AVG Uninstaller analysiert die Nicht-Nutzung von Android Apps

Eine neue App ist schnell installiert. Ob man sie tatsächlich braucht steht aber auf einem anderen Blatt. Viele Smartphone-Nutzer haben App-Leichen auf dem Smartphone liegen, Ihr sicherlich auch. Interessant wird es dann, wenn ungenutzte Apps Resourcen fressen. Sei es die Datenverbindung, Akkulaufzeit oder einfach nur Speicherplatz. Der AVG Uninstaller will dabei helfen, dem Ganzen entgegenzuwirken.

AVG_Uninstaller
Die App analysiert Euer Nutzungsverhalten und was die Apps so treiben. Dementsprechend kann man sie in vier Kategorien auflisten lassen. Die Kategroien sind wie oft man eine App nutzt, wie viel Akku eine App benötigt, wie viele Daten sie verbraucht und wie viel Speicherplatz eine App benötigt.

[werbung] Wie oft man eine App benutzt wird erstmalig nach 72 Stunden angezeigt, da der AVG Uninstaller erst die Informationen sammeln muss. Auch bei der Akkunutzung ergeben sich erst nach einiger Zeit Werte. Die anderen beiden Auflistungsmöglichkeiten stehen sofort zur Verfügung.

In den Einstellungen lässt sich festlegen, wie oft die App Ratschläge geben soll oder welche Apps ignoriert werden sollen. Eine Deinstallation von nicht benötigten Apps oder von Apps, die zu viele Resourcen verbrauchen ist direkt aus dem AVG Uninstaller heraus möglich. Die App ist recht übersichtlich und arbeitet flott.

Natürlich ist die App kostenlos erhältlich und läuft auf Android-Geräten ab Android-Version 2.2. Wie viele App-Leichen habt Ihr im Keller? Oder sortiert Ihr immer schön aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Eine App installieren, um weniger Apps zu haben. Yay. 😀

  2. Einfach mal ausprobieren! Wobei ich auch noch nicht den wahren Sinn der App erkannt habe! Ich weiß welche Apps ich wie häufig nutze und die Apps, die ich nicht nutze, lernen fliegen.

  3. Zeigt der auch System-Apps? Da könnte ich durchaus noch einiges ausmisten 🙂
    Ansonsten ist es schon geschehen. Da ich nicht alles im App-Drawer habe, sondern alles schön nach Kategorien sortiert ist bleibt auch kaum etwas unnütz liegen.
    Das meiste sind eher „muss ich mal anschauen“ Apps..

  4. Die App telefoniert anscheinend nach Hause, denn sie fordert volle Internet Zugriffsrechte. Für Updates kann das nicht sein, denn diese werden über den Play Store verteilt. Danke, aber nein danke!

  5. Ich miste recht regelmäßig aus – was damit zu tun hat, dass mein Handy (ein HTC Sensation) mit der Speicherplatzverwaltung nicht klarkommt und ich sehr oft Updates aufgrund mangelnden Speicherplatzes nicht machen kann. Deshalb fliegt sehr oft Dinge die ich nutze aus dem Handy.

  6. Guestbook says:

    Hab mir heute CM10.1 JB auf mein SGS gepackt und bewusst kein Backup mit Titanium gemacht. Muss mir zwar jetzt etwas wegen Whatsapp einfallen lassen aber ansonsten bereue ich es nicht. Wirkt sogar irgendwie befreiend 🙂

  7. Wie schmeisst man denn Yahoo Finanzen, News etc raus?
    Nie installiert – oder Systemdateien?

  8. @Robin: Wie bist du an den Mist überhaupt rangekommen?

  9. @drp
    Keine Ahnung, muss wohl beim AndroidUpdate von Samsung kommen?

  10. Yahoo usw. war bei mir vorinstalliert. Los wird man sie z.B. mit Titanium BackUp bei einem gerooteten Gerät. Wobei ich Systemdateien in der Regel nur „freeze“, so dass sie zwar den Platz belegen, aber nicht mehr aktiv aufscheinen.

  11. Eine App, die vorschlägt sich selbst zu deinstallieren? Hat was…

  12. Gute Idee. Gibt’s so etwas auch schon für ’s iPhone?

  13. LinuxMcBook says:

    Ist die Anzeige zur Akkunutzung der App genauer als die von Android? Oder sind das die gleichen Werte?