ARD Hörspieltage: Die nominierten Stücke zum Download

Müsste man meinen Abend beschreiben, so könnte man dies mit „Die Drei ??? und der nach 10 Minuten Eingeschlafene“ tun. Jeden Abend möchte ich Hörspiele hören, meistens bin ich aber schon kurz nach dem Start eingeschlafen. Immerhin etwas.

Durch viele Streaming-Angebote hat sich das alles ein bisschen verschoben, vor ein paar Jahren war es noch etwas Besonderes, hier und da kostenlos ein Hörbuch oder -spiel zu bekommen, heute haben die meisten das im Abo bei Spotify, Apple Music, Amazon Music oder auch Deezer. Dennoch bleibe ich hier der Tradition des fast 15 Jahre alten Blogs treu, ab und an auf besondere Angebote aufmerksam zu machen. Wie aktuell auf die ARD Hörspieltage.

Da gab es zahlreiche Stücke, Diskussionen und auch Live-Hörspiele. Und wer davon nichts mitbekommen hat, der kann jetzt noch einmal nachhören. So finden sich zahlreiche Informationen auf den Seiten der ARD, wer die ARD Audiothek nutzt, der findet dort sämtliche Hörspiele, alternativ kann man sie sich auch auf dieser Seite herunterladen und auf eine andere Art konsumieren.

Der Deutsche Hörspielpreis der ARD für das beste Hörspiel ging an „Chinchilla Arschloch, waswas“ von Helgard Haug und Thilo Guschas, eine Produktion des WDR.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. „Jeden Abend möchte ich Hörspiele hören, meistens bin ich aber schon kurz nach dem Start eingeschlafen.“

    Und ich dachte schon nur mir geht es so. 😀 Wobei es meistens eher 5 Minuten sind….

  2. Hörspiele mmh, hab es versucht. Eh keine Zeit, müsste wahrscheinlich etwas Erotisches sein…

  3. Danke für den Tipp. Ich höre immer Hörspiele beim Pendeln zur Arbeit.

  4. Schön, dass Du bei der Tradition bleibst! Hörspiele gehören auch zu meinem Leben und das fast täglich. Fing an, als die Kinder ständig Benjamin Blümchen hörten und es allen auf den Senkel ging. Glücklicherweise gab und gibt es umtriebige Rundfunksender, die hier Abhilfe schaffen. Also aufgenommen und auf CD gebrannt. Und was waren da für Perlen dabei…
    Und auch für die Großen war was dabei. Wir sind damals Prof. van Dusen verfallen und hören noch heute eine der 77 Folgen.

  5. Ich höre seit Jahren Hörbücher, zur Zeit über Spotify. Meistens auf dem Weg zur Arbeit, 45 Min. Bus und Bahn. Nix mit Einschlafen. Am meisten Spaß machen Hörbücher allerdings beim Fahren nach Bayern, 9 Stunden im Auto. Ich empfehle „Die Todesliste“ oder „Der Afghane“ von Frederick Forsyth. Wer dabei einschläft, ist tot.

  6. Mikesch Dauerhaft says:

    Warum hört man Hörspiele oder Hörbücher, wenn man vorher schon weiß dass man ein paar Minuten später einschläft?!
    Ergibt das irgendeinen Sinn? Wie doof ist das denn?!

    Ich schaue doch auch keine Filme in der Erwartung nach fünf Minuten einzuschlafen………..! Wenn ich schlafen will lege ich mich ins Bett und gut ist. Wozu brauche ich dann noch Hörbücher?

  7. Hörspiele sind zum anhören und nicht zum einschlafen! Ist jedenfalls meine Meinung.

  8. Wo wir gerade bei Spotify und Hörspielen sind. Gibt es eine Seite/App um Spotify vernünftig nach Hörbüchern zu durchstöbern? Am besten vielleicht ohne meine Mix der Woche und Playlisten zu „versauen“? 🙂

    • Jonathan Wecke says:

      Dafür ist spooks sehr gut! Einfach mal im App-Store suchen. Filtert alles raus und macht sogar die unterscheidung zwischen Hörbüchern und Hörspielen. Eine Pflicht App auf meinem Smartphone!

  9. Jochen Kubik says:

    Hi, bin ich zu blöd, oder warum finde ich das o.g. Hörspiel „Chinchilla Arschloch, waswas“ nicht auf der Seite und nicht in der App?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.