Apple TV+: Trailer zur Familien-Serie „Ellas Leben“ veröffentlicht

Apple hat in den vergangenen Monaten eine Menge Inhalte in seinen Streaming-Dienst Apple TV+ geschoben, darunter auch viel für Familien und Kinder. In eben jene Kategorie fällt auch die Serie „Life by Ella“ oder zu Deutsch „Ellas Leben“, die am 2. September startet. Die Produktion dreht sich um die 13-jährige Ella, die mit Krebs konfrontiert wurde und in die Schule zurückkehrt. Fortan will sie das Leben in vollen Zügen genießen, sich ihren Ängsten stellen und jeden Moment zu schätzen wissen. Auf ihrem Weg ermutigt sie andere, genau dasselbe zu tun.

Nun ist der Trailer zur Serie erschienen, der euch einen ersten Eindruck von den Inhalten vermittelt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. So viel gutes. AppleOne ist auch wegen TV+ mein letztes Abo das ich einstellen würde.

  2. Ich verstehe nicht, wie man sich eine Serie über einen potentiell tödlich erkrankten Teenager ansehen könnte. Wenn man selbst Kinder hat, ist so etwas doch unerträglich/unguckbar. Ich habe dasselbe Problem mit Krankenhaus-Serien. Nur Elend und Tod.

    • Tja – für den einen ist das Glas halb leer und für den anderen wiederum halb voll…

    • Genau das Gegenteil. „Club der roten Bänder“ war beispielsweise ein wunderbares Beispiel für eine Serie, die zeigt, wie man auch als totkranker Mensch mit Optimismus und der Zuneigung anderer Menschen nach vorn blicken kann. Ängste zu ignorieren oder sie zu verdrängen, hilft eben nicht, sie zu überwinden.

  3. Klingt positiv, dies kann in der heutige Zeit nicht schaden. Finde zwar bislang die Menge an Serien bei AppleTv etwas wenig. Aber einige Perlen wie Ted Lasson sind dabei. Was mMn auch eher eine Serie mit positiver Botschaft ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.