Auf’s Haus: Sim City 2000 Special Edition kostenlos

Freunde, es darf wieder gebaut werden – und dies sogar kostenlos. Ab und an verschenkt EA / Origin das eine oder andere Spiel, so auch ganz aktuell. Hierbei handelt es sich m einen Klassiker für den PC, mit dem ich unzählige Stunden meiner Lebenszeit verbrannt habe: Sim City 2000. Mit gewohnt grobpixeliger, aber nicht minder charmanten Grafik geht es auch in Sim City 2000 darum, die eine oder andere Stadt aus dem Erdboden zu stampfen – errichte Schulen, Bibliotheken, Krankenhäuser, Zoos, Gefängnisse, Kraftwerke und vieles mehr – und wenn es zu langweilig wird, jagen wir einfach eine Katastrophe über unsere Stadt.

Sim City 2000

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Sebastian L. says:

    Geil! jetzt kann ich das Spiel meiner Jugend wieder Spielen 🙂

    Damals auf dem Uralt Mac noch mit Disketten. Hach das warn noch Zeiten.

  2. Super!
    Habe es erst vor 2 Tagen bei gog.com gekauft und jetzt ist es kostenlos, verdammt!

  3. Wie schaut es aus, ist es nur nur mit „“Origin Client““ Spielbar ?
    DANKE!

  4. @torben:
    dafür hast du bei gog kein steam, origin, uplay oder konsorten.

  5. hmpf, Origin Account erstellen. Es gibt auch nichts mehr ohne irgendeine Bedingung heutzutage.

  6. @Abdul: Yep, nur mit Origin Client und in Englisch. Aber einem geschenkten Gaul…

  7. Danke für die Info, Uwe!

  8. danieljackson85 says:

    Ich hatte da damals,eine so große Stadt, alles voll, Geld on massen und dann wollte mein Opa das sehen und zerstörte unabsichtlich alles und speicherte den Slot über 🙁 nie wieder sim City 2000 😉

  9. Hier muss man sich ja anmelden und eine Account erstellen – also doch nicht so ganz kostenlos – du bezahlst mit deinen Daten :-/

  10. Immer das Gejaule über Origin, Steam, …. Ist halt so. Fertig. Letztens wurde ja auch erst geheult, dass man für das Fanta4-Album einen Google Account brauch oO

  11. Man „braucht“ nicht Account XY um etwas zu bekommen
    Sondern Firma XY „verschenkt“ ein Produkt an seine Kunden

    Also nicht jammern 😉

  12. @Benny
    Ne, ist nicht halt so. Wenn man als Konsument diesen Müll gleich zu Anfang links liegen gelassen hätte, wäre es nicht soweit gekommen. Aber statt Taten gab es nur Gejammer.
    Ich habe vor 5 Jahren den Schlussstrich gezogen mit PC-Games und bin zur Konsole gewechselt. Als reiner offline Gamer sehe ich keinen Mehrwert für mich durch diesen ganzen Account-Mist, nur Gängelungen von Seiten der Hersteller.

  13. Auf der französischen Auf’s Haus Seite von Origin gibt’s ab heute auch noch „Dead Space“ umsonst: https://www.origin.com/fr-fr/store/free-games/on-the-house

  14. Inzwischen könnte es schon fast als Browser Portierung gehen 😉

  15. Lebt ihr auch im Wald, damit es bloß keine Post von Vermieter, Stromanbieter oder sonst wem gibt und habt ihr auch brav eure zwei, drei Bäume, die eure Höhle verdecken in Streetview verpixeln lassen?

    Ja, man sollte sorgfältig mit seinen Daten umgehen, man kann es aber auch übertreiben. Was spricht gegen Fake-Accounts dort, wo man seine hochsensiblen streng geheimen Daten wie Name und E-Mail-Adresse nicht preisgeben will?

  16. Gibts nen Trick um die Auflösung zu erhöhen?

  17. coriandreas says:

    Tja, ich hab mich dort angemeldet und wollte nun doch widerrufen – per E-Mail. Das Ganze ist verhext. Keiner von EA will meinen Widerruf annehmen, obwohl es im „Kaufvertrag“ über 0,00 Euro genauso dasteht. Nun gut, es sind ja noch 13 Tage Restzeit.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit EA? Danke.

  18. „Dead Space“ wird auch im dt. Origin Store noch bis 15.01.2015 kostenlos angeboten. (Verlinkung leider nicht möglich. Einfach mal über Tante Google suchen.) Allerdings wird jeder Download-Versuch mit einer Fehlermeldung quittiert, egal, zu welcher Tageszeit. Weiss jemand, was da los ist?