Apple Watch: Warnungen bei unregelmäßigem Herzrhythmus auch auf älteren Modellen verfügbar

watchOS 5.2 ist da und Besitzer der Apple Watch Series 4 dürfen nun endlich auch hierzulande die EKG-Funktion nutzen. Doch auch die älteren Apple Watch-Modelle bekommen eine Verbesserung im Bereich des Herz-Trackings verpasst. So könnt ihr in der Apple Watch-App mit watchOS 5.2 die Mitteilungen bei unregelmäßigem Herzrhytmus aktivieren. Diese sollen euch dabei unterstützen, ein eventuelles Vorhofflimmern zu erkennen. Apple schreibt dazu:

Vorhofflimmern (AFib) tritt auf, wenn das Herz unregelmäßig schlägt. Es ist eine häufige Form des unregelmäßigen Herzrhythmus, bei der die oberen Kammern des Herzens nicht synchron mit den unteren Kammern schlagen. Vorhofflimmern kann zu Blutgerinnseln im Herzen führen, wenn es nicht behandelt wird. Dies kann einen Schlaganfall, Herzversagen und andere Komplikationen zur Folge haben.
Die Apple Watch kann dich benachrichtigen, wenn sie einen unregelmäßigen Herzrhythmus feststellt, der Vorhofflimmern sein könnte. Diese Mitteilungen können in den Einstellungen „Herz“ in der Apple Watch-App verwaltet werden.

Die richtige Option dazu findet ihr im Tab „Meine Uhr“ > Herz > Mitteilungen bei unregelmäßigem Herzrhytmus in Health konfigurieren. Dort leitet man euch durch den Prozess und erklärt euch auch, auf welche Dinge oder Symptome ihr achten solltet. Weiterhin ist die Apple Watch nicht in der Lage, Herzinfarkte festzustellen oder Vorhofflimmern ständig zu überwachen. Solltet ihr euch also unwohl fühlen etc. konsultiert immer einen Arzt. Die Watch kann nur Hinweise geben und ersetzt keine medizinische Untersuchung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Puhhhh Sinus Rhythmus…

  2. Wie genau ist das Messen der Herzfrequenz über eine Smartwatch?

  3. Jetzt kommen gleich die Möchtegern Experten und wollen uns erklären, warum dass alles murks ist und die Wartezimmer jetzt alle voll werden, obwohl es nicht mal in den USA so ist mit ihren Hypochondern…

  4. Wow! Welch wichtige Funktion für circa 1% der Bevölkerung.
    Die restlichen 99%, die nicht an Vorhofflimmern leiden sind totaaaal begeistert.
    Ganz ehrlich mal: Wenn’s nichts zu melden gibt, dann tu’s auch nicht.

    • Karl-Heinz says:

      Irgendwie denke ich gerade: vielleicht gehörst du zu den 1%, trägst keine AppleWatch und wir anderen, die sich für solche Meldungen interessieren bleiben zukünftig von Dir verschont.

  5. Inwiefern unterscheidet sich diese Funktion von denen, die nur die neueste Apple Watch bietet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.