Asus ROG Phone 5 offiziell vorgestellt

Ein paar erste Details zur technischen Ausstattung konnten wir euch zwar schon vor ein paar Wochen nennen, nun ist das Gerät aber offiziell vorgestellt worden. Es gibt dementsprechend alle Spezifikationen zum Asus ROG Phone 5 zu erfahren: Das Asus ROG Phone 5 ist das neue Gaming-Smartphone des Herstellers, welches direkt in drei Ausführungen erscheint. So wird es neben dem „einfachen“ Asus ROG Phone 5 auch noch ein Pro-Modell und eine limitierte Edition geben. Wobei letztere unter anderem dann auch auf 18 statt der sonstigen 16 GB RAM setzt.

Ansonsten versucht der Hersteller wieder einmal möglichst viel aktuelle Hardware auf möglichst geringer Fläche unterzubringen. Wobei beim ROG Phone 5 das AMOLED-Display dann mit 6,78 Zoll doch etwas größer ausfällt als beim Vorgänger. Natürlich verspricht das Display ebenso wieder eine Bildwiederholrate von 144 Hz bzw. 300 Hz für Touch-Eingaben. Der interne Speicher fällt bis zu 512 GB groß aus, ist nicht erweiterbar und – wie schon erwähnt – wird von 16 bzw. 18 GB LPDDR5-Arbeitsspeicher gestützt. Beim SoC wurde natürlich auch aktualisiert. Hier verbaut der Hersteller nun einen Snapdragon 888 5G (5 nm) von Qualcomm, der mit 2,84 GHz taktet und 5G-Unterstützung bietet. Auch Wi-Fi 6E ist mit an Bord.

Festgehalten hat man an dem speziellen Kühlsystem mit dediziertem Kühlkörper, das optional per Clip-on-Lüfter zusätzlich kühlenden Luftstrom erhalten kann. Jener Lüfter ist der optimierte AeroActive Cooler 5. Er saugt zusätzlich Luft in der Mitte des Telefons an – dort, wo sich die CPU befindet. Das solle die CPU-Temperatur um bis zu 10 Grad senken. Des Weiteren verfügt der AeroActive Cooler 5 über zwei zusätzliche physische Tasten. Der Akku der Smartphones basiert im Übrigen auf einem Dual-Batteries-Konzept und kommt dadurch auch wieder auf 6.000 mAh Kapazität. Dieser kann mit bis zu 65 Watt besonders schnell geladen werden.

Zusätzlich ist im Hinblick auf die ROG Phone 5 Pro und das ROG Phone 5 Ultimate erwähnenswert: Sie verfügen über ein Rear-Matrix-Display auf der Rückseite. Während das ROG Phone 5 Pro über ein farbiges ROG Vision-Display verfügt, besitzt das ROG Phone 5 Ultimate eine monochrome Version. Über diese Anzeigen lassen sich laut Asus Animationen darstellen, die etwa Mitteilungen anzeigen können – vom Akkustand über eine Benachrichtigung bei eingehendem Anruf bis hin zum aktivierten X-Modus. Darüber hinaus können Nutzer eigene Animationen erstellen.

Dual SIM Dual Stand-by wird ebenfalls von den Geräten unterstützt. An der Seite befinden sich weiterhin zwei zusätzliche Touchsensoren, die beim Zocken genutzt werden können. Hierbei wird die Ultimate-Edition außerdem mit zwei weiteren kapazitiven Touch-Flächen auf der Rückseite ausgestattet sein.  Neben dem bereits erwähnten Clip-on-Lüfter besitzt das ROG Phone 5 ebenfalls wieder eine Menge Zubehör. Hierbei bewirbt Asus unter anderem auch noch ein spezielles Set Kopfhörer, die Cetra II Core. Hierbei handelt es sich am Ende aber eben um kabelgebundene In-Ears, deren Klinkenanschluss einen 90-Grad-Winkel nutzt, damit er beim Zocken möglichst wenig stört. Das Design der Kopfhörer richtet sich am ROG Phone 5 aus, ist logischerweise aber auch mit allen anderen Klinken-tauglichen Endgeräten kompatibel.

Es gibt durchaus auch noch mehr Zubehör: Das ROG Kunai 3 Gamepad fügt der ROG-Phone 5-Serie etwa eine konsolenähnliche Gamepad-Steuerung hinzu, und das ROG Lighting Armor Case sorgt für zusätzlichen Schutz und verleiht dem Gaming-Smartphone eine Aura-Beleuchtung. Unten findet ihr aber erst einmal noch die Preise der Smartphones selbst.

Preise:

  • Das ROG Phone 5 in der 8GB/128GB Version ist ab dem 10. März im ASUS Online Shop für 799 EUR bestellbar.
  • Das ROG Phone 5 in der 12GB/256GB Version ist ab dem 10. März im ASUS Online Shop für 899 EUR bestellbar.
  • Das ROG Phone 5 in der 16GB/256GB Version ist ab dem 10. März im ASUS Online Shop und?bei Alternate für 999 EUR oder in Kombination mit einer Datenflatrate bei 1&1 bestellbar.
  • Das ROG Phone 5 Pro inkl. AeroActive Cooler 5 wird zu einem späteren Zeitpunkt ab 1.199 EUR im ASUS Online Shop erhältlich sein.
  • Das ROG Phone 5 in der Ultimate Edition inkl. AeroActive Cooler 5 wird zu einem späteren Zeitpunkt ab 1.299 EUR im ASUS Online Shop erhältlich sein

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Warum wird bei den Smartphone von Asus ROG eigentlich nie über die Kamera gesprochen?
    Ist die so schlecht oder nur durchschnittlich ?

    • André Westphal says:

      Bei Gaming-Smartphones sind die Kameras meist eher ein Nachgedanke, zumindest bei denen, die ich selbst so ausprobiert habe oder bei denen ich mir Fotos angesehen habe. Zum Asus kann ich leider nichts sagen, aber ich denke da wird man sich auch her im „soliden“ Bereich bewegen. Da liegt das Augenmerk der Hersteller bei anderen Punkten.

      • Na ja wir reden hier aber von Preisen, welche für die meisten die sich das auch leisten können/wollen eigentlich bedeuten dass es das Hauptsmartphone wird. Und da muss man dann auch sagen das es genau die gleiche Kamera wie bei Rog3 ist. Diese ist zwar OK aber ist meilenweit entfernt von den top Modellen anderer Anbieter. Es ist ein Sony IMX686 Sensor welcher zB auch bei Poco X3 NFC verwendet wird.

  2. 800€ für die 8GB/128GB Version 8GB/128GB Version ist doch für Display, Performance, Akku schon sehr fair. *
    Braucht man denn wirklich noch mehr aus Speicher?

    *Wir gehen davon aus die Tests fallen gut aus 🙂

  3. Die Rückkehr der Klinke – hoffentlich auch beim diesjährigen Zenfone.

  4. welche spiele sollen denn mit der hochgezüchteten Maschine gespielt werden? Lohnt sich das?

  5. Es wundert mich, dass es sich überhaupt lohnt ein solches Nischenprodukt überhaupt auf den Markt zu bringen?

    Leute die am Smartphone Hardcore E-Sport betreiben dürfte m. E. sehr überschaubar sein.

    • – Super Display
      – Hervorragende Akkulaufzeit
      – sinnvolle und eigenständige Akkupflegefunktionen
      – 3,5 Kopföreranschluß für Personen mit hochwertigen Kabelkopfhörern (selbst mittelmäßige Hörer geben einen besseren als über BT übertragenen Sound wider)
      – hervorragender DAC

      Eine ganz spontane Liste, die zeigt, dass jeder, der Musik bestmöglich auf dem Smartphone hören möchte, bei dem ROG richtig ist. Das ROG ist z.Z. das Phone für Liebhaber sauberer Musikwiedergabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.