Apple Pay in Deutschland: Neue Spekulationen

apple-pay(Update 24.10.2016: De deutsche Apple Pay-Seite ist online! Wurde am heutigen Tag erneuert.)Ich hatte vor ein paar Tagen schon via Twitter eine Grafik zugeschickt bekommen, die ich zu dem Zeitpunkt nicht ganz deuten konnte, weil ich der Meinung war, dass sie schon länger so gewesen wäre. Leider finde ich den Tweet des Lesers nicht mehr. Aber vielleicht helfen uns jetzt andere auf die Sprünge, beispielsweise der Redditor Alisamix. Er ist der Meinung, dass Apple Pay in Deutschland mit der Vorstellung neuer Macs am 27. Oktober 2016 an den Start gebracht werden könnte. Muss nicht, wir begeben uns hier natürlich mal wieder auf das große Feld der Vermutungen.

map-nav-uk-switzerland-applepay-blue

Momentan zeigt die Apple Pay-Seite die aktiven Länder, in denen Apple Pay genutzt werden kann. Es sind nicht viele, vor allem nicht in Europa. Deutschland? Banken wagten sich nicht so recht an Apple Pay heran – für die ist hier immer noch PayDirekt der neue und heiße Kram. Circa eine Woche war aber auch Deutschland auf der Apple Pay-Landkarte zu sehen, geändert wurde das Bild dann am 17.10.2016 gegen 23 Uhr.

spyifed

Fehler von Apple? Kann natürlich sein. Und auch die Tatsache, dass es mittlerweile deutschsprachige Suchergebnisse zu Apple Pay gibt, die dann ins Leere laufen, sind natürlich nur ein Indiz zur weiteren Spekulation. Mehr gibt der Spaß nicht her, denn die Seiten wurden schon früher in alle möglichen Sprachen übersetzt.

tpcox

Man kann also weiter spekulieren und getrost den 27. Oktober abwarten. Ich habe ein paar Bekannte bei Banken abgeklopft, da hat niemand etwas gehört – wer mehr weiss, kann mich gerne (anonym) kontaktieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    Apple Pay? Nein Danke!

  2. also mein letzter Stand ist, dass es sich in DE nicht lohnt Apple Pay auszurollen, da die Giro/EC-Karte das elektronische Standardzahlungsmittel ist und schlicht nicht genug Leute ein iPhone haben und noch eine Kreditkarte… schade, aber so ist es eben im Entwicklungsland Deutschland. Spätestens wenn die Automobilbranche vom Silicon Valley überrollt wird wars das mit unsrem „Wohlstand“.

  3. Wenn dann könnte ich mir Banken wie N26 als erste Partner vorstellen, was auch passen würde weil sie mit der Siri Integration eine der ersten waren.

    Leider gibt’s selbst zu Zeiten von NFC noch Läden die eine minimalen Betrag von 10€ für Kartenzahlungen verlangen (lokaler ReWe z.B.)

  4. Die erste Bank die mir applepay anbietet, eird mich als Kunden gewinnen.

    Alleine schon kontaktloses Zahlen mit meiner fidor Kreditkarte bis 25€ finde ich super.
    Mit applepay wird kontaktloses zahlen nur noch sicherer.

  5. ich hoffe, dass yomo (sparkasse) zu den ersten anbietern gehört. aber auch boon (wirecard) und n26 bieten sich da an.

    mittlerweile wird kontakloses zahlen per eurocard in sehr vielen läden in deutschlannd unterstützt. für mich wäre das ein traum, da ich ständig ohne bargeld oder ganz ohne portmonee unterwegs bin. iphone oder evtl bald apple watch habe ich jedoch immer dabei. und dann funktioniert das noch super schnell und ist sicherer als alle anderen zahlungsdienste.

  6. Benutze seit ein paar Monaten boon auf meinem Handy. Das ist zur Zeit die einzig vernünftige Smartphone kontaktlos zahlungsmöglichkeit, da es bei meiner Bank bis Ende des Jahres noch keine ec Karten mit kontaktlos Funktion gibt :-(. Die Größe Lebensmittel Discounter unterstützen nfc Zahlung zum Glück schon mal. Lidl macht sogar diese Woche ne Verlosung für alle die kontaktlos bezahlt haben. Würd mir zwar auch andere Lösungen wünschen wie z.B. Android pay aber was solls.

    Was nicht schlecht ist, bei den letzten 3 x Boon kontaktlos bezahlen habe ich jeweils 5% des Kaufpreises wieder als Guthaben gutgeschrieben bekommen.

    Ich würde grundsätzlich überall gerne bargeldlos bezahlen wollen. In der Brieftasche hab ich meistens nie mehr als 20€ dabei.

    Hoffe das Appel pay bald kommt dann wird Googel sicherlich schnellstmöglich nachziehen.

    Da sind wir alle auf kommende Woche gespannt.

  7. Was bringt es mir, mit dem Smartphone zu zahlen?
    Kontaktlos gerne, dann aber doch bitte einfach und unkompliziert mit Kreditkarte.
    Weder Apple Pay noch Android Pay, Samsung Pay oder sonstwas reizt mich da auch nur ansatzweise.

  8. @erhier
    1. es ist sicherer, weil man es mit apple pay noch mit dem fingerabdruck bestätigt. eine kreditkarte kann geklaut und missbraucht werden, dein iphone nicht.
    2. du hast direkt übers smartphone eine übersicht, was du und wo du gezahlt hast
    3. es gibt leute, die ungern ihr portmonee mitschleppen oder es halt mal vergessen, das handy aber nicht.
    4. ich stecke mir auch gerne mal nur die karte in die hosentasche, weil ich kein platz für ein portmonee habe… dabei habe ich die karte schon mal kaputt gemacht.
    5. wenn man mit der apple watch bezahlt, dann hat man wohl den geringst möglichen aufwand beim zahlen… einmal die hand ausstrecken. fingerabdruck wird nicht benötigt, weil man das beim anlegen der uhr einmalig erledigt.

  9. 6. ein kartenmissbrauch in form von karte scannen/kopieren (passiert im ausland gerne mal) gibt es mit apple pay nicht. noch nicht einmal deine daten bekommt der händler. mit apple pay zahlt man anonym und die autorisierung mit der bank findet verschlüsselt statt auf token-basis.

  10. Zahlen per Apple Watch über Apple Pay wäre eine feine Sache. Dann könnte der Geldbeutel in vielen Fällen ganz in der Hose/Jacke bleiben.

  11. @HO:
    Danke für die Antwort. So richtig überzeugen mich deine Argumente aber noch nicht.
    1. Gut, wenn das Smartphone geklaut wird, kann zumindest keiner mehr damit bezahlen, das Gerät selbst ist aber trotzdem weg und damit entsteht mir ein Riesenverlust und jede Menge Unannehmlichkeiten.
    Selbige habe ich natürlich auch, wenn mir einer die KK klaut, aber der Schaden ist zumindest deutlich geringer (wobei man den m.W.n. auch von der Bank erstattet bekommt).
    2. Das ist ja nun nicht von der Bezahlmethode abhängig, dank N26 habe ich das bereits und technisch wäre es auch allen anderen Banken möglich, die wollen es nur – ähnlich wie bei Apple Pay – scheinbar nicht.
    3./4. Zu der Sorte Mensch gehöre ich eigentlich auch, aber in Deutschland wird das wohl vorerst ein Zukunftstraum bleiben.
    5. Na ich weiß nicht. Wenn ich in London bin und dort meine KK für’s Ein- und Auschecken in der U-Bahn nutze, habe ich die separat in der Hosen- oder Hemdtasche.
    Bei Bedarf ziehe ich sie dann nur kurz raus, haue sie auf’s Lesegerät und fertig. Eine Sache von max. 5 Sekunden.
    Bei der Uhr müsste man – denke ich – schon vorsichtiger sein, weil man sie ja nicht beschädigen oder verschmutzen will. So ein beherztes Raufklatschen wird da also eher nicht möglich sein. 🙂
    6. Das ist beim kontaktlosen Bezahlen doch generell so, zumindest die Sache mit dem Kopieren, das betrifft AFAIK immer nur den Magnetstreifen.

  12. @Al-D
    Boon funktioniert wirklich sehr gut, ich wünschte nur die Geschäfte würden alle bereits am Eingang vermitteln ob sie NFC Zahlungen und Kreditkarten akzeptieren oder nicht. Gerade bei Rewe fand ich es sehr ärgerlich, weil sie erst die deutschlandweite Akzeptanz angekündigt hatten, dann aber doch manche Filialleiter ihre eigene Suppe kochen und es weiterhin ablehnen. Ich hab nun immer einen „Not-Schein“ zwischen Telefon und Case.

  13. Ich hab kein Notgeld mit dabei, bietet jemand keine Kartenzahlung an und das ist nicht ersichtlich am Eingang wird der Einkauf stehen gelassen und ich verlasse den Laden.

  14. @erhier

    1. es ging mir rein darum, zu vergleichen, was passiert, wenn deine sachen geklaut werden bzgl konto leer räumen… mit der kreditkarte/ec-karte ist das ggf möglich. das iphone ist nicht zu knacken, daher technikschrott für den dieb.

    2. über apple pay hast du (angeblich) direkt den überblick, über die letzten 10 bezahlvorgänge. unabhängig von der zahlungsart kannst du natürlich deine banking app aufmachen und gucken… aber nicht in echtzeit.

    3./4. es geht mir hauptsächlich darum, was passiert, wenn ich mein portmonee vergessen habe… und apple pay ist jetzt schon in deutschland so verbreitet nutzbar, dass man gut „überleben“ kann. was mir noch fehlt, sind geldautomaten mit kontaktlosem abheben bzw apple pay. in den usa fangen die gerade damit an, einige automaten umzurüsten.

    5. in london kann man ebenfalls bus und ubahn fahren indem man sein iphone/applewatch an das lesegerät hält. keine karte mehr notwendig, da die oyster card nun das iphone nfc nutzen kann. und es heißt nicht umsonst „kontaktlos“… also nix mit draufschlagen.

  15. @HO:
    1. Genau, „ggf.“ ist es möglich. Wer seine Karte zügig sperren lässt und die PIN nicht mit Edding auf die Karte schreibt oder Ähnliches sollte sowas auch nicht befürchten müssen. 🙂

    2. Kennst du N26? Das ist in Echtzeit, das ist ja gerade der Reiz an der Sache.
    Ich zahle kontaktlos, keine 5 Sek. später kriege ich die entsprechende Benachrichtigung auf’s Smartphone (sofern ich das will, lässt sich natürlich auch abschalten).

    3./4. Wo kann man in Deutschland denn Apple Pay nutzen? Ich weiß nur von einigen Discountern, die so langsam kontaktloses Bezahlen anbieten, aber durch den Alltag kommt man ohne Bargeld doch noch lange nicht.

    5. Ich weiß, dass dort seit längerer Zeit schon Apple Pay und sogar Android Pay akzeptiert wird, allerdings habe ich noch nie auch nur eine Person gesehen, die das auch genutzt hat.
    Man wird ja so schon von hinten mit bösen Blicken durchbohrt, wenn man mal die Karte schief auflegt und nicht direkt das grüne Lämpchen leuchtet, wie soll es dann erst sein, wenn man da anfängt mit dem iPhone oder der Uhr rumzufuchteln? 🙂

  16. Ich würde eine Einführung von Apple Pay durchaus begrüßen, inzwischen ist die Kreditkartenakzeptanz recht gut und auch das kontaktlose Bezahlen ist schon verbreitet, selbst im Aldi/Lidl kann man inzwischen kontaktlos zahlen. Ob man es nutzen will oder nicht, darf natürlich jeder für sich entscheiden, allerdings sollten doch in einem wirtschaftlich erfolgreichen Land wie Deutschland moderne Zahlungsmethoden verfügbar sein. Mal abwarten, ob sich da jetzt mal doch was tut.

  17. @Leif Sikorski
    Ja das stimmt es ist für den Kunden schwer erkennbar ob der Laden kontaktlos akzeptiert oder nicht. Hab bei meinem Rewe Glück gehabt konnte am 6.8.2016 sogar einen kleinstbetrag von 3,88€ kontaktlos bezahlen.

    Ich hab schon bei Lidl, Aldi, Kaufland & Rewe mit boon zahlen können.

    Was halt immer noch bei den meisten Läden ist, dass die Kassierer meistens schlecht geschult sind. Oft schauen die Kassierer skeptisch und ungläubig wenn man sein Handy zuckt. Dann heisst es immer das hab ich mit dem Handy noch nie gesehen wusste nicht dass das auch geht.

    Vor einer Woche beim Lidl. Ich: kontaktlos bitte (hatte nur mein Handy in der Hand und nicht meine Brieftasche)
    Kassiererin wie bitte kontaktlos mit Karte? Ich Nein sie bieten doch kontaktlos zu zahlen. Sie wieder also mit Karte zum Glück hat sie dann den EC Kartenleser für kontaktlos freigeschaltet. Hab mein Handy drauf und auch sie war überrascht, dass es mit dem Handy auch funktioniert. Auch bei ihr war ich laut ihrer Aussage der erste Kunde der kontaktlos mit dem Handy bezahlt hat.

    Die Filialleiter Schulen ihr Personal zu wenig und zu schlecht

    Zu not hab ich ja ehh meine normale EC Karte dabei falls es mal mit dem kontaktlos zahlen nicht klappen sollte.

  18. Ist dieses „boon“ eigentlich neu? Lese davon heute hier das erste Mal.
    Die Preisliste liest sich jedenfalls eher so, als käme sie von der Sparkasse Hinterkaffingen.
    Monatliche Gebühren? Auslandseinsatzentgelt? Hallo, wir haben 2016!

  19. Bis jetzt gibt es Apple Pay doch nur in Zusammenhang mit Kreditkarten, oder?
    Damit kommt man in Deutschland halt nicht weit.

  20. @erhier

    3./4. alleine schon mit eurocard kann man oft kontaktlos bezahlen… hier kann man gezielt nach geschäften suchen. alle großen ketten sind eigentlich dabei. dass man nicht komplett ohne bargeld auskommt, ist klar, besonders wo es am nützlichsten wäre, geht es nicht ohne… parkscheinautomat, gastronomie, kleine läden. aber lebensmittelmarkt, media markt und tankstelle geht schon.
    hier die mastercard übersicht…. https://www.mastercard.de/de-de/privatkunden/services-wissenswertes/services/kontaktlossuche.html

    5. hab mir gerade eine youtube video angeguckt… mit dem iphone dauert es wirklich ne sekunde länger, als nur mit der oyster karte. mit der apple watch geht es aber genauso schnell wie mit der karte, da eben kein fingerabdruckscan gemacht wird. es entfällt aber das rauskramen der karte bzw des portmonees.

  21. @goran
    die akzeptanz von kreditkarten hat sich zuletzt deutlich erhöht, da die EU die gebühren gekappt hat. dürfte bald gleichziehen mit maestro und girocard (ec-karte)

  22. @erhier

    korrektur…. sehe gerade dass mastercard kontaktlos bei uns in der stadt sehr verbreitet ist. 70% der restaurants und bars, die ich besuche, haben es schon und sogar die parkhäuser akzeptieren es (wohl aber noch nicht die parkscheinautomaten am strassenrand).
    apple pay kann also kommen.

  23. N26: „Die Entscheidung ob wir Apple Pay anbieten oder nicht treffen nicht wir. ApplePay ist in Deutschland noch nicht verfügbar. Wenn Apple uns diese Funktion anbietet werden wir diese sicherlich in unser Produkt einbinden.“

  24. Bin gespannt. Werde dann jedenfalls auch Kunde dieser Bank. Hoffe ja auf N26 und American Express.

  25. -erhier
    Boon gibt es schon ne weile. Wird zusammen mit Wirecard realisiert. http://goo.gl/uObWZP

    Es gibt im 1. Jahr keine monatlichen Gebühren (außer du nutzt die Aufladung über eine echte Kreditkarte) .
    Ich überweise einen Betrag X auf mein Boonkonto und kann diesen Betrag wie bei einem Prepaidguthaben verbrauchen.
    Sobald ende des Jahres meine Sparkasse endlich EC Karen mit „Kontaktlos Funktion“ mir zu Verfügung stellt (12/2016 werden die Karten bei unsere Sparkasse getauscht) dann werde ich vermutlich Boon kündigen.

    Bei der Anmeldung auf boon.Basic bekommt man 5€ von Boon geschenkt somit kann man das auch recht schnell testen.

    Boon wird es sicherlich schwerer haben (bei ihren Preismodell) sobald Apple Pay und Android Pay in Deutschland starten.

    -caschy benutzt du schon NFC Zahlung egal in welcher form?

  26. @AL-D:

    „Hab bei meinem Rewe Glück gehabt konnte am 6.8.2016 sogar einen kleinstbetrag von 3,88€ kontaktlos bezahlen.“

    Sowas nenne ich nicht mehr Kleinstbetrag, ich hab schon weitaus geringere Beträge unbar bezahlt.

  27. Die Commerzbank ist bis heute nicht in der Lage die Debitkarte mit NFC anzubieten. Würde aber gerne mit AP bezahlen.

  28. @Chris R.

    wenn man bedenkt das bei manchen Anbieter EC Kartenzahlung erst ab 10€ möglich ist / war ist das schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

    Zudem waren Kreditkarten vor einiger Zeit gar nicht gern gesehen wenn man etwas in Deutschland Stationär zahlen wollte.

    Dank der EU wurden die Kreditkartengebühren gedrosselt 12/2015 . Max Gebühern 0,2% bei EC Katren und 0,3% bei Kreditkarten. Somit gibt es auch keinen Grund für die großen Discounter diese neue Art von Bezahlung nicht zu akzeptieren und auch Kleinstbeträge zu verweigern was sich dann für das mobile Paymant positiv auswirkt

  29. @Kelkheimer bei Apple Pay brachst du keine eigenständige Debitkarte mit NFC. Die Kreditkarte ist virtuell bei AP auf deinem Smartphone gespeichert.

    Wenn du eine Debitkarte mit NFC und Kontaktlosfunktion hast dann kannst du damit eigenständig bezahlen, dann brachst du eigentlich auch kein AP

  30. @AL-D
    Es reicht völllig aus, wenn du der Kassiererin sagst dass du mit Karte bezahlen möchtest. Sobald das Gerät aktiviert wurde kannst du sowohl mit Karte, als auch kontaktlos bezahlen.

  31. @caschy: gibt es bei euch keine Supermärkte? Die Discounter ALDI und LIDL können das bereits flächendeckend, IKEA mindestens an einigen Standorten, bei gängigen Supermärkten variiert es meines Wissens von Filiale zu Filiale. Da hat sich im letzten Jahr extrem viel getan.
    Wenn ich einen c’t-Artikel richtig in Erinnerung habe könnten diese Terminals auch schon mit Apple Pay umgehen. Daher sollte Deutschland bereit für Apple Pay sein, auch wenn iPhones hierzulande ein Nischenprodukt sind.

    • @MySam: Wie gesagt. Ich gehe kaum Einkaufen. ABER: Ich war heute da und Lidl macht momentan tatsächlich Werbung für kontaktloses Zahlen bei uns.

  32. Gerne kontaktlos bezahlen, aber dazu gibt es ja genug andere Möglichkeiten. Und das führende Mobilsystem ist halt (auch in Deutschland) Android mit einem Marktanteil von mehr als 80 Prozent.

    Apple Pay ist halt proprietär an Apple gebunden, und iOS ist halt auch in Deutschland nur ein proprietäres Nischensystem mit kleinem Marktanteil.

  33. @chris
    mit android pay ist man an android gebunden, mit apple pay an apple. wo ist das problem? du nutzt das jeweilige system deines handys. wenn du wechselst (android>iOS>android), dann ist das eine sache von sekunden, bis du es erneut eingerichtet hast. genauso wenig umständlich, wie deinen web.de mail account von der iOS Mail App auf die entsprechende android app zu übertragen.

    und… iOS hat zwar nur 15% marktanteil, jedoch sind es genau die personen, die am ehesten mit dem handy zahlen würden.

    zudem können nur bestimmte geräte für android pay genutzt werden (ich werfe einfach mal 40% in den raum). noch weiter schränkt es sich ein, wenn man die geräte nimmt, die einen fingerabdruckscanner haben (ohne gehts zwar auch, aber macht dann wenig sinn).

    in den usa hat das iphone (40% marktanteil) ganz grob einen anteil zwischen 60-80% bei den kontaktlosen zahlungen (also auch inkl. zahlungen mit karte) bzw. bei den zahlungen nur mit smartphone. da hab ich die verschiedensten zahlen gefunden… daher nur grob zur einordnung.

  34. @Max32
    Jup du hast Recht.
    War heut beim Rewe und sagte kontaktlos zahlen bitte. Die Kassierer wusste nicht wie sie das Aktivieren soll / kann. Dann hab ich ihr gesagt sie soll Kartenzahlung aktivieren und schon konnte ich mit boon zahlen 😀

  35. Willkommen in Deutschland, dem Land, das Leute, die mit Kreditkarte zahlen wollen, nur schief anschauen und wo ein 50-Euro-Schein bereits den Grundsatzverdacht der Geldfälschung erzeugt.

    Deutsche Banken, die Dinosaurier.

  36. Mir reicht NFC bei den Kreditkarten vollkommen. In der Schweiz kann man schon bei Coop und Migros überall damit zahlen. Twint gibt es auch hier, ein lokales Konkurrenzprodukt zu Applepay – aber für mich viel zu umständlich (einige male beobachtet welche Verrenkungen an der Kasse dadurch gemacht werden) und auch nicht kompatibel mit meinem Android.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.