AVM bringt die FRITZ!Powerline 1220 in den Handel

Heimlich, still und leise hat AVM die Powerline 1220 in den Handel gebracht. Rein technisch unterscheidet sie sich wohl nicht von der bereits existenten 1220E, außer, dass man ein anderes Gehäuse mit anderer Button-Belegung nutzt. Auch bei der Artikelnummer ändert sich nicht viel, die bekannte 20002736 bekommt am Ende ein V2 verpasst. Die FRITZ!Powerline 1220 mit ihren 2 LAN-Anschlüssen bekommen derzeit erste Kunden, die eigentlich den 1220E bestellten – zum gleichen Preis. Im Einzelhandel dürfte dies ähnlich sein. Bedeutet: FRITZ!Powerline 1220 und 1260 sind die Nachfolgeprodukte vom FRITZ!Powerline 1260E und 1220E mit identischem Funktionsumfang, aber kleinen Änderungen am Gehäusedesign und der Gehäusebeschriftung sowie verändertem LED-Verhalten mit zweifarbiger LED (grün/orange).

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Immer wieder überraschend, wie viele unterschiedliche Möglichkeiten AVM findet, zwei simple Funktionen wie WLAN ein/aus und WPS auf Buttons zu legen und diese zu benennen… Das führt dazu, dass ich (mit ganz unterschiedlich alten Geräten und verschiedenen Typen) fast jedes Mal in die Anleitung schauen muss.

  2. @Cashy

    Ist das dann beim 1260 auch so? Den gibt es auf der AVM Seite unter Service auch mit und ohne E am Ende.

  3. ich bin richtig enttäuscht von den 1260E – es werden 1000 Mbit angepriesen im Optimalfull (gut – ich bin selber Kommunikationstechniker und weiß was am Ende mit Störung etc rauskommt). Aber dass im Realfall dann ganze 200 Mbit rauskommen und das härteste ist, dass ich JEDEN TAG den Stecker rausziehen muss an 2 Enden um Verbindung zu bekommen nervt mich schon gewaltig. Keine was AVM da treibt und eigentlich bin ich maßlos enttäuscht. Auch lachhaft sind die Updates von den Fritzboxen – zum Teil, wenn man sich die Updates durchliest – denkt man sich schon seinen Teil, wenn man nach 5 Jahren merkt, dass WLAN Funktionalitäten falsch implementiert wurden etc. Gut, sind auch nur Menschen, aber dass dann so Kinderkrankheiten auftauchen oder einfach Powerline nicht funktioniert gescheit ist erbärmlich.

    • ja, so habe ich auch mal gedacht. Dann hatten wir eine AVM Schulung im Haus. Danach habe ich mein AVM Heimnetz nach den Vorgaben „umgebaut“. Und siehe….900 MBit im W-Lan.

      Hast du mal deine Hausverkabelung überprüft? Laufen evtl. verschiedene Stockwerke auf unterschiedlichen Phasen?

      • Das Haus bzw. Wohnung ist ein Neubau von 2020……….
        nicht mein Haus/Wohnung von daher muss ich damit leben, dass kein Ethernet verbaut wurde (sau dumm ja ….)

        Was soll ich da noch überprüfen 😀

        Keine Ahnung von Phasen etc. ich habe eine Steckdose und eine andere Steckdose

        • „Keine Ahnung von Phasen etc. ich habe eine Steckdose und eine andere Steckdose“

          Tipp: Beschäftige dich mal damit. Es kann ja nicht schaden, da ein bisschen mehr durchzublicken. Vielleicht liegen die Steckdosen beide auf verschiedenen Phasen. Am Sicherungskasten kannst du evtl. erkennen, welche Steckdosen auf denselben Phasen liegen. Nimmst du nun zwei Steckdosen derselben Phase, ist die Powerline-Verbindung möglicherweise schneller. Vielleicht kann dir ein Elektriker auch deine beiden präferierten Steckdosen auf dieselbe Phase umlegen.

    • Ich habe FRITZ!Powerline 1000E mit FRITZ!Powerline 1240E und komme auf

      Senden: 460 Mbit/s MIMO
      Empfangen: 480 Mbit/s MIMO

  4. Im Rahmen meines Home-Office – DaSeins habe ich von WLAN mit WLAN – Repeater auf Powerline umgesattelt. Da ich schon seit Ewigkeiten eine Fritz!Box einsetze, habe ich mir deren PowerLine-Produkte angeschaut und verglichen mit denen von Devolo.

    Letztendlich habe ich mich für Produkte der Magic2- Reihe von Devolo entschieden wegen der höhere beworbenen Geschwindigkeit 😉 und diversen Testberichten.

    ALle Devolos (vertelilt über drei Stockwerke) zeigen Geschrindigkeiten zwischen 500 – 700Mbit/s an ….. klar weit weg von den beworbenen 2400Mbit/s und ebenfalls weit weg von der Realität. Gemessene habe ich im internen Netzwerk mit großen Dateien Downloadraten von 300Mbit/s.

    Kurzum ich habe die Entscheidung nicht bereut und habe nun in-house ein sehr stabiles Mesh – Netzwerk (WLAN am Router ist ausgeschaltet).

  5. AVM soll endlich mal den 1260E (bzw. den Nachfolger) mit integrierter Steckdose veröffentlichen.

  6. Das 1220E und 1260E sind sooooo schlecht. Der 1220E hängt an der Fritzbox und der 1260E eine Etage höher.
    Es reicht für eine Übertragungsrate von ca. 50 – 75 Mbit/s. Weit, weit entfernt von der versprochenen Geschwindigkeit. Netflix und Amzon TV geht gerade so.
    Der Support meint alles okay, da nicht der gleiche Sicherungskreis.
    Sag mal haben die einen Vogel? Jedes Zimmer hat min. eine eigene Sicherung. Da brauche ich dieses Powerline Gedöns nicht wenn ich das Netzwerk nur in einem Zimmer verteilen will.

  7. Also ich habe mit den 1220E/1260E sehr gut erfahrungen gemacht, kommen 740Mbit Up und 650Mbit Down, natürlich keine 1200Mbit… Ich hatte aber auch gehofft, dass langsam mal ein echter Nachfolger kommt… Hab einen FTTH Anschluss und den 1000er Tarif, bis auf einen Raum hab ich aber überall Cat. 7, von daher verkraftbar…

  8. Wie definiert AVM Innovation. Chef ich hab ein neues Produkt. Statt in weiß verkaufen wir es in schwarz. Und die Beschriftung ist 2mm größer.
    Sorry AVM. Ihr ruht euch zu sehr auf eueren Lorberren aus. z.B. beim Handteil. Seit Jahren wünschen sich viele Bluetooth und zwei oder vier Direkttasten (verschieden belegbar). Bei SmartHome – okay ihr wollt aus Datenschutzgründen keine AlexaSkills anbieten. Es gibt ja Dritte die dies machen. Aber bitte sorgt für eine bessere Integration der Telekom Teile. Bei der Fritzbox gehe ich nur kurz auf die Hardware ein – Stichwort 2,5 Gbit Ethernet und bessere USB Performance. Mir ist bewußt, dass man die Liste noch ellenlang erweitern kann

  9. Ich nutze ein 1260E/1220E Set mit einem 546E. Schon weil der „nur“ 500er statt 1200er Klasse ist es wohl langsamer. Naja, mich stört es nicht, ich kenn zum 546E und dessen Funktionsumfang auch keine Alternative.

  10. Anstatt mal was mit Wifi 6e (also das neue 6 GHz Netz) rauszubringen bringen die nur ein popeliges Facelift raus? Wird ja immer mieser mit AVM, von Innovation und neuer Technik halten die wohl nicht mehr viel. Da schlage ich eine Kooperation mit Kik vor, wenn die so weiter machen können die ihre Einsteigergeräte Geräte dort verkaufen, die Geräte der Konkurrenz haben teils um längen mehr drauf…

    • Bombastisch says:

      Was soll Wifi 6 mit Innovation zu tun haben? Die haben aktuell nur einen sündhaft teuren Router am Markt der das kann und alle anderen Fritzboxen nicht. Wäre also an der Zielgruppe vorbei. Ehrlich gesagt ist Wifi 5 im Haushalt auch mehr als ausreichend. Die meisten Endgeräte haben eh zu wenig Antennen. Was bringt mir also Wifi 6 wenn ich z.B. mit dem Smartphone aktuell nicht mal messbar (geschweige denn im Alltag) schneller unterwegs bin. Da ziehen noch Jahre ins Land bis sich da was ändert. Wer hohe Datenmengen kopieren muss ist bei Kabel eh besser aufgehoben. Ehrlich gesagt nervt mich dieses Pseudo-Überhebliche Gerede im Netz ganz schön, vielleicht solltest du Bärnd selbst ein Firma gründen und das verkaufen. Du wirst merken überteuertes Zeug mit Features die aktuell nichts bringen kauft keiner.

      • Ich rede nicht von Wi-Fi 6 sondern 6e(!), AVM hat bisher keinen davon auf dem Markt, auf Anfrage beim Support ist auch noch nichts in Planung! Alle meine Endgeräte können bereits das neue Frequenzeband da es u.a. in den USA schon seit geraumer Zeit genehmigt wurde (seit April 2020!), teilweise braucht es bei mir nur eine Freischaltung über Firmwareupdate. Wenn man sehr viele WLANs in der Umgebung hat ist man froh darüber dass das Frequenzband deutlich erweitert wurde. Wenn du das nicht brauchst ist das deine Sache, ich habe dadurch einen sehr großen und vor allem nicht nur messbaren sondern auch spürbaren Vorteil. Ein Tipp gebe ich dir noch mit: wenn man keine Ahnung hat sollte man dann wohl eher die Hände von der Tastatur nehmen und aus dem Fenster schauen…

  11. Hallo Caschy, wie ist das nun zu verstehen: kann ich die Teile einfach kaufen und bekomme die neuen, oder ist das „Glückssache“? Und gilt das dann auch für 1260?

    Wieso verschicken sie bereits neue Produkte, wobei auf ihrer Homepage noch die alten liegen. Das versteh ich nicht?!

    Ist bekannt, wann 1260 mit Steckdose zu erwarten ist?!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.