Apple: so viele Geräte verkaufte man in Q2/2014

Neue Quartalszahlen aus dem Hause Apple. Die aktuellen Zahlen spiegeln das zweite Quartal im Fiskaljahr 2014 wider, welches am 29. März endete. Man erwirtschaftete 10,2 Milliarden US-Dollar Gewinn – bei 45,6 Milliarden US-Dollar Umsatz. Im Vergleich zum letzten Jahr hat man in Sachen Umsatz etwas Boden gutgemacht, da hatte man 43,6 Milliarden US-Dollar Umsatz bei 9,5 Milliarden US-Dollar Gewinn vermelden können.

macbook

Man verkaufte 43,7 Millionen iPhones, im letzten Jahr waren es im gleichen Zeitraum 37,4 Millionen iPhones. 4,13 Millionen Macs setzte man  ab, 3,95 Millionen im Vergleichsquartal im letzten Jahr. Auch iPads brachte man an den Mann, 16,35 Millionen Stück, im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Minus, in Q2/13 setzte man 19,47 Millionen ab. Abwärts geht es auch mit dem klassischen iPod, 2,76 Millionen verkaufte man in Q2/14, vor einem Jahr waren es noch 5,63 Millionen.

Bildschirmfoto 2014-04-23 um 22.36.53

Apple CEO Tim Cook dazu:

„We’re very proud of our quarterly results, especially our strong iPhone sales and record revenue from services. We’re eagerly looking forward to introducing more new products and services that only Apple could bring to market.”

Wir sind gespannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Nicht besonders gut. Nach der 45-Mrd.-Delle am Jahresanfang muss die Cash-Cow „iPhone“ dieses Jahr deutlich besser zünden, sonst wird es finster bei Apple.

  2. Ja genau, sehr finster…………..

  3. Soll heißen… .

  4. Apple is doomed…

    …wie jedes Jahr 😀

    Nach wie vor das erfolgreichste Smartphone am Start, welches von Jahr für Jahr mit steigenden Verkaufszahlen glänzen kann. Aber natürlich ist das „nicht besonders gut“, wenn man nach der Meinung einiger Herren hier geht xD

  5. Du hältst also einen Gewinnzuwachs von 0,7 Mrd. bei derart steigenden Verkaufszahlen für solide?

  6. Gib’s doch einfach auf. Andere Unternehmen würden sich freuen so viel Umsatz zu haben wie Apple Überschuss hat. Es sieht finster aus? Mach dich nicht lächerlich.

  7. Leider wahr. Es ist nach wie vor unglaublich, wie profitabel Apple ist – naja, kein Wunder bei den Apple-Jüngern und den hohen Preisen. Mal schauen, wie lange sie diesen Post-Jobs-Kurs (hohe Preise, wenig Innovation) noch halten können…

  8. Qualität hat nun mal seinen Preis! 😉

  9. @Peter: Lol.

    Ja, Qualität hat ihren Preis. Das aber im Zusammenhang mit Apple zusagen ist einfach nur von gestern.

  10. Aber ich versteht schon. Man muss sich ja seine letzte Technik-Fehlentscheidung schön reden. Andernfalls würde man sich ja eingestehen müssen aufs falsche Pferd gesetzt zu haben.

  11. Wahnsinn und schon wieder die ersten die den baldigen Untergang von Apple herbei fantasieren :).

  12. Sehr lustig das hier manche die Weihnachtsgeschäftszahlen mit den Q2 vergleichen, das zeigt wirklich Fachkompetenz 😉

  13. Ich finde die Zahlen erstaunlich gut. Man muss bedenken, dass auch ohne neue Produkte ein Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal da ist. Damals waren nämlich die brandneuen flachen iMacs 27″ und viele iPad mini erst nach Weihnachten lieferbar.

  14. Apple ist ja wirklich schlimm. Alles, aber auch alles kopieren die…
    Dann verkaufen die ja immer weniger von ihrem überpreisten Elektronikschrott…

    Ganz schlimm, dass die es sogar schaffen, die Börsenheinis zu manipulieren, die jetzt diese überbewertete Aktie auch noch auf strong buy setzen.

    Sehr gut, dass die versammelte Expertenschaft hier sich nicht blenden lässt und schon gar nicht in „Technik-Fehlentscheidung“ investiert.

  15. @Jo: <

    Den hast du dir so richtig verdient, du alter Blog-Troll 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.