Apple TV: Bei Apple derzeit mit 50-Euro-Guthabenkarte

Apple hatte einige Stunden seinen Store offline. Grund dafür? Eine neue Aktion bezüglich des Apple TV HD und des Apple TV 4K. Zwei feine Streaming-Geräte, die ich selbst im Einsatz habe, die allerdings deutlich teurer sind als Roku, Fire TV oder auch Chromecast. Mit der neuen Aktion ist es so, dass es beim Kauf des Apple TV eine Gutscheinkarte von Apple im Wert von 50 Euro dazugibt. Kein reiner Rabatt, stattdessen können Kunden den Gutschein für weitere Käufe einlösen. Ansonsten lohnt bei Interesse auch der Blick in andere Stores, oftmals gibt’s den Apple TV auch bei anderen Händlern günstiger.

2021 Apple TV 4K (64GB)
  • Dolby Atmos für faszinierenden, raumfüllenden Sound
  • Der A12 Bionic Chip verbessert Audio, Video und Grafik deutlich, und dadurch auch deine Games und Apps

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Das sind die neuen Gift Cards – die können auch für dei Services genutzt werden :).

  2. Kommt vielleicht ein neues Gerät bald?

    Wenn sie eine auf M2 (Max) basierende Spielkonsole raushauen, wäre cool.
    Nicht, dass ich neben PS5 und Switch eine dritte Konsole brauche, aber trotzdem.

  3. Ich finde es im Jahr 2022 immer noch etwas kurios, dass Apple bei Produktaktualisierungen den Store offline nehmen muss. Eventuell sollten sie sich mal eine richtige Store-Software zulegen. Wäre schon irgendwie lustig wenn Amazon bei jeder Aktion erstmal den kompletten Store schließen würde.

    Ansonsten ist das AppleTV 4k schon nett, aber letztendlich haben die Apps auch Bugs (wofür Apple vermutlich nichts kann) und leider hinken einige Apps dem aktuellen Stand hinterher.

    • Müssen Sie nicht. War beim M1 iMac letztes Jahr nicht so. Ist Marketing.

    • Du kannst mal davon ausgehen, dass das eine wohlüberlegte Aktion ist, die mehr mit Marketing („Oh, da kommt gleich was Neues!“) als mit technischen Begebenheiten zu tun hat.

    • Müssen tun die es gar nicht, ist nur eine reine PR Aktion immer.

      Shop down -> Sämtliche Seiten fabulieren was es neues gibt und Apple bleibt im Gespräch.

    • Oliver Müller says:

      Läuft sicher mit iOS. Das ist wie bei einem iOS-Update. Da muss das Gerät auch neu gestartet werden, dann wird das Update gefühlt ewig installiert und dann erst bootet die neue Version.

      Android installiert die Updates schon seit Jahren im Hintergrund, dann reicht ein regulärer Reboot.

      Mal schauen, was eher kommt, das Update von Produkten im Store ohne ihn dafür deaktivieren zu müssen, oder die Installation von iOS-Updates im Hintergrund.

      • Also ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich jemals mein iPhone mehrfach starten musste, um ein Update zu installieren.

        • Oliver Müller says:

          Das passiert natürlich automatisch. Das wäre ja noch bescheidener, wenn man dafür das iPhone händisch mehrfach neu starten müsste.

  4. Fritz Mukula says:

    Auch wenn ich sonst Apple meide, aber diese Box ist wirklich 1A. Alles läuft butterweich, keine Framedrops, wie zuvor über Fire Cube. Der Preis ist allerdings, wie immer bei Apple, vollkommen Banane.

    • Was denn für Framedrops, bitte? Und dann noch beim FireTV Cube?

      • Wahrscheinlich ist das Ruckeln gemeint, wenn Inhalte mit falscher Framerate abgespielt werden, der FireTV Cube das nicht automatisch umschalten kann. In dieser Hinsicht ist das Apple TV wirklich unschlagbar.

        • Hmm, ich hab die autom. Bildfrequenzänderung aktiviert (da gibt’s dann manchmal die Meldung, dass die Bildwiederholfrequenz angepasst wird, hab’s nie hinterfragt oder überprüft) und hab das noch nie bemerkt, dass da was nicht passt. Geht das nicht grundsätzlich mit jedem TV? (abzüglich der Gurken, die 25/30/50/60 Hz nicht vernünftig können und auch 3:2 Pulldown nur so semi)
          Soll heißen: liegt das dann nicht eher an der Kombination Player/Wiedergabegerät statt das dem FireTV anzulasten?

          • Ok, der FireTV kann es in der Tat, das war falsch ausgedrückt. Die Apps können es nicht, einzig Amazon Video kann es von den Streamingapps. Ansonsten kann Kodi das auch noch. Auf dem AppleTV kann das so ziemlich jede App (außer natürlich die Apps des ÖR mal wieder…).

            • Gut, bei Netflix/Disney+ hab ich das auch noch nie bemerkt, dass der kurze „passe Bildwiederholfrequenz an“ Screen kam, hab aber auch nie richtig darauf geachtet. Probleme bezüglich einer Diskrepanz Media/Player/TV Bildwiederholfrequenz ist mir aber dennoch nie aufgefallen. Und eigentlich stören mich so Dinge wie ruckeln, tearing, frame drops (gaming), frame doubling (schlechtes 3:2), usw. recht flott. Allerdings habe ich aber auch nicht grundsätzlich alle Bildverbesserungstools an meinem TV deaktiviert. Nicht auf volle Pulle, aber so, dass es tatsächlich Dinge ausbügelt ohne alles Richtung gekünzelt zu schieben. Möglich, dass dadurch sowas ausreichend glattgebügelt wird.

  5. Habe mittlerweile den „alten“ 4k sowohl in Schlaf- als auch Wohnzimmer und bin wesentlich zufriedener als mit dem FireTV 4k oder den eingebauten Apps im Philips und Samsung Smart TV. Das 4k HDR sieht besser aus, als von den nativen Apps (vermutlich durch mehr Power vom SoC) und die Bedienung ist deutlich angenehmer als ein Fire RuckelTV mit tonnenweise Werbung (die man zwar mit neuem Bootloader etc entfernen kann, das ist mir den Aufwand aber nicht wert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.