Anzeige

Apple TV: Bildschirm anpassen und Inhalte ausblenden

Es soll sie geben: die Besitzer eines Apple TV. Dieser kann meines Erachtens nicht mit aktuellen Lösungen mithalten, die durch ihre Offenheit DLNA und Dritt-Anbieter erlauben, doch angesichts des Preises ist die kleine Box sicherlich für alle ausreichend, die sich im Apple Universum wohlfühlen, beziehungsweise ihren nicht smarten TV in irgendeiner Form nachrüsten wollen – beispielsweise um Netflix oder Watchever zu schauen.

appletv

Sehe ich irgendwo einen Apple TV im Einsatz, so bietet sich oftmals das identische Bild: der Startscreen sieht wirklich immer gleich aus, die zur Verfügung stehenden Kanäle wurden nicht verändert und bieten auf den ersten Blick ein unaufgeräumtes Bild. Gerade für Familienmitglieder ohne technisches Verständnis ist das ab und an verwirrend und so kann man das zu Sehende doch eigentlich auf das Genutzte eindampfen.

IMG_8077

Vorab: ein Entfernen der zu sehenden Kanäle ist nicht möglich, wohl aber ein Ausblenden vom Startbildschirm. Die meisten Apps lassen sich direkt ausblenden, ausser die direkten von Apple, beispielsweise Filme, Musik und TV-Sendungen sowie die Einstellungen. Drückt man mit der Select-Taste (der große runde Button an der Apple Remote) lange auf ein Objekt, so fängt dieses an zu wackeln – wie bei iOS quasi.

IMG_8078

Zeitgleich erscheint die Info, dass man weitere Optionen mit einen Druck auf Play / Pause erhält. Macht man dies, so kann man das Objekt im nächsten Schritt ausblenden. Das ist bei vielen auszublendenden Objekten natürlich umständlich und so kann man auch in die Einstellungen des Apple TV gehen und dort den Punkt Hauptmenü herauskramen. Hier lassen sich schnell und einfach alle Elemente einsehen und in Reihe ausblenden.

IMG_8079

Einfach ungewünschte Kanäle mit der Apple Remote anwählen und mit dem Klick auf Select (große runde Taste) ausblenden. Nachdem ihr das alles erledigt habt, habt ihr einen aufgeräumten Apple TV-Bildschirm, der nur die von euch gewünschten Elemente enthält.

IMG_8080

Diese könnt ihr übrigens auch in Bezug auf die Anordnung anpassen. Wie oben beschrieben so lange ein Objekt mit der Select-Taste anklicken, bis das Wackeln anfängt – und dann einfach mit den Navigationstasten an die gewünschte Stelle bugsieren.

> Apple TV bei Amazon
> Apple TV bei Apple

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ganz miese Nummer von dir. Jetzt, wo ich es schon wieder fast vergessen hatte, dass heute kein neues Apple TV vorgestellt wird, kommst du mit der alten Kiste um die Ecke 😉

  2. Ich hab hier ein quasi neues AppleTV 3 rumstehen – total vergessen und verstaubt. Das Ding ist mir noch nicht mal die Mühe des Aufräumens wert.
    Das schlechteste Appleteil ever..

  3. Mein Apple TV ist immer noch nahezu täglich im Einsatz (dank der Mac-App „Beamer“).

    Trotzdem schade, dass immer noch kein Upgrade kommt.

  4. Vielen Dank für den Tip! Ich bin grade unterwegs aber zuhause werde ich mich gleich mal ans Werk machen. Ganz nach oben kommt dann arte concert – auch ein toller Tip von Dir!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.