ASUS ROG Phone 5s und 5s Pro sind offiziell, das sind die Neuerungen

Über das leistungsstarke Gaming-Smartphone „ASUS ROG Phone 5“ hatten wir hier im Rahmen eines ausführlichen Tests bereits berichtet. Nun stehen ASUS ROG Phone 5s und 5s Pro vor der Tür. Hierbei handelt es sich nicht um komplett neue Geräte, wohl aber verfeinerte.

ASUS levelt den Snapdragon 888 in beiden Geräten auf den 888 Plus, sodass die beiden Kisten unter Umständen bei einigen Spielen schneller unterwegs sind. Das ROG Phone 5s und 5s Pro registrieren 360-mal pro Sekunde eure Berührungseingaben, im Vergleich zu 300-mal beim ROG Phone 5. Dadurch sollte der Bildschirm noch schneller reagieren. Das Display ist das gleiche, nämlich ein 6,78-Zoll-OLED-Bildschirm mit einer maximalen Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und einer Auflösung von 2448 x 1080 Pixeln. Ansonsten bleibt nicht nur das Display gleich, sondern auch das Design.

Das Pro-Modell kommt nun mit 18 GB Arbeitsspeicher daher und hat auch bis zu 512 GB Speicherplatz für eure Inhalte. Fast quatschig, denn es gibt laut Specs-Seite ein identisches Modell, welches aber das ROG Phone 5s in der höchsten Ausstattungsstufe ist. Aber dafür hat das Pro eben noch ein rückseitiges Display:

Auch der Rest ist wie im ROG Phone 5. Festgehalten hat man an dem speziellen Kühlsystem mit dediziertem Kühlkörper, das optional per Clip-on-Lüfter zusätzlich kühlenden Luftstrom erhalten kann. Jener Lüfter ist der optimierte AeroActive Cooler 5. Er saugt zusätzlich Luft in der Mitte des Telefons an – dort, wo sich die CPU befindet. Das solle die CPU-Temperatur um bis zu 10 Grad senken. Des Weiteren verfügt der AeroActive Cooler 5 über zwei zusätzliche physische Tasten. Der Akku der Smartphones basiert im Übrigen auf einem Dual-Batteries-Konzept und kommt dadurch auch wieder auf 6.000 mAh Kapazität. Dieser kann mit bis zu 65 Watt besonders schnell geladen werden.

Zur Stunde ist nicht bekannt, wann die Geräte erscheinen und was sie kosten. Das liefern wir gerne nach. Das 5er ging „damals“ bei 799 Euro los.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.