieren in einem Irish Pub einen Wendy’s aufsuchte. Da saßen sie alle – Gamer mit einem Nintendo. Hierzulande hat die einstige Unterhaltungsgröße einen Pakt mit McDonald’s geschlossen. Besitzer eines Nintendo 3DS oder Nintendo 2DS können sich in rund 1400 der Schnellrestaurants in die Nintendo Zone einloggen.

CI_3DS_Features_01_intro_features_image600w

Die Nintendo Zone ist ein Netzwerk, das es den Nintendo 3DS- und 2DS-Systemen erlaubt, über Hotspots in ganz Deutschland miteinander zu kommunizieren und automatisch spielbezogene Informationen auszutauschen. Dies können zum Beispiel Mii-Charaktere, Items oder Spielprofile sein. Voraussetzung ist, dass die Nintendo 3DS oder 2DS-Spieler die Systemsoftware 6.2.0-12E oder eine neuere Version installiert und die kabellose Verbindung sowie StreetPass oder SpotPass aktiviert haben. Danach müssen sie nichts weiter tun, als ihre Konsole beim nächsten Besuch in einem McDonald’s Restaurant mitzunehmen. Guten Appetit – oder so. (danke Marvin)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ok das is mal ein gutes Kollabo

  2. Auf dass die Kinder noch schneller fett werden 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.