Apple: Verwalten von Podcasts etwas einfacher

apple logo itunesKurz notiert für alle angehenden Podcaster, die ihren Podcast auch via iTunes den Hörern zur Verfügung stellen wollen. Apple hat offenbar etwas an der Seite gedeichselt. Früher war da nichts möglich, außer der Einreichung des Feeds, nun kann der Nutzer doch etwas steuern. So kann er über die Seite nicht nur neue Podcasts-URLs einreichen, er kann auch bestehende Adressen von Podcasts ändern, ohne dass er einen Podcast komplett neu einreichen muss. Sicherlich für alle Betreiber eine unfassbare Erleichterung. Podcasts einreichen und Feeds editieren kann man nach Eingabe seiner Daten auf dieser Seite.

connect

(danke macsnider!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wenn wir schon bei Podcasts sind. Wann dürfen wir wieder mit einer neuen Folge vom Neuland-Podcast rechnen?
    😉

  2. Wird dauern, ich kann nach einer Operation nicht richtig sprechen.

  3. Wat? Schon wieder OP? Alder! Mandeln?

  4. @Sappi: Ne, Implantate.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.