Aprilscherze für das Büro

So Leute, dann erzählt doch mal: was wird morgen in deutschen Büros und Co getrieben? Führt ihr Aprilscherze durch? Wenn ja, was wird gemacht? Bei vielen wahrscheinlich der selbe Kram wie immer: Screenshot vom Desktop machen, Icons in den Papierkorb verschieben und den Screenshot als Wallpaper nutzen. Was gibt es noch? Tesafilm auf der Telefongabel oder ein Stück Papier auf den Maus-Sensor kleben?

Auch klasse: Telefonhörer mal auf das Stempelkissen drücken und den Kollegen anrufen. Für harte Profis: Klarsichtfolie unter die Brille des Damen-Klos kleben 😉 Oder doch nur einfach das Wallpaper tauschen und einen defekten Monitor vortäuschen (hier in groß)? So – und nun ihr!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

80 Kommentare

  1. Mausorientierung sowie Rechts- und Linksklick sowie Klickgeschwindigkeit stark verändern! 🙂

  2. Feuerwehrmensch says:

    Telefonhörrer das Jahr über nach und nach mit Centstücken füllen. Am 1. April alle herausnehmen und zuschauen wie der Kollege sich den Hörer gegen den Kopf donnert 😀

  3. DerStoney says:

    Passt jetzt nicht unbedingt zu April, allerdings auch ein sehr netter Büro Scherz:
    Man benötigt kleine, möglichst schwere Gewichte und einen Telefonhörer mit Hohlräumen.
    Man muss schrittweise Gewichte (Münzen tun es auch) in dem Hörer verstecken und so dessen Gewicht mit der Zeit erhöhen…
    Nach ein paar Tagen/Wochen dann einfach alle Gewichte entfernen und sich Freuen, wenn sich der Kollege den Telefonhörer volle Kanne ins Gesicht haut 😉

  4. Bei gesperrter Arbeitsstation CAPS-Lock aktivieren und irgendwas unauffälliges auf die entsprechende Anzeige legen.
    Viel Spass beim Anmelden 😀

  5. Der Standard: Bei gegenüberliegenden Arbeitsplätzen die Kabel vertauschen. Dann steuert Person A den Rechner B und Person B steuert Rechner A.

  6. JürgenHugo says:

    Sowas kann ich gar nicht nachvollziehen: wenn ich da Chef wäre, den 1. würd ich abmahnen, den 2. würd ich rausschmeißen.

  7. Zunächst muss die Telefon-Nummer des örtlichen Zoos herausgesucht werden und dann wird für den Kollegen ein kleiner Zettel vorbereitet: Bitte Herrn Behr anrufen (und die entsprechende Nummer).
    Inzwischen kennen einige Tierparks diesen Witz zum 1. April und fragen: „Wollen Sie den Brauen oder Weißen sprechen?“. Zumindest klappt der Witz hervorragend und kommt bei allen gut an… 🙂

  8. @JürgenHugo
    Ich hoffe, Du bist kein Chef. Spaßbremse…

  9. Screenshot des Desktops als Hintergrundbild definieren und dann die Taskleiste ausblenden und alle Verknüpfungen in enen anderen Ordner kopieren. Danach zurücklehnen und schauen, die der Kollege wild auf seinem leeren Desktop rumklickt. Das übersteht ggf. auch mehrere Neustarts.

  10. Screenshot vom Desktop machen, den als Wallpaper benutzen und alle Verknüpfungen auf dem Desktop löschen und Freude haben, wie die Kollegen verzweifelt auf die Verknüpfungen klicken 🙂

  11. Es werden zum Beispiel Pralinen mit scharfem Senf oder Chilisauce befüllt und dann auf dem Schreibtisch platziert. In kurzer Zeit sind die ersten Kollegen zur Stelle, die herzhaft zubeißen….

  12. @JürgenHugo: Zum Lachen in Keller ? Ohmann…Leute gibt’s ….

  13. Okay bildschirm hintergrund blau. Screenshot dann icons ausblenden taskleiste automatisch ausblenden und nach oben ziehen 🙂

  14. Ich installiere immer wieder gerne Scherzviren, die ab und zu die Maus bewegen oder irgendetwas tippen. Dazu noch ein paar grafische Sachen, die z.B. eine Autojustierung des Monitors vortäuschen oder einfach mal dem Bildschirm nen Grünstich geben. 😀

  15. JürgenHugo says:

    Ich geh NICHT zum Lachen in den Keller, und ich versteh auch Spaß. Aber sowas, wie da oben steht – das find ich blödsinnig – mehr nicht. Ich würde das ja auch nicht machen.

    Wenn ich das schon höre: „Münzen in den Telefonhörer, Senf in Pralinen“ – kleine Kinder sind da vernünftiger. Das ist meine Meinung zu solchen sogenannten „Scherzen“.

  16. Kampfschmuser says:

    @JürgenHugo
    Du bist das perfekte Opfer. Da macht es noch mehr Spaß.

  17. Shutdown-Script in den Autostart legen und schauen, wie viele Versuche (60 Sekunden Uptime darf man schon geben) das Opfer braucht, um das Skript zu entfernen. Wenn man weiß, was Sache ist, sollte man das Problem schmunzelnd beheben können. Wenn nicht, wird es heiter für alle nicht Betroffenen.
    Alternativ „Anweisungen zur neu installierten Sprachsteuerung für den Abteilungskopierer“ gut sichtbar im Flur positionieren, selbstredend mit dem Hinweis, dass man recht laut sprechen muss, damit die Spracherkennung funktioniert. Bei Nichtakzeptanz der Spracherkennung die „alten“ Bedienelemente abkleben und keine andere Wahl lassen. 🙂

    Und „Telefonhörer ins Gesicht“ kann tatsächlich ganz schön ins Auge gehen (im wahrsten Sinne des Wortes) – dann hat der Scherzkeks auch schnell nix mehr zu lachen. Sollte man sich gut überlegen.

  18. @JürgenHugo: Hätte dich zwar anders eingeschätzt 😀
    Aber auch ich mag den 1. April nicht …
    Alle machen einen auf Witzig und versauen einen den Tag …

  19. @Novo – heul doch.

  20. Für gutgläubige Praktikanten:

    Bitte beim Klavierverleih 089-2060350 anrufen. Wir hatten vor 2 Wochen einen Flügel für das Frühlingsfest bestellt, frag mal nach, wo der bleibt!“

    😉

  21. 1. Alter Azubi- und Praktikantengag: 100 Buchhalternasen im Bürobedarf besorgen lassen.

    2. Sich um die Autokorrektur (z.B. in MS Office) kümmern. „Sie“ durch „Du“ ersetzten lassen oder „nicht“ durch „nihct“ etc. pp.

  22. Auch immer wieder in der Firma beliebt: Den Windows-Nachrichtendienst aktivieren, eine Message mit dem Inhalt „Alle Dateien werden gelöscht. Fortfahren?“ und die Panik in den Augen, wenn dort nur der OK Button zu sehen ist 😉

    Was auch gut kam, einfach mal eine Website mit dem Design von Google erstellen, im Intranet hinterlegen und DNS-Eintrag auf selbigen umbiegen und bei KLick auf die Suche ne nette Screamanimation laden lassen *gg*

  23. TeamViewer im Hintegrund laufen lassen und später einfach mal den Monitor oder die Tastatur aus der Ferne abschalten. 😀

  24. @Christian:

    Kann ich das ganze eigentlich im Router einstellen?
    Ich komm leider an die Rechner von meinen Mitarbeitern nicht dran, da passwortgeschützt;-)
    Ich dachte das geht nur über die Hosts-Datei in Windows?

  25. JürgenHugo says:

    @Kampfschmuser: So früh kannst du gaanich aufstehen, das mir zur Not nich NOCH was fieseres einfällt… :mrgreen: (ich meine damit nix ernstliches oder gesundheitsschädigendes!)

    Wenn anstatt dem „stillen Wässerchen“ 70%-ger Wodka im Gläschen ist – natürlich voll, nich nur so´n bißchen!

  26. @Nils: Das hat auch seine Gründe, warum man da nicht randarf *gg*

    Ne, solche Scherze gehen eigentlich, wenn du weitgehende Administrationsrechte, bestenfalls im Active Directory hast.

    Im Router kann man theoretisch das auch so passend umbiegen, gibt aber nur sehr wenige Router, wo man dies direkt über den DNS-Relay machen kann. Macht also nur Sinn, wenn man direkten Zugriff auf einen internen DNS hat – oder halt auf die host-Datei. An die würde man mit einem Live-Linux unter Umgehen der Kennwortsicherung ebenfalls drankommen, aber das soll jetzt natürlich kein Aufruf sein – manche Arbeitgeber und Administratoren sehen darin einen wesentlichen Eingriff in den Arbeitsablauf und verstehen da wenig Spass 😉

  27. Zum Glück bin ich hier der Sysadmin, wenn morgen irgendwer PC Gags veranstaltet spiel ich mal bisschen „System Operator from hell“ *g*

  28. In was fuer Firmen arbeitet ihr eigentlich dass ihr (Admin) Rechte auf den Rechnern eurer Kollegen habt?
    Oder alles Domainadmins hier?

    /Cormen

  29. CaptainCannnabis says:

    „Screenshot des Desktops als Hintergrundbild definieren…“

    Oh ja – das hat mir früher als ich mir noch einen PC mit der Familie teilen musste ziemlich häufig den Tag versüßt!

    EDIT: zum Glück Admin 😉

  30. Wenn ich das alles so lese, bin ich irgendwie froh, dass ich Morgen frei habe und nicht den böswilligen Aktionen der Kollegen ausgesetzt bin. Euch viel Spass beim Aprilscherze vorbereiten und durchführen.

  31. wir werden über das Intranet verbreiten das die Chips für die Türöffnung benutz werden nun auch zum Bezahlen in den umliegenden Kantienen verwendet werden können. Die Chips können solange die Aufladeautomaten noch nicht aufgestellt sind beim Personalleiter aufgeladen werden 😉

  32. In welchen Firmen arbeitet ihr, dass ihr irgendwelche Sachen auf Rechner installieren könnt und Zugriff auf das Benutzerkonto eurer Kollegen habt?

  33. Scherz für EDV-Azubis:
    Sämtliche Kollegen der Abteilung fragen lassen, ob man für jenjenigen auch Festplattenfett bestellen soll…

  34. Es gibt da so ein kleines Programm für Windows, damit kann man den Desktop komplett auf den Kopf stellen. Zurück gehts, aber nur wenn man die Tastenkombination weiß.

  35. Also bei Intel-Grafikkarten (bei Büro-PCs ists ja gern Onboardgrafik) reicht die Tastenkombi um den Desktop zu drehen:
    „STRG“+“ALT“+Pfeiltaste
    (Vorzugsweise natürlich links, rechts oder unten) 😉

    Das mit dem Kopierer-Linguistik-Modul habe ich im letzten Jahr durchgezogen…

    Auch toll ist ein kleiner Scotchband-Streifen (Geht auch ein Stück PostIT) auf den optischen Maussensor.

    Eventuell etwas Krass ist, den Drucker/Kopierer mit farbigem oder schon bedrucktem Papier zu füllen. 😉

  36. Also ich freue mich ja schon auf so manche Scherze von Internetseiten. phpBB.de war die letzten Jahre immer gut dabei mit den Aprilscherzen. 🙂

  37. Och….

    Im lokalen DNS mal ein paar Hostnamen austauschen…
    Durch Registryänderung nicht mehr den explorer.exe starten lassen, sondern stattdessen $programm_was_wie_virus_aussieht

  38. Gibts diese Drucker-Sprachsteuerung irgendwo auf Deutsch zum Ausdrucken?

  39. Klarsichtfolie unter die Klobrille kleben..ist echt nen geiler „Scherz“ !!

  40. Hinweisgeber says:

    Tja, bei manchen April“scherzen“ werden sich die Clowns wohl bald mit Hartz IV abfinden müssen.

    Oder gar vor Gericht kommen („Klobrille mit Klarsichtfolie abdecken“)

    Mal sehen, ob die Clowns dann auch noch lachen!

  41. Och, sollte man alles nicht soooo eng sehen, aber auch nicht übertreiben 😉

    Ach ja, da ja einer gefragt hat: Domainadmin 😉

  42. Hinweisgeber says:

    Gerade als Domainadmin sollte man solchen Blödsinn unterlassen.

    Ansonsten bitte nicht jammern, wenn Hartz IV wartet!

  43. @Sven und andere: Euer Vorschlag steht schon im Artikel, vorm Posten den doch bitte mal lesen!

    Ich finde Chashys „Telefongabel“ sehr schön;) Ein Wort, dass vom Aussterben bedroht ist;)

  44. Es müssen ja auch nicht immer gleich die superunangenehmen Sachen sein. Oft reicht auch der simple Streich und der macht trotzdem Spaß. Wie z.B. dafür sorgen, dass die Poststelle statt der üblichen 15 Kisten diesmal 50 Kisten angeliefert bekommt. Oben sind dann die vollen 15 Kisten und darunter dann 35 leere. Damit fopt man die anderen auch, aber der „Schaden“ besteht nur in einem kurzen Schreckensmoment („Was so viel zu tun heute?“).

  45. Mist, hab für Editier-Erlaubnis zu langsam getippt… sry für Doppelpost…

    Ich bin mal gespannt, welche Meldungen von Heise & Co. wieder für bare Münze genommen werden. Letztes Jahr hat sich sogar Tagesschau.de (?) einen erlaubt, das war doch das mit dem Porto für E-Mails.

    Es müsste ein Satzzeichen, Symbol, oder Bild für „haha, du Idiot bist drauf reingefallen“, was man denen schicken kann, die es geglaubt haben…

  46. Was sind denn hier teils für Spassbremsen unterwegs?

    Diejeniegen die solche Scherze machen, werden schon wissen inwieweit sie sich das erlauben können. Diejenigen die hier Moralapostel spielen scheinen in der Hinsicht wohl nicht viel Spielraum zu haben, tut mir ja leid für sie.

    Ich bin auch schon am Überlegen, was ich morgen so anstelle. 🙂
    Hoffe ich bekomme hier noch ein paar gute Tipps 😉

  47. @smk Porto für Emails. Das ist jetzt bittere Realität in Form von DE-Mail und Epostbrief 😉

  48. Hinweisgeber says:

    Wie gesagt: Wenn dann eine Abmahnung oder gar Kündigung ins Haus steht, bitte nicht jammern.

    Einfach mal nach Arbeitsrecht und Aprilscherz googlen.

    Noch eine Bitte: Könnte die Spassvögel, wenn sie dann Hartz IV beziehen, von ihrem tollen Erlebnis berichten? Damit andere was zum Lachen haben!

  49. @Hinweisgeber

    Also ich bin per Du mit meinem Chef, vielleicht schick ich ja sogar ihn morgen in den April 🙂

    Es geht ja nicht jeder zum Lachen in den Keller.

    (Was spuckt denn google da großartig aus ???)

  50. Nur deppen unterwegs oder was los hier? Fuer nen kleinen scherz gibts sicher kein hartz4…
    Das leben ist schon so hart genug, das sind kleine scherze gerne gesehen finde ich…

    LG

  51. Hinweisgeber says:

    @Mathias:

    Wieso schließt du von dir (und deinem von dir selbst berichteteten im Vergleich zur Alggemeinheit SELTENEN Naheverhältnis zu deinem Chef) auf alle anderen?

    Willst du ernsthaft verantworten, dass andere Personen aufgrund von z.T. derben „Aprilscherzen“ in ihren Unternehmen Probleme bekommen?

    PS: Bist du fähig zu googlen? Dann ab die Post!

  52. Es sollte wohl jedem klar sein, daß nicht jeder mit dem obersten Chef einen Supi-Draht haben kann. Der Herr Obermann vom Rosa Riesen frühstückt bestimmt auch nicht morgens mit allen T-Shop-Mitarbeitern. In einem Betrieb, in dem das Klima einigermassen in Ordnung ist, wird ein Aprilscherz wohl kaum irgendwelche relevanten Konsequenzen haben.
    Sorry Herr Hinweisgeber, JürgenHugo und weitere. Lockert doch die Krawatte ein bisschen und traut den geneigten Lesern etwas mehr Grips zu, als morgen früh im Chef-WC die Brille abzubleben und das ganze per Live-Stream ins Firmenintranet zu jagen.
    …oh, Idee. Ich muss schnell los, Frischhaltefolie suchen….
    🙂

  53. Hinweisgeber says:

    Das mit der Frischhaltefolie kann zudem imho auch noch strafbar sein: Ehrverletzung!

    Und was ist, wenn sich jemand bei dem Telefonscherz (Gewichte ins Telefon) verletzt? Da vergeht dem Scherzbold dann das Lachen, wenn er Schmerzensgeld zahlen darf.

    Generell sollte man sich mit solchen „scherzen“ zurückhalten: Wir sind hier ja nicht im Kasperltheater!!!

  54. Du meinst doch nicht allen Ernstes, dass nur weil hier der Hinweis auf die die Frischhaltefolie über der Kloschüssel gegeben wurde, jeder diesen Scherz gleich in die Tat umsetzt, es handelt sich um Ideen, man sollte nicht alles so ernst nehmen, auch nicht das was hier als Beispiel genannt wurde. Zudem ist man mit dem Beschweren des Telefonhörers heute ein wenig zu spät dran. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dieser Scherz schon oft zur Anwendung kam 🙂

    Klar kann ich googeln, aber so ein großes Problem scheinen Aprilscherze nicht zu sein, allzuviel findet sich da nicht.
    Ich schließe nur insofern von mir auf andere, weil das wie gesagt jeder selber auszuloten weiß, auch ohne Deinem Hinweis, Du scheinst den Lesern hier ja wirklich wenig zuzutrauen. 🙂

  55. Hier für nette Telefonscherze!
    http://www.marcophono.net/

  56. Aprilscherze sind doof! Ein kleier Scherz ab und zu im Leben lockert sicher das Miteinander auf. Es sollten aber keine böswilligen Scherze auf Kosten Anderer sein und nicht immer nur auf Einen (Mobbinggefahr). Aber alles an einem Tag ? blööööööööööööd.

  57. Stand in unserem Intranet

    Sehr geehrte Kollegen und Kolleginnen ,
    wie uns HP mitteilte, kam es bei der Produktion von Flüssig Kristall Displays (LCD) zu einer Kontamination mit Schimmelsporen der Gattung Alternaria video orbis.
    Dieser Schimmel ist für den Menschen nicht Gesundheitsschädlich, führt jedoch nach dem Ausblühen zu einer Verfärbung der Displays.
    Betroffen sind Notebooks der Modellreihe HP Compaq 2510p, 2530p, 6710b, 6730.
    Weiter sind Monitore der Modellreihen LP2275 und LP1965 ebenfalls betroffen.
    Wir möchten Sie Bitten sich mit dem Helpdesk unter der Durchwahl -xxxx in Verbindung zu setzen, um eine Überprüfung der Seriennummer vor zu nehmen.
    Wir bitten vielmals um Entschuldigung
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre IT

  58. Auch klasse: Telefonhörer mal auf das Stempelkissen drücken und den Kollegen anrufen
    Bitte nicht den eigenen Telefonhörer, sondern den des Kollegen auf’s Stempelkissen drücken.

  59. @Daniel S. :
    Danke für den Tipp!!! Habe heute frei konnte aber auf diesem Weg meinen Chef einen Telefonstreich spielen. 😀

  60. Hinweisgeber irritiert; schreibt er aus eigener Erfahrung?

  61. @Rainer: Auch gut: Dinge, die schon im Artikel stehen, quasi wortwörtlich zu wiederholen 😉

  62. Ma ne Frage: Glaubt ihr wirklich, dass Azubis so dumm sind? Ich bin Azubi, und ich bins nich ;D

  63. Das Hintergrundbild is heut auf allen Ausstellungs-PCs 😉

    b.t.w.: Unter Windows 3.11 war es noch möglich ALLE!!! Systemfarben auf weiß zu stellen^^ sehr nett, so im Blindflug

  64. 2 Euro Stück mit Tesa Powerstrip am Boden befestigen. Geht natürlich nicht mit Teppichböden. Klappt aber ansonsten ganz gut 😉

  65. Also ich bin auch der Meinung, dass man sich ruhig den ein oder anderen Scherz erlauben darf und habe hier ein paar nette Anregungen bekommen (Papier unter der Maus klappt hervorragend!).
    Ein kleiner Scherz lockert die Stimmung im Büro auf! Hier bei mir steht jedenfalls heute ein verdächtiges neues Gerät in der Küche rum, das via Rundmail groß angekündigt wurde! Ich werde es wohl erst testen, wenn es Montag noch da ist!

  66. JürgenHugo says:

    @Martin H.: Das krieg ich da „wech“, und wenn ich Werkzeug holen muß. Im Büro brauchste dir doch nur den nächsten Brieföffner zu schnappen – oder habt ihr sowas nich mehr? :mrgreen:

    In der Werkstatt auf ´ne dicke Stahlplatte auflöten (aber von einem „Guten“, damit man die Reste vom Lot nich sieht!) – DAS kannste nur noch wegmeißeln!

  67. Hinweisgeber says:

    „Auch klasse: Telefonhörer mal auf das Stempelkissen drücken und den Kollegen anrufen
    Bitte nicht den eigenen Telefonhörer, sondern den des Kollegen auf’s Stempelkissen drücken.“

    Wieder ein Fall für Hartz IV mehr. V.a. wenn das der Telefonhörer vom Chef ist.

    Anscheinend geht es den Leuten wirtschaftlich zu gut.

  68. Rainer Zufall says:

    Gibt’s was langweiligeres? Wenn ich hier nicht „erster April, erster April“ gelesen hätte… Es wäre an mir vorbeigegangen.
    Bin ich nu‘ ’ne Spassbremse?
    Rainer Zufall

  69. LOL!!

    Bist du der Rainer Zufall der auf lawblog das gepostet hat:

    „Und wann werden endlich mal die ganzen Demonstranten verurteilt die Kosten verursachen, Polizisten anpöbeln und bewerfen und sich dann auch noch beschweren? “
    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/04/01/s21-stuttgarter-polizist-nun-vorbestraft/

    Oder was das nur rEiner Zufall?

  70. Rainer Zufall says:

    @Mimamu
    ja, das ist wirklich reiner Zufall. Soll heissen, das bin ich nicht, und der Spruch (im Lawblog) ist sowas von daneben!

    Rainer(brauche einen neuen Nick) Zufall

  71. Bluescreen als Bitmap öffnen und dabei den Kabel von der Maus und der Tastatur vom Rechner rausstöpseln…

  72. @Rainer Zufall: Dachte schon, das wäre kein reiner Zufall. 😉

    „nd der Spruch (im Lawblog) ist sowas von daneben! “

    Seh ich ebenso! 🙂

  73. Das Powershell-Script starten, das alle 5 Sekunden im Hintergrund Rechts- und Linksklick vertauscht…

  74. Also ich habe gut gelacht bei einige Dingen in diesem Beitrag.
    Und an Hinweisgeber: Du hast sicher auch bei Tom und Jerry gelacht, oder? Trotzdem würdest Du wohl kaum die beiden nachspielen. Wer nicht weiß wann er welchen Scherz anbringen darf, der muß halt seine Lektion lernen. Deine Hinweise erinnern mich an Bedienungsanleitungen in den Staaten: Kleintiere bitte nicht in die Mikrowelle zum trocken legen, Vorsicht, Kaffee ist heiß, langsam trinken“. Willst Du den gesunden Menschenverstand abschaffen in dem Du alles vorbetest?
    z.B. Klarsichtfolie über Klo, da hätte jeder im Kino gelacht, aber nicht zuhause bei der Freundin ausprobiert.

  75. Wir haben unserem Projektleiter erzählt, dass wir aus versehen ein 2 Monate altes Datenbankbackup beim Kunden in die Produktivumgebung eingespielt haben. Ein neueres Backup sei leider auch nicht mehr vorhanden…
    😀

  76. gdata sagt zum link „hier in gross“

    Virus beim Laden von Web-Inhalten gefunden.

    Adresse: http://dl.dropbox.com/u/93354/cracked-screen-desktop-wallpaper.jpg
    Status: Der Zugriff wurde verweigert.

    Website gesperrt!
    G Data InternetSecurity 2011 hat den Zugriff auf diese Webseite verweigert.
    Die Seite enthält infizierten Code.

  77. Da siehste mal, was das für eine Software ist…