AVM mit neuen FRITZ!Box-Modellen zur IFA 2019

Das Berliner Unternehmen AVM wird bereits zur IFA neue Router-Modelle vorstellen, das bestätigt das Unternehmen auf seiner Webseite. Die Details zu diesen sind leider noch sehr rar, allerdings ist die IFA nicht mehr fern, sodass wir da mit Sicherheit bald mehr Informationen direkt bekommen. Auf einer speziellen IFA-Webseite hat das Unternehmen schon verraten, dass man auch neue Smart-Home-Hardware vorstellt, darunter FRITZ!DECT 440, welches wir hier im Blog schon beleuchtet haben.

AVM soll bei den neuen Boxen auf den Standard Wi-Fi 6 setzen. Viele Unternehmen sind schon auf den Zug aufgesprungen und es wäre nicht die erste Lösung von AVM, die Wi-Fi 6 unter der Haube hat. Mitte des Jahres stellte das Unternehmen ja schon die FRITZ!Box 6660 Cable vor. Die neuen Lösungen werden sich aller Voraussicht nach an Nutzer an Glasfaseranschlüssen richten, Details zu den neuen Lösungen sind ansonsten aber unbekannt, FRITZ!Box 5530 und FRITZ!Box 5550 könnten sie vermutlich heißen.

Wi-Fi 6, basierend auf dem IEEE 802.11ax-Standard, ermöglicht die nächste Generation von Wi-Fi-Konnektivität. Wi-Fi 6 wird die Kapazität, Abdeckung und Leistung bieten, die von den Nutzern benötigt wird – selbst in dichten Umgebungen wie Stadien und anderen öffentlichen Einrichtungen, so die Beschreibung des Standards. Wi-Fi 6-Netzwerke ermöglichen einen geringeren Batterieverbrauch bei Wi-Fi 6-Geräten und sind somit eine gute Wahl für jede Umgebung, einschließlich Smart Home und IoT-Anwendungen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. PeterAuchLustig says:

    Und wann kommt Fritz Fon C6?
    😉

    • Zusammen mit der Fritzbox 4080 oder zur Eröffnung des BER, je nachdem was früher fertig ist.
      https://avm.de/aktuelles/neues-von-fritz/2015/avm-auf-der-cebit-2015-fritz-schneller-zu-hause/fritzbox-4080-der-high-end-wlan-router/
      Die Fritzbox 4080 wurde bei der CeBIT 2015 vorgestellt und sollte schnellstes WLAN bringen, eigentlich das, was mit Wi-Fi 6 versprochen wird.

      • GooglePayFan says:

        AVM sollte einfach mal die 4xxx Serie einstellen. Solange wie da kein neues Gerät mehr vorgestellt wurde, ist das wohl auch schon passiert…

        Die 4xxx Serie ist ja dadurch gekennzeichnet, dass die Geräte gar kein eingebautes Modem haben, sondern man ein externes anschließen muss.
        Aber AVM bietet ohnehin für 99% der Anschlüsse ein Gerät mit Modem an (DSL, Kabel, Glasfaser, G.Fast und LTE) und dank Routerfreiheit kannst du diese Geräte nun immer direkt am Anschluss verwenden. Außerdem haben die neuesten Modelle noch einen dedizierten WAN-Port.

        Klar, ein Gerät ohne Modem zu bauen ist günstiger, allerdings werden die Absatzzahlen der 4xxx so gering sein, dass die Entwicklungskosten anteilig die Ersparnis wieder auffressen.

      • GooglePayFan says:

        Ach übrigens, die 4080 hat noch ein DSL-Modem spendiert bekommen, wurde in 7580 umbenannt und ist schon vor ein paar Jahren erschien.

  2. Avm hardware kommt dann auf den Markt, wenn die chiphersteller den kram auf der Resterampe liegen haben und die box für 15€ in china von der nachtschicht produziert wird.

  3. Jetzt kommt die 7690 auf dem Markt – Unterschied: Die LED blinken jetzt blau und der LAN-Anschluss kann jetzt 1,1 Gbit

  4. Seit mein Mesh bestehend aus FB7850 und zwei 1750E von jetzt auf gleich nur noch unzuverlässig Daten transportiert hat und ich das auch in stundenlangen Sessions mit dem AVM- Support nicht lösen konnte, bin ich mit AVM durch. So schnell gehts von problemlos und einfach zu unbrauchbar. Jetzt habe ich das Netgear Orbi RBK50 Set und bin happy.

  5. Auf diese Box warte ich schon lange. Hoffentlich dauert es nicht mehr so lange wie beim Fritz Fon 6, dass auf der IFA 2018 vorgestellt wurde und immer noch nicht auf dem Markt ist.

  6. Nur neue Exoten-FRITZ!Boxen auf der IFA 2019 den Glasfaser und 5G Mobilfunk sind wenig verbreitet.

    AVM hat ja mit der normalen FRITZ!Box 7590 und FRITZBox 7530 ein sehr gutes Angebot,
    da würde eigendlich nur die erneuerung der veralteten 7560 (ohne Supervectoring 35) fehlen.

    Vielleicht wird ja als die Neuheit das FRITZ!Fon C6 gezeigt !

  7. Ich glaube das C6 ist ein Mythos sowie wie Big Foot.

    Meine Vermutung ist ja: alle produktiven Mitarbeiter bei AVM haben gekündigt und über geblieben sind UX Designer, Produktmanager und Marketing-Leute… und jetzt lügen sie dass sich die Balken biegen um den Anschein zu erwecken, AVM würde noch was auf die Reihe kriegen.

    Aber hey: sie haben es immerhin hinbekommen, einen größeren Akku zu verbauen und das schwarze Plastikgranulat mal wieder durch weißes zu ersetzten. Das ist deutsche Ingenieurskunst im Jahr 2019…

    Wer ist eigentlich der Vertragsfertiger von AVM? Gigaset oder irgendeine Hinterhofklitsche in Bangladesch, die nebenbei auch Mittagstisch anbietet?

  8. Die aktuellen Modelle werden wohl demnächst mit neuen Sicherheitstechniken über ein größeres Fritz!OS Update versorgt, wie WPA3, SMBv3, DNS over TLS (DoT) und Verschlüsselung des Audiostreams (SRTP), wie die 07.19-71499-Inhaus Firmware zeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.