Anzeige

„Assassin’s Creed Valhalla“: Update auf Version 1.0.4 bringt Performance-Mode und mehr

Ubisoft hat mit Assassin’s Creed Valhalla gerade ein heißes Eisen im Feuer, das jedoch mit gemischten Feedback zu kämpfen hat. Sowohl André als auch ich spielen den Titel gerade und wir sind beide relativ angetan davon – hier Andrés Test dazu. Doch das Spiel kommt nicht ohne Macken und läuft auf den neuen Konsolen auch nicht stabil mit 60 fps. Nervige Fehler, die mir beispielsweise untergekommen sind, waren, dass NPCs z. B. während einer Quest nicht mehr ansprechbar sind und man nicht mehr weiterkommt. Erst nach einem Neustart des Spiels oder nach dem Laden des letzten Spielstandes geht es dann weiter, auch andere Fehler sind überall im Spiel verstreut, die das Erlebnis trüben.

Ubisoft reagiert und bringt gerade einen Patch auf Version 1.0.4 heraus. Dieser führt eine neue Option für Xbox Series X/S und PS5 zum Wählen zwischen Qualität oder Grafik ein. Wählt ihr Grafik, spielt ihr mit maximaler Auflösung und Details jedoch nur mit 30 fps. Wählt ihr Performance ist das Spiel bei 60 fps gelockt, rendert jedoch in einer geringeren Auflösung. Die Unterschiede sollten jedoch nicht besonders heftig sein. Sowohl auf der Series X als auch auf der PlayStation 5 ist standardmäßig Performance eingestellt. Die Series S kommt mit der Qualitätseinstellung, da die Auflösung hier eh nicht bei 4K liegt.

Weiterhin wurde kräftig optimiert und Fehlerbehebung praktiziert, vor allem auf der Xbox sollte das Spiel nun um einiges besser laufen. Solltet ihr im Spiel gern mal etwas entwenden, dann gebt Obacht, denn ab sofort reagieren NPCs auf euren Diebstahl. Lasst euch also nicht erwischen.

Der Patch ist zwischen 2,5 und 5,5 GB groß – je nach Plattform – und ab sofort verfügbar. Das komplette Changelog listet eine Menge Änderungen auf und kann im Detail direkt bei Ubisoft nachgelesen werden. Wie findet ihr Valhalla aktuell?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich dachte die Wahl von Qualität oder Leistung ist mit der neuen Konsolengeneration Geschichte. Doch wohl nicht.

    Für dieses Entweder-Oder sehe ich immer weniger ein Grund, auf die neue Generation zu wechseln

  2. Ist es nicht so, dass selbst bei der höchsten Grafikqualität kein natives 4k erreicht wird? Bei keiner der beiden Konsolen.
    Würde mich mal interessieren in welchen Einstellungen genau die Modi laufen…

    • Schade dass man kommentare hier net liken kann.

      LIKE

      Man kann native 4k auch mit niedrigen texturen Qualität der einzelnen Objekte oder hohen ereichen

      Dasselbe für Schatten, Spiegelungen, Weitblick etc. P.p.

      Und auf Youtube sieht man den Unterschied oft nicht so gut weil die Videos ja meistens mit Qualitätseinbußen komprimiert sind.

      • Ich habe mich glaube ich etwas unklar ausgedrückt. Ich bezog mich zum einen auf das Spiel selbst, dass hier die Konsolen kein natives 4k schaffen. Ist doch richtig oder?
        Und beim Grafik Modus wird es dann denke ich auch kein natives 4k geben.
        Daher interessieren mich die genauen Einstellungen der Modi…
        So viel mal zum Thema next gen ;)…….

  3. Bietet die Stadia Version eigentlich Next Gen Grafik oder ist das eher PS4 Niveau?

    • Das würde mich auch interessieren

    • Laut Youtube-Vergleichen bekommt man mit Stadia Pro 4k30hz mit Mittel-Hohen Einstellungen der PC Version. -> Also vergleichbar mit dem Qualitätsmodus der Konsolen. Leider keine 60hz sons hätte ich es zum Test direkt gekauft, auch wenn ich eigentlich einen Rechner dafür hätte.

  4. Der Patch ist hierzulande verfügbar ab 13 Uhr.

  5. 13-reasons-why says:

    Versteht jemand von euch weswegen die Version für die PS4 (normales Model) so erheblich mieser aussieht als der Vorgänger Odyssee? Ich hab mich wirklich durch die ersten Quests in Norwegen durchgequält, finde aber den Start in England ebenfalls mehr als dürftig was die Grafik angeht.

    • 13-reasons-why says:

      Hab selbst rausgefunden was der Fehler war: bei diesem Spiel klappt es mit dem HDR einfach nicht. Das Bild, Texturen und Gameplay werden dadurch verwaschen, dunkel, grieselig und sehen einfach nur SCHRECKLICH aus.

      HDR aus – ganz neues Spielerlebnis. Flüssiger, strahlende Farben, holt wirklich das Letzte aus der PS4 raus was geht. Aber dennnoch: Manche Animationen sind teilweise nicht gut und schlechter als bei Odyssee – insbesondre Gestik und Mimik, die Augen und es gibt auch diverse Glitches und Aussetzer.

      Dennoch alles in allem ein sehr guter Nachfolger und es macht nun wirklich Spaß zu zocken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.