Asus bringt smarten Blutdruckmesser VivoWatch BP sowie KI-Convertible Project Precog

Asus hat auf der Computex 2018 nicht nur reguläre Notebooks vorgestellt, sondern auch eine Art Sonderfall: Das experimentelle Project Precog stellt nämlich ein Modell mit gleich zwei Bildschirmen dar. Dafür verzichtet man aber auf eine Tastatur. Bis ihr Project Precog im Handel begutachten könnt, wird aber noch etwas Zeit verstreichen. Ab 2019 soll das gute Stück zu haben sein, so Asus. Um dem aktuellen Trend zu folgen, bindet Asus auch künstliche Intelligenz ein. Jene soll z. B. erkennen, ob ihr eine Maus und Tastatur griffbereit habt. Ist das nicht der Fall, bietet euch das zweite Display eine virtuelle Tastatur an.

Auch Sprach- und Gesichtserkennung soll Project Precog intensiv nutzen. Um Flexibilität zu gewährleisten, stellt Asus einen Laptop-, Book-, Tent- und Flat-Modus in Aussicht. Statt mit den Fingern auf den Bildschirmen herumzufummeln, könnt ihr auch einen Stylus einspannen. Hier merkt das Gerät dann, wenn ihr mit dem Stylus an den Bildschirm herantretet und kann automatisch in den Zeichnen-Modus wechseln.

Die KI-Features sollen zudem beispielsweise durch eure Nutzungsgewohnheiten und Kalenderdaten erkennen, wann ihr Meetings plant. Dann schont das Gerät automatisch rechtzeitig den Akku, damit ihr auch für den Termin startklar seid. Klar, dass Microsoft Cortana und Amazon Alexa ebenfalls eingebunden werden. Zum Preis und genauen Erscheinungszeitraum von Project Precog schweigt Asus jedoch noch.

Als neues Wearable hat die Asus VivoWatch BP auf der Computex 2018 ihren Einstand gegeben. Das Armband kann den Blutdruck messen und setzt auf EKG- und PPG-Sensoren. Laut Asus wird euer Blutdruck innerhalb von nur 15 Sekunden erfasst. Als Basis dient Asus Technik HealthAI, die auch Statistiken zu eurer Gesundheit sammelt. Neben dem Blutdruck zählen dazu auch der Puls, die Schlafqualität, Daten zu Aktivitäten und eurem Stresslevel. Entsprechend kann das Fitness-Wearable euch auch Tipps für einen besseren Lebensstil geben.

Die VivoWatch BP ist laut Asus 70 % kleiner und 50 % leichter als vergleichbare Blutdruckmessgeräte für das Handgelenk. Als Akkulaufzeit nennt der Hersteller bis zu 28 Tage. Zum Erscheinungsdatum hat Asus angegeben, dass die VivoWatch BP in Europa im August verfügbar sein solle. Als Preis stehen wohl 169 Euro im Raum.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Tolle neue Produkte von Asus! Die trauen sich wenigstens noch was, während die anderen oft Apple hinterher laufen. Zum Glück machen die weiterhin Uhren! Ich habe die Zenwatch 2 im Abverkauf günstig geschossen und war überrascht wie gut die Qualität ist, die Zenwatch 2 ist eine richtig schöne Uhr. Das neue Modell hat ein schönes großes Display, super! Der Preis ist auch im Rahmen, die werde ich mir mal genauer anschauen. Für das Projekt Precog ist ja noch Zeit, hoffentlich bleibt es bezahlbar.

  2. Naja, selbst wenn diese wtach 50% kleiner als herkämmliche Geräte ist? sie sieht auch 50% größer als eine herkömmliche Uhr aus. Marketing @ its best 😀

    • „Marketing @ it’s worst“ beim Precog:
      „the dual-screen design lets you keep your main tasks in full view while Cortana and Alexa process other tasks on the second screen“
      Die KI braucht also einen eigenen Screen, so so. 😀

  3. Wie genau ist die Messung des Blutdrucks? Beim letzten Test der Stiftung Warentest gab es bei klassischen Messgeräten (mit Kompressor) z.T. hohe Abweichungen. Auch ist die Richtige Messung (Meßgerät auf Herzhöhe) entscheidend.

    Oder anderes Ausgedruckt: Wie brauchbar sind die Messwerte für die Beurteilung der Gesundheit?

  4. Wie genau die Messung des Blutdruck ist würde mich auch interessieren.

    • Ohne diese Info kann man die News genau genommen überhaupt nicht irgendwie bewerten. Eine neue drucklose Messung (die bereits durch die Medien schwirrte) wäre eine Sensation. Eine herkömmliche Messung eher peinlich.

      EDIT: folgt man dem Link im Artikel so liest man: „To get a measurement, you have to press a finger on the PPG sensor at the top and hold it there for 15 to 20 seconds.“

      Widerspricht ein wenig dem Hinweis im Artikel, „Das Armband kann den Blutdruck messen“, denn die Funktionalität scheint eben nicht im Armband verbaut zu sein. Damit höchstens mittelmäßig interessant auch wenn immerhin eine neue Messmethode zum Einsatz kommt.

      Aber wir scheinen da am Beginn einer interessanten Entwicklung zu sein.

  5. Christopher says:

    Die KI „erkennt, ob ihr eine Maus und Tastatur griffbereit habt“…
    Smart……..?
    Konnte aber mein PC in den 90ern noch ganz unsmart auch schon erkennen was da eingestöpselt war … oO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.